Da kommt sie endlich: Seit gestern abend, 20.30 Uhr, ist die Kalkschale geöffnet. Nach 93 Tagen wird die kleine Pyxidea mouhotii endlich ins Leben starten. Erstes Foto habe ich hochgeladen.

Bin hocherfreut, endlich die erste Nachzucht von Pepper zu bekommen. Und das Ei hatte es ja in sich: die Ablage fand bekanntlich in der Wasserschüssel statt 🙂 und brachte mir damals mehr als einen Fluch über die Lippen, da ich dachte, dass das nichts mehr wird… .

Der Name war daher auch schnell gefunden: Thúy. Ist Han-vietnamesisch für "Wasser".

 

Was ich bislang sehen kann, ist sie an den Panzerrändern überhaupt nicht orange, wie die Nachzuchten von Safran, sondern gelb. Mal schauen, wie sie so aussieht, wenn sie ihre Behausung denn dann mal komplett verlassen hat. Das kann sich sicherlich noch zwei Tage hinziehen, weiteres Drängen nach draussen kommt nur sporadisch. Aber: sie hat ja alle Zeit der Welt, jetzt, wo ich vor allem beruhigt bin, dass alles in Ordnung ist 🙂

Sobald sich mehr ereignet, stelle ich weitere Fotos ein.

Also Hamm: wieder eine Pyxidea mouhotii mehr in dem doch recht kleinem Welt-Bestand 🙂

LG

Ines

 


Über die Autorin/den Autor:  Ines Wulfert ist Mediendesignerin. Ihr großes Hobby sind Schildkröten. Über ihre Erfolge in der schwierigen Zucht berichtet sie in ihrem Blog. Alle Beiträge der Autorin/des Autors: