Hallo zusammen,

es war schon gut, das wir gestern auf der Geburtstagsfete von Schwiegersohn in spe waren, so blieb uns das Trauerspiel erspart, andersrum, wenn ich zu Hause vor der Glotze gesessen hätte, wäre die Fernbedienung nach gut einer halben Stunde zu ihrem Einsatz gekommen.              Es war reiner Zufall, das unsere Rückkehr von der Feier zu Beginn der Wiederholung des „Aktuellen Sportstudios“ stattfand.      Der Spielbericht war dann auch völlig ausreichend, mehr brauchte man nur wirklich nicht gesehen zu haben.                   Wenn es irgendwie mal nicht läuft, hofft man ja das der Torwart mit Glanzparaden zumindest das Remis hält, aber auch da war die ganz große Fehlanzeige.      Wer aber sollte auch gegen die Gladbacher verteidigen, wenn die nicht stattfindende Abteilung „Attacke“ in Garnisonsstärke im Nordpark aufgeboten wird?            Da bleibt nur eine große klaffende Lücke, der sich ein paar Unentwegte im hinteren Teil des Schalker Haufens grauenvoll anfängerhaft versuchten sich entgegen zustemmen, oder besser, orientierungslos herumzubaseln.                       So wird das nix mit der Champions League in der nächsten Saison.   Bleibt nur zu hoffen, das die Talfahrt, die ja bekanntlich jede Mannschaft im Laufe einer Saison durchmacht, jetzt bei den Königsblauen begonnen hat, und  mit der erneuten  Pleite in zwei Wochen beim FCB ihren Höhepunkt und gleichzeitigen Abschluss gefunden hat.         Dann geht es stark auf den Frühling zu, und mit dem hoffentlich gleichnamigen Erwachen der Stevens – Truppe, werden die Karten im letzten Drittel der Saison noch einmal neu gemischt.               Bis dato sind frostige Zeiten angesagt, nicht nur auf dem Thermometer.

 

Schönen Sonntag noch, und tschüß, bis die Tage

R.A.


Über die Autorin/den Autor:  Rainer Aschmoneit schreibt unseren Schalke-Fan-Blog. Der leidenschaftliche Schalke-Fan aus Hamm kommentiert die großen und kleinen Geschichten rund um den S04 mit viel Witz und Selbstironie. Alle Beiträge der Autorin/des Autors: