So, this is it…

My year is over. Das hier ist mein letzter Eintrag aus Amerika. Und ja, ihr müsst mir jetzt einen „Oh mein Gott, ich glaube immer noch nicht, dass ich wirklich hier war“ – Eintrag erlauben. 😉
Ich kann wirklich nicht glauben, dass alles jetzt schon vorbei sein soll. Bin ich nicht gestern erst angekommen? War es nicht erst gestern, dass ich mich von meinen Lieben in Deutschland verabschiedet habe?
Viele Leute haben mich in dieser Zeit gefragt, was ich hier überhaupt mache. Warum ich es mir antue, 10 Monate in einem völlig fremden Land zu leben, ohne jemanden zu kennen.
Und, ja, auf den ersten Blick hört es sich wirklich nur nach harter Arbeit an. Aber es ist so viel mehr.

Austausch ist Lernen. Es ist nicht ein simples Lernen, wie es in der Schule unterrichtet wird. Es ist lernen zu zuhören, zu reden, und zu denken. Lernen, Menschen nicht nach ihrem Äußeren zu beurteilen und  eine Geschichte zu hören, bevor man sich ein Urteil bildet. Es ist Lernen, welche Leute deine Freunde sind, und welche Leute du als Freunde haben willst.
Lernen, wer man selbst ist und lernen, deinen eigenen Gefühlen zu vertrauen, und diese erst einmal zu finden. Lernen, welche Dinge dir wichtig sind, und welche dir egal sind.

Austausch ist Toleranz, Akzeptanz, Freundschaft, und Liebe. Lernen wie man gibt, genauso, wie man nimmt. Lernen, dass alles sich zum Guten wenden wird, wenn man nur daran arbeitet und glaubt. Lernen, dass Mama und Papa manchmal doch Recht haben.

Austausch ist Lernen, Menschen als Menschen zu behandeln, und nicht als Massenprodukt.
Lernen, etwas zu erreichen, lernen, erfolgreich zu sein, und lernen, zurück zu stecken und trotzdem stolz auf sich selbst zu sein. Lernen, dass man nicht unbedingt immer Erster sein muss, um sich wie ein Sieger zu fühlen.

Es ist Lernen sich ein zu gestehen, dass man etwas besser hätte machen können. Es ist Lernen, dass große Partys nicht unbedingt das Beste sind, dass Einsamkeit nicht besser in einer Gruppe wird, und dass es manchmal okay ist, an einem Samstagabend alleine zu sein. Lernen, dass Langeweile nur eine Faulheit der Gedanken ist.

Austausch ist Lernen, wie man Koffer packt, und wie man ein Zimmer mit viel zu viel Zeug füllen kann. Lernen, dass jeder Moment kostbar ist, und dass Zeit so viel wertvoller ist, als wir jemals zuvor gedacht haben. Lernen, dass Leute dich mehr mögen, als sie dir jemals sagen werden, und dass es auch deine Verantwortung ist, Anderen zu zeigen, wie sehr du sie schätzt. Es ist Lernen, doppelte Dankbarkeit zu zeigen, zu lachen, und anderen Leuten ein Lachen zu schenken.

Austausch ist Lernen, „Auf Wiedersehen“ zu sagen. Es ist Lernen, Leute so sehr zu vermissen, dass man sie nicht vergisst, aber nicht so sehr, dass es einen davon abhält, selber in die Zukunft zu blicken.
Lernen, sich selbst und auch andere zu motivieren. Dass man für seine Träume kämpfen muss, und dass es okay ist, manchmal nicht mehr weiter zu wissen.
Lernen, dass der Satz ‚wahr machen‘ so viel mehr bedeutet, als der Satz ‚wahr gemacht‘, und dass auch anwendet.

Austausch ist Lernen. Lernen, wie man lebt.

 

Ich hatte ein unglaubliches Jahr hier. Ich bin nicht mehr dieselbe Person, die ich war, als ich vor 10 Monaten in Deutschland ins Flugzeug gestiegen ist, und ich bin so stolz auf alles, was ich in dieser Zeit erreicht habe. Mein Jahr war wunderbar, mit allen Höhen, aber auch allen Tiefen.
Kalifornien ist mein Zuhause geworden, und so sehr ich mich auch auf euch alle freue, ein Teil von mir wird trotzdem immer dort bleiben.

 

Dickes Küsschen und einen letzten Gruß aus Cali

 


Über die Autorin/den Autor:  To change this standard text, you have to enter some information about your self in the Dashboard -> Users -> Your Profile box. Alle Beiträge der Autorin/des Autors: