Heute startete das Programm mit dem
Besuch des „Nairobi National Museum“. Dort haben wir viel über
die Entwicklung des Menschen und die kenianische Kultur und Fauna
gesehen und gelernt.

Besonders begeistert waren wir von den
präparierten Tieren, die man in kenianischer Wildnis entdecken kann.

Nun ging es zur Stärkung am Mittag in
ein Schnellimbiss, in dem wir nach langer Zeit des Verzichtes mal
wieder Pizza und Burger essen konnten.

Danach ging es weiter mit einer
Wanderung durch Nairobi-Downtown. Unter anderem sahen wir das
Parlament, einige Ministerien und riesige Hotelkomplexe.Ein bisschen
erschrocken waren wir von der Art und Weise wir man in einer
Großstadt die Straßen bzw. auch die Highways überquert.Obwohl
überall Werbung für Ampeln und Zebrastreifen gemacht wird, läuft
man einfach über die Straßen, in der Hoffnung von keinem Auto
erfasst zu werden, da weder Ampeln noch Zebrastreifen in
ausreichender Anzahl zu finden sind.

Erschöpft und Müde freuen wir uns auf
das Abendessen.


Über die Autorin/den Autor:  To change this standard text, you have to enter some information about your self in the Dashboard -> Users -> Your Profile box. Alle Beiträge der Autorin/des Autors: