Unser Präses Pastor Ferber schreibt in seinem dritten Blogbeitrag über den Schützennachwuchs:

Es ist schön, dass sich auch Kinder für das Schützenwesen begeistern lassen. Bei leider nicht so tollem Wetter wurde am Samstag, 18.06.2011,  das Kinderschützenfest der Schützenbruderschaft St. Johannes Wickede – Wiehagen ausgerichtet. Es war in der Halle eine tolle Stimmung. Die kleinen Schützenschwestern und – brüder waren mit Begeisterung dabei. Es war auch schön, die Eltern zu beobachten, wie mitzitterten, wer nur Kinderschützenkönig bzw. – köngin wurde. Aus der Zeitung wissen wir, dass es Svea geschafft hat. Herzlichen Glückwunsch, liebe Svea und so wünsche dir ein tolles Jahr als Kinderschützenkönigin.

Es scheint mir, dass wir mit solchen Veranstaltungen Kinder und junge Menschen an das Schützenwesen langsam heranführen können. Unsere Schützenbruderschaft richtet ja bekanntlich am 24. Juni das Jungschützenfest aus.

Junge Menschen an das Schützenwesen heranführen, das heißt für mich: sie zu begeistern für "Glaube-Sitte-Heimat".
Das sind Werte, die wir in die Zukunft tragen müssen. Oder wie wir es auf christliche Formel bringen können: Gottes- und Nächstenliebe. Das ist übrigens das wichtigste Gebot: Du sollst Gott und deinen Nächsten lieben.

Mit dem Schützenwesen können wir einüben: dass Gott unser Lebensmittelpunkt ist und dass es darum geht, die Liebe Gottes an unsere Mitmenschen weiterzugeben.

Darum passt sicherlich das Lied von Herbert Grönemeyer, der einmal sang: "Kinder an die Macht". Helfen wir alle mit, dass unsere Kinder sich  angenommen wissen und geliebt sind und dass sie einen wichtigen Platz in unserer Gesellschaft haben.

Solche Veranstaltungen wie das Kinderschützenfest tragen hierzu bei.

Mit herzlichen Schützengrüßen      
Ihr Präses Heribert Ferber


Über die Autorin/den Autor:  To change this standard text, you have to enter some information about your self in the Dashboard -> Users -> Your Profile box. Alle Beiträge der Autorin/des Autors: