Hallo zusammen,

hinaus in die weite, weite Fußballwelt um Erfahrungen zu sammeln.  Im aktuellen „Fall“ ist die Welt nicht soweit entfernt, und liegt in Paderborn.     Dorthin wird Nachwuchsspieler Philipp Hofmann für ein Jahr ausgeliehen.    Der Deutsche Meister der U19 soll sich also zunächst in der Zweiten Liga durchbeißen.            Vom Grunde her eine gute Maßnahme, denn Dauergast auf der Tribüne oder in der Regionalliga zu sein, würde ihn nicht wirklich weiterbringen.      Es wurden in letzter Zeit ja schon viele Spieler verliehen, aber nur wenige kehrten zurück, um es dann in der „Ersten“ zu packen.      Hoffentlich bleibt dem 1,94m großen Angreifer das erspart, und es „schlägt“ mal wieder einer aus der eigenen Jugend ein.           Die Kapitainsfrage bei den Königsblauen scheint ja auch noch offen zu sein.            Warum?  Wenn doch alle mit Benni Höwedes zufrieden waren.    Oder Huub Stevens vielleicht nicht.      Verliert der Schalker Nationalspieler nicht nur erst seinen Posten in der Innenverteidigung, dann wohlmöglich auch den noch auf der rechten Seite?         Das mag ja alles höchste Spekulation sein, aber mir ist das Ganze nicht geheuer.     Vielleicht liege ich letztendlich total daneben, hoffentlich, aber irgendwie ist da was im Busch.         Es sind mir noch zuviele Baustellen auf dem Berger Feld, und man hört erschreckend wenig, garnicht S04-like.        Vielleicht lauft ja auch alles ruhig, so wie die Verantwortlichen sich das vorstellen, aber unsereins ist das so nicht gewohnt 🙂 .

 

Tschüß, bis die Tage

R.A.


Über die Autorin/den Autor:  Rainer Aschmoneit schreibt unseren Schalke-Fan-Blog. Der leidenschaftliche Schalke-Fan aus Hamm kommentiert die großen und kleinen Geschichten rund um den S04 mit viel Witz und Selbstironie. Alle Beiträge der Autorin/des Autors: