Hallo zusammen,

es gibt ja doch noch Steigerungen beim S04, und wenn es „nur“ beim Umsatz ist.   Ein paar Millionen mehr, die Schulden wurden gesenkt, aber trotzdem hängt da noch ein dicker Brocken von ca. 250 Millionen Euro über dem Berger Feld.    Aber darüber brauchen wir Laien, es sei denn wir hätten Wirtschaftsinformatik, Wirtschaft überhaupt, und Jura, Fachgebiet Wirtschaftskriminalität, studiert, keine Gadanken machen.    Das wird schon überall in irgendwelchen Tochtergesellschaften GmbH u. Co KG mit Anhang etc. verwurschtelt sein, und irgendwie funktionieren.               Uns interessiert  das Sportliche, und da tritt der Noch- Tabellendritte zur Zeit ein wenig auf der Stelle, mit leichter, gefährlicher Abwärtstendenz.     Ich mache es ja nicht gerne, diese Schwarzmalerei, oder das Durchspielen der letzten drei Spieltage.      Aber sie sind ja noch zu spielen.                 Die nächste Aufgabe ist bei den heimstarken, und zuletzt erfolgreichen Augsburgern.   Der Aufsteiger, Hut ab, wird wohl den direkten Klassenerhalt schaffen.    Dann sind im letzten Heimspiel der Saison die Herthaner zu Gast.   Mit dem Kopf in der Schlinge, und kurz vor dem Rücksturz in die 2. Liga, trotz Ottoverband.    Zum Saisonhalali geht es an die Weser, die den Kampf um einen der Startplätze in der Europa League noch nicht aufgegeben haben.      Man könnte ja völlig entspannt über die A1 fahren, wenn gegen die Mannschaften aus dem Tabellenkeller gewonnen würde, und der alte und neue Deutsche Meister seine Aufgaben weiterhin ernst nähme.           Das wäre ja alles zu einfach, denn nicht vergessen:  wir, bezw. ich schreibe hier vom S04, und geht da etwas einfach?  Nein, ausser Eintritts- und Bratwurstpreise zu erhöhen.         Also wird noch einmal kräftig gezittert werden müssen in den letzten Wochen.         Ich höre das Hufgetrappel der Fohlen hinter mir schon ziemlich laut, zu laut für meine empfindlichen blauweißen Gehörgänge.        Platz Vier für Königsblau in der Endabrechnung, bedeutet Teilnahme an der EL.

 

Tschüß, bis die Tage

R.A.


Über die Autorin/den Autor:  Rainer Aschmoneit schreibt unseren Schalke-Fan-Blog. Der leidenschaftliche Schalke-Fan aus Hamm kommentiert die großen und kleinen Geschichten rund um den S04 mit viel Witz und Selbstironie. Alle Beiträge der Autorin/des Autors: