Hallo zusammen,

natürlich steht er jetzt ersteinmal im Fokus der Medien, der mittelgroße Finne Namens Teemu Pukki, seines Zeiches frisch gebackener Doppelpackinhaber im königsblauen Dress.
Er ist schnell und wendig, und seine Kopfballqualitäten lässt er vielleicht beim Fußballtennis oder Sitzfußball aufblitzen, also genau das Gegenteil vom verletzten Torjäger Klaas-Jan Huntelaar. 
Würden sie vielleicht genau deshalb in Zukunft ein ideales Sturmduo beim S04 bilden? 
Aber da ist ja auch noch der Senior, der hat ja wohl soetwas wie eine Stammplatzgarantie. 
Farfan ist da vorne garnicht wegzudenken, und Julian Draxler ist zur Zeit auch eine Nummer für die Abteilung Attacke.
Das wird nicht leicht für Huub Stevens, wenn alle wieder fit sind.   
Natürlich haben wir „Experten“ in unserem Kreis auch schon alle Varianten durchgespielt.
Da könnte ein richtiger blauweißer Orkan auf die Abwehrreihen der Ligakonkurrenten zu kommen, nur mal so gedanklich durchgespielt.
Hörte sich auch garnicht so übel an, wenn Pukki über links stürmt, Farfan die rechte Seite beackert, und Huntelaar in der Mitte lauert.
Der Senior, Draxler und Holtby sorgen für den nötigen Dampf dahinter, sodas der Gegner garkeine Zeit mehr hat zum Luft holen.
Das bisschen was dann noch durchkommt, räumt Jones ab.  
Also reicht hinten dann nur noch eine Dreierkette mit Fuchs, Papadopoulos und Höwedes. 
Lars Unnerstall im Kasten ist zur vervollständigung des Teams als elfter Mann dann auch mit dabei.   
Ich höre es schon aus der Ferne, jetzt dreht er ganz am Rad.  
Ja, zugegeben, ein bisschen offensiv das Ganze, aber nach so einem trüben November Montag, darf mann doch mal ein bisschen rumspinnen.
Aber mal im ernst, das wird ein Wechselspiel werden.
Ich kann mir Pukki als „Auswärtsstürmer“ für schnelle Konter vorstellen, wenn eine Führung zu verteidigen wäre.
Er und Farfan, das hätte dann schon was.  
Wenn der Peruaner noch bleibt. 
Das wäre die nächste Baustelle. 
Das lassen wir mal lieber, für heute ist genug mit den Spekulationen, und ausserdem, bleibt der Text andauernd hängen. Komme garnicht so richtig voran.

Tschüß, bis die Tage

R.A.

P.S.: Vielen Dank, Herr Witteborg, 
es gibt schon einige, die meine Beiträge lesen, und mich auch darauf ansprechen, aber sie trauen sich nicht, mal einen Kommentar online zu schreiben.
Würde mich auch freuen, egal ob pro oder contra, auch derb und kräftig, aber nicht unter die Gürtellinie.


Über die Autorin/den Autor:  Rainer Aschmoneit schreibt unseren Schalke-Fan-Blog. Der leidenschaftliche Schalke-Fan aus Hamm kommentiert die großen und kleinen Geschichten rund um den S04 mit viel Witz und Selbstironie. Alle Beiträge der Autorin/des Autors: