Hallo zusammen,

der „Ziegenbock“ darf heute erstmalig zustoßen. Neuzugang Teemu Pukki spielt am frühen Abend im Bottroper Jahnstadion ab 18.00h im Rahmen des European Talents Tournament (ETT) gegen den SC Charleroi. An diesem Wettbewerb nehmen Vereine aus Deutschland und den Benelux-Ländern mit Spielern aus dem Profi-Kader, U23, U19 und U17 teil. 
Da Pukki in den Quali-Spielen zur Gruppenphase in der Europa League noch für Helsinki gespielt hat, darf er im laufenden Wettbewerb für seinen neuen Arbeitgeber nicht in der EL ran.  
Also kräftig üben, damit er schnell eine echte Alternative für den königsblauen Angriff wird, und sich nicht als „Rohrkrepierer“ a la Bent Christensen entpuppt. 
Der hat auch mal, weiß nicht mehr genau, ich glaube vier Tore gegen Eintracht Frankfurt im Uefa-Cup geschossen, und ist dann irgendwann beim S04 gelandet. Außer einem Kontertor zum 2-0 Erfolg nach etlichen Jahren beim Nachbarn von der B1, Udo Lattek damals Trainer beim S04, hatte der Däne nichts nennenswertes zustande gebracht.   
Lasst ihn erstmal machen, und dann sehen wir weiter.
Dauerthema bis zum Anpfiff morgen um 21.05 im Dr.-Constantin-Radulescu-Stadion in Cluj, wird der Knöchel von Torwart Fährmann sein. Noch hat die Medizinische Abteilung die Hoffnung nicht aufgegem, den Schalker Schlußmann für die Partie gegen Steaua Bukarest fit zubekommen. 
Aber eine riskante Geschichte ist es, auch wenn er spielen sollte. Horcht man da nicht im Unterbewusstsein immer in den Körper hinein? Hält der Knochen oder war da gerade wieder was? 
Blos keinen langfristigen Ausfall riskieren.

Tschüß, bis die Tage

R.A.


Über die Autorin/den Autor:  Rainer Aschmoneit schreibt unseren Schalke-Fan-Blog. Der leidenschaftliche Schalke-Fan aus Hamm kommentiert die großen und kleinen Geschichten rund um den S04 mit viel Witz und Selbstironie. Alle Beiträge der Autorin/des Autors: