In den letzten Tagen war ich mit Mama, Papa, Opa Peter, Tante Ute, Tante Eva, Jule, Eva und Hund „Socke“ im Kurzurlaub in Ankum. Opa Peter wurde letztes Wochenende 70 und das war unser Geschenk an ihn. Ich glaube es hat ihm gefallen, ich für meinen Teil fand es auf jeden Fall sehr schön.

In den vier Tagen habe ich ca 100 000 mal „Opa Peter“ gerufen, 40 Kubikmeter Wasser wurden mit meiner kleinen „Hello-Kitty-Gießkanne“ aus dem Schlauchboot-Plantschbecken in irgendwelche Eimer umgefüllt, 2 komplette Rinder wurden in Form von Hundekuchen an „Socke“ verfüttert und 3 Liter Tränenflüssigkeit wurden geweint.
Mein neustes Hobby ist Golf spielen, die haben da so schöne gepflegte Sandkästen. Genau richtig für mich und mein „Kitty-Sandkuchen-Set“. Unser Haus lag nämlich genau auf einem Golfplatz.
Das Einzige mit dem ich sparsam war, war „Kacka machen“. Mama und Papa waren schon etwas in Sorge, weil es bei mir doch eigentlich immer recht gut klappt. Aber ich denke das war die ungewohnte Umgebung und ein Großteil der aufgenommenen Nahrung wurde auch sofort durch „Spiel und Spaß“ wieder verbrannt. Am letzten Tag hat es dann auch geklappt. Alle dachten schon ich wäre eine Heimscheißerchen.

Als wir dann unsere „sieben Sachen“ wieder gepackt und Opa Peter nach Hause gebracht haben musste ich GANZ laut weinen und „OPA PETER“ rufen. Hui, war ich traurig, aber Mama hat mir dann gesagt, dass ich ihn bestimmt morgen schon wieder sehe. Na gut, dann will ich mal nicht so sein, aber länger als ein Tag sitzt nicht drin.

Bis dann, Eure Püppi

Weiter Baby-Geschichten gibt es hier


Über die Autorin/den Autor:  To change this standard text, you have to enter some information about your self in the Dashboard -> Users -> Your Profile box. Alle Beiträge der Autorin/des Autors: