„Gab es nichts vom Chor zu berichten?“,“Habt Ihr überhaupt während meines Urlaubs geprobt?“, „Was macht der Blog?“Logo Madrigalchor Werl
Diese und andere Fragen durfte ich mir -mit Recht- gefallen lassen, da letzte Woche nichts an dieser Stelle von dem Madrigalchor Werl berichtet wurde. Dabei war es ein spannender Abend.
Bereits weit vor der Chorproben trafen sich viele Sängerinnen und Sänger, um über eine anstehende Satzungsänderung zu diskutieren. Die aktuelle Chorsatzung bedarf dringend einige Änderungen. Damit die neue Ausgabe bei der kommenden Jahresmitgliederversammlung eine breite Zustimmung finde, wurden mehrere Vorbereitungstreffen vom Vorstand eingeplant. In einer konstruktiven Diskussion wurden sowohl redationelle Änderungen, als auch die Zusammensetzung des Vorstandes rege besprochen. Viele gute Ideen wurden vorgetragen und einige sollen in der neuen Satzung Platz finden. Bereits in wenigen Wochen wird die Diskussion fortgesetzt. So ist sichergestellt, dass jede interessierte Sängerin oder jeder interessierter Sänger an diesem Prozess teilhaben kann. Zusätzlich werden alle Chormitglieder per E-Mail über den aktuellen Sachstand informiert.

Gesungen wurde natürlich letzte Woche auch. Lieder aus dem neuen Repertoire standen auf dem Probenplan.

Am jetzigen Montag feierte eine Chorsängerin ihren 76. (!) Geburtstag und kam selbstverständlich zur Probe. Dieses wurde von der ersten Vorsitzenden Christiane Barth und dem Chorleiter Jörg Segtrop gewürdigt. Das Geburtstagsständchen sangen alle besonders herzlich.

Zudem konnte der Chor eine weitere neue Sängerin begrüßen.

Auch das neue Repertoire nimmt Formen an. Neben dem Magnificat hat der Chorleiter sowohl moderne, als auch traditionelle Lieder vorbereitet und das ein oder andere bereits mit uns geprobt.

Die nächste Probe ist am Montag um 19:45 im Walburgahaus Werl.

www.madrigalchor-werl.de


Über die Autorin/den Autor:  Marcus Emte ist Sänger beim Madrigalchor Werl und dort Ansprechpartner für die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit. Der Madrigalchor Werl besteht seit nunmehr fast 45 Jahren und hat 60 Sängerinnen und Sänger. Das Repertoire umfasst neben Werken großer Meister auch die neuer Komponisten. Die Stilsicherheit erhält der Chor durch ihren Leiter Jörg Segtrop. In der Region ist der Chor längst durch seine Konzerte und Auftritte u.a. in der Wallfahrtsbasilika Werl etabliert und ist somit eine feste Größe in der Kulturlandschaft am Hellweg. Der Chor ist Mitglied im Verband Deutscher Konzertchöre. Marcus Emte leitet in der ev. Kirchengemeinde Hemmerde-Lünern den Chor conTakte. Alle Beiträge der Autorin/des Autors: