Im Blog vom 07.06. (hier nachzulesen) schrieb Vorstandskollege Stefan Reszel bereits über das Thema. Wie die sprichwörtliche "Faust aufs Auge" passen da die Ereignisse in Schwitten vom letzten Wochenende.

Schützenfest Keiner wollte den Vogel von der Stange holen
Menden, 21.06.2011, Michael Koch

Beim Schützenfest in Schwitten gab es keinen neuen König.

Menden. Ohne neuen Schützenkönig geht die St.-Sebastianus-Schützenbruderschaft aus Schwitten in die kommende Saison: Der amtierende König Christian Harnischmacher muss in die Verlängerung, weil der Vogel beim Schießen am Sonntag nicht fiel. Zu den Hintergründen äußert sich der 1. Brudermeister Benno Petsch , der selbst im Jahr 1982 Schützenkönig war.

WP: Herr Petsch, was war der wahre Grund: War der Holzvogel zu hart? Oder hat es an Bewerbern gemangelt?
Benno Petsch (lacht): Die Begründung mit dem zu harten Vogel hat mir eigentlich ganz gut gefallen. Aber ganz im Ernst: Wir hatten keinen Bewerber für die Königswürde. Da rede ich auch gar nicht drum herum. Als sich auch nach 18 Uhr keiner gefunden hatte, haben wir das Vogelschießen abgebrochen.WP: Und jetzt muss der alte König in die VerlängerungPetsch: Ja, da müssen wir Christoph Harnischmacher sehr dankbar sein. Er ist unser Festwart. Und als sich abzeichnete, dass sich kein Kandidat für die Königswürde findet, da hat er gesagt: ,Dann mache ich mit meiner Königin Sandra Vollbrecht und meinem Hofstaat noch ein Jahr weiter.’Ist das das erste Mal in Schwitten passiert?Petsch: Ja, das ist meines Wissen tatsächlich das erste Mal seit 1848 der Fall. Und ich hoffe, dass es auch ein einmaliger Fall bleiben wird, dass wir keinen König finden. Man muss aber sagen: Wir sind nicht der erste Schützenverein, dem das passiert. Und wir werden wahrscheinlich auch nicht der letzte sein. Es wird schwieriger, einen König zu finden. WP: Denken Sie sich im Nachhinein, dass Sie sich schon vorher intensiver nach einem Bewerber hätten umschauen sollen?Petsch: Das haben wir ja getan, aber es hat sich keiner gefunden. Viele haben gesagt: ,Dieses Jahr nicht, vielleicht nächstes Jahr.’ Aber das glaube ich natürlich auch erst, wenn der Vogel nächstes Jahr wirklich unten ist.WP: Was wollen Sie tun, damit sich die Situation nicht wiederholt?Petsch: Darüber müssen wir jetzt ganz intensiv in unser Bruderschaft reden. Aber wie gesagt: Ich bin zuversichtlich, dass der Vorgang einmalig bleibt.

 

 

 


Über die Autorin/den Autor:  To change this standard text, you have to enter some information about your self in the Dashboard -> Users -> Your Profile box. Alle Beiträge der Autorin/des Autors: