Hallo zusammen,

bis gestern nachmittag war das Wochenende aus sportlicher Sicht ja nahezu perfekt, bis die Auslosung der Achtelfinalbegegnungen im DFB-Pokal stattfand.  
Insgeheim hatte ich ja darauf gehofft, das der nächste Gegner des S04 aus unserem Lieblingsurlaubsbundesland Schleswig-Holstein gekommen wäre, aber Pustekuchen, da dürfen jetzt die Mainzer hinreisen. 
Die Operation Titelverteidigung findet für die Königsblauen also nun am Niederrhein statt.
„Fohlenreiten“ ist angesagt.
Kurz vor Weihnachten ist Borussia Mönchengladbach der Gastgeber, und obwohl kurz vor Heilig Abend, werden da mit Sicherheit kein Geschenke verteilt.
Was soll’s, dann muss halt der Nordpark gestürmt werden. 
Kein Selbstläufer, aber auch nicht unlösbar.
Das kann eine richtig heiße Nummer werden.
Nach dem aktuellen Tabellenstand beider Vereine, auch etwas für eine Live-Übertragung im öffentlich-rechtlichen Fernsehen, aber da werden wohl wieder die aus dem tiefen Süden tief im Westen zu sehen sein.                
Ist ja auch noch etwas hin, da stehen andere sportliche Dinge noch im Vordergrund, wie z.B. das Euroleaguespiel am kommenden Donnerstag in der Arena gegen Larnaca aus Zypern, mit Lars Unnerstall im königsblauen Tor, damit keiner auf andere Gedanken kommt.       
Ach ja, ist ja wieder eine volle Fußballwoche. 
Morgen ist schon wieder Champions League.
Vorher aber freuen wir uns auf die Wiedereröffnung der Gaststätte „Pelkumer Treff“ in unserer Bürgerhalle nach umfassender Renovierung und Umbau.
Es wird „gebruncht“. 
Der „Neue“ ist ja ein Profi in Sachen Kochen und Backen. Wir lassen uns überraschen.

Tschüß, bis die Tage

R.A.

P.S.: Ich hoffe ja doch, das es mit dem feiern weitergeht. 
Gegen Larnaca muss man sich selbst überwinden, und dann am Sonntag in Hannover weht garantiert ein anderer Wind.


Über die Autorin/den Autor:  Rainer Aschmoneit schreibt unseren Schalke-Fan-Blog. Der leidenschaftliche Schalke-Fan aus Hamm kommentiert die großen und kleinen Geschichten rund um den S04 mit viel Witz und Selbstironie. Alle Beiträge der Autorin/des Autors: