Kennt ihr das auch? Auf einem Teller liegt sie vor euch, die Ränder schon braun gebacken, aber nicht zu hart und die Mitte schön weich. Ein Duft steigt euch in die Nase, denn eine Scheibe wurde gerade frisch vom Leib abgeschnitten. Vor euch liegt ein Butterbrot. Es ist Abend und ihr habt richtig Hunger, oder besser noch, ihr habt richtig „Schmacht“. Ihr braucht nicht viel, um jetzt glücklich zu werden. Das Einzige, was diesem Brot jetzt noch fehlt ist eine schöne Schicht „Gute Butter“. Herrlich, wie sie sich streichzart auf dem Brot verteilen lässt. Ruhig etwas dicker wir wollen ja nicht geizig sein, jedenfalls nicht bei der eigenen Schnitte. In kleine, appetitliche Häppchen geschnitten, liegen sie nun auf eurem Teller .  Ihr steckt euch das erste Stück in den Mund. Die Butter zerschmilzt sofort auf eurer Zunge und der cremig, sämige Geschmack vermischt sich nun mit dem Butterbrot. Genial, direkt noch ein Stückchen hinterher.
So geht das bei mir Abends fast immer. Da kommt keine Fleischwurst, „Bärchenwurst“, oder Käse mit.
Nur Brot und Butter, Mensch bin ich bescheiden.

Guten Appetit, Eure Püppi!

Ich will es wissen!! Jeder hat so seine Favoriten beim Brotbelag, was esst ihr, oder euer Kind am liebsten?
Klickt hier und nehmt an der neusten Babys-Bloggerwelt Umfrage teil.


Über die Autorin/den Autor:  To change this standard text, you have to enter some information about your self in the Dashboard -> Users -> Your Profile box. Alle Beiträge der Autorin/des Autors: