DieSeniorenweltmeisterschaften der Tischtennissenioren in Schweden/Stockholm hatte am Freitag noch einige Überraschungen parat. Alfons Högemann/Martin Bernhard waren diesesmal in der Hauptrunde der Männer AK 50 in der Hauptrunde erst in der 2 ten Runde gegen die späteren Weltmeister Segal/Lindmäe (Rus/Est) ausgeschieden, was einen hervorragenden 33.ten Platz bedeutete. Für Högemann ein sehr beachtlicher Erfolg. Auch Neuling Fitty Heitmann schied in der Hauptrunde mit seinem Partner in der Hauptrunde aus und belegte einen 64.ten Platz. Auch toll und mit einer Energieleistung erreichten die Brocke Brothers Martin und Axel einen 16.ten Platz in der Consolation Round AK50-59, was eine starke Leistung war. Axel erreichte zudem am Vortag einen tollen 9.ten Platz in der Einzelkonkurrenz der AK50-59 in der Consolation Round.Die Jüngsten im Team, allen voran Kay Siemund, der einen tollen 32. Platz in der Consolation Round der Ak40-49 im Einzel und einen 16.Platz im Doppel mit Dietmar Köhne aus Hannover erreichte ist ein tolles Ergebnis.
Lediglich der Jüngste im Bunde, Renee Bieder, musste diesesmal Lehrgeld zahlen. Aber gegen die ehemaligen Profis und Topspieler die in seinen Gruppen waren, zu verlieren, nimmt er sportlich. „Schließlich habe ich denen mal nen Satz abgenommen oder auch ein paar mehr Punkte als 8! Das ist schon gut!“ so seine Meinung.
Günter Göbel ging ebenfalls leer aus. Er hatte mit der Grippe zu kämpfen. Er konnte sein Können nicht so abrufen und war einfach nur Platt. Aber Günter hofft 2013 bei der EM in Bremen wieder etwas zu reißen.
Jetzt steht erstmal die Sommerpause an und die Cracks werden im September wieder angreifen in der Meisterschaft.


Über die Autorin/den Autor:  Mit fünf Spielern ist der Tischtennis-Club Werne 98 vom 25 Mai. bis zum 01. Juni bei der Senioren-Weltmeisterschaft in Bremen vertreten. Renee Bieder berichtet für uns in einem Blog aus Schweden. Alle Beiträge der Autorin/des Autors: