Guten Abend,

hier die neuesten Infos der Schröten-Entwicklungs-Geschichte. Habe mich eben mächtig gefreut: beim zweiten Pyxidea-Ei (was ja nun leider nur noch ein Pepper-Ei ist), hat der Embryo Lebenszeichen von sich gegeben. Ich hab ganz schnell für einige Sekunden durchleutet, um den Stand zu überprüfen und hab mich fast erschrocken, wie aktiv der kleine Krümel darin schon ist. Dicke Blutgefäße ziehen sich durchs gesamte Ei, das wird was! Natürlich war die Kamera griffbereit, ein aktuelles Foto findet Ihr in der Galerie. Die Kalkschale ist 33 Tage alt, perfektes timing, sich darin bemerkbar zu machen!

Überrascht war ich auch beim zweiten spengleri-Ei. Der Embryo darin ist noch so fitzelig, aber schon klar und deutlich zu erkennen. Und das beste: auch hier schon Bewegung erkennbar und das nach nur 16 Tagen! Yes, nachdem ich eigentlich gedacht hatte, dass das nichts wird, werde ich Gott sei Dank eines besseren belehrt 🙂 Auch hier ein schnelles Foto gemacht, um meine Aufzeichnungen auf den neuesten Stand zu bringen und alles schnell wieder "verpackt".

Wahnsinn, es sieht also alles im Moment mehr als gut aus. Ich freue mich wirklich, dass mir das Glück dieses Jahr hoffentlich beistehen wird.

Der spengleri-Krümel Nr. 1, der in drei Wochen seine Nase zeigen soll, lässt kaum noch Durchleuchtung zu. Etwas weniger als ein Drittel ist noch frei, ich hoffe ja mal, am Wochenende vielleicht die Füsse sehen zu können… 65 Tage sind dieses Jahr schon wie im Flug vergangen, komisch. Vielleicht ist das so mit den Jahren, irgendwie vergeht die Zeit schneller 🙂

Bei Safran gibt es keine Neuigkeiten. Gewicht noch klasse hoch, pendelt sich so bei 940 Gramm ein. Mal abwarten, wann ich da "Jucheeee" rufen kann.
Bei Pepper hatte ich eigentlich mit einem weiteren Ei gerechnet, da sie noch immer über ein Kilo auf die Waage bringt. Aber da sage ich nichts weiter zu, ich lass mich überraschen, wenn noch was kommt, jubel ich natürlich erst recht.

Meinen Tag werde ich heute so abschliessen: arbeitsreich, überraschend, zufriedenstellend – einfach nur gut.

Nette Grüsse,
Ines
 


Über die Autorin/den Autor:  Ines Wulfert ist Mediendesignerin. Ihr großes Hobby sind Schildkröten. Über ihre Erfolge in der schwierigen Zucht berichtet sie in ihrem Blog. Alle Beiträge der Autorin/des Autors: