Hallo zusammen,

Inter, San Siro, Guiseppe-Meazza-Stadion, das liegt dem S04 irgendwie. 
Auch Stunden danach, muss man immer noch festhalten, der FC Schalke 04 hat gestern beim amtierenden Chapions Leaguesieger von 2010, Inter Mailand 5-2 !!!!! gewonnen. 
Unglaublich! Beim Stande von 4-2 für Königsblau, rief meine Tochter an, und fragte, ob bei mir noch alles ok sei.
Kein Wunder, denn wenn sie mich da so durch das Wohnzimmer hätte hüpfen sehen. Vergessen waren die Rücken- und Schulterschmerzen, die blauweißen Tore waren da die besten Pillen.
Ich sagte noch zu meiner besseren Hälfte, als das 3-2 fiel, ich will mich ja jetzt nicht zuweit aus dem Fenster lehnen, aber das Ding muss hier und heute schon entschieden werden.
Naja, es ist jawohl etwas mehr daraus geworden.  
4-0 müsste Inter in der Arena am kommenden Mittwoch gewinnen. 
Alles möglich, aber ich schaue mir heute Abend den Halbfinalgegner des S04 an.                       
ManU habe ich auch noch nicht live gesehen.
Lasst mal ruhig Kaugummi-Sir Alex mit seinen Rooneys und Co. antraben. Gegen die sind wir genauso chancenlos wir jetzt gegen Inter Mailand.   
Allein die Schalker Aufstellung sorgte schon für das ein oder andere Telefongespräch vor dem Anpfiff. 
Hans Sarpei als linker Verteidiger, Jurado auf der Sechs, und Joel Matip in der Innenverteidigung neben Benni Höwedes. Edu als Spitze, eigentlich ja auch das, was er am besten kann, und Raul dahinter.
Das muß man sich noch mal vor dem geistigen Auge revue passieren lassen.

Mit dem Schachzug hätte Ralf Rangnick selbst seinen Vorgänger aber sowas von matt gesetzt.  
Auch der Rückstand nach 26 Sekunden!!! prallte bei den Knappen ab wie ein Flummi von einer Betonwand.
Allein kurz nach Wiederanpfiff noch eine Schrecksekunde, als Manuel Neuer mit einer Glanzparade die neuerliche Führung der Mailänder verhinderte.
Aber ich glaube, das hätte die Jungs gestern auch noch umgebogen.    
Es passte fast alles an diesem denkwürdigen Abend im Mailänder Stadteil San Siro, wo das das Guiseppe Meazza-Stadion steht, einziger Wermuthstropfen ist die fünfte Gelbe Karte gegen Jefferson Farfan, der damit beim Rückspiel nur zuschauen darf.
Da kann er Kräfte für das Halbfinale schonen.

Tschüß, bis die Tage

R.A.


Über die Autorin/den Autor:  Rainer Aschmoneit schreibt unseren Schalke-Fan-Blog. Der leidenschaftliche Schalke-Fan aus Hamm kommentiert die großen und kleinen Geschichten rund um den S04 mit viel Witz und Selbstironie. Alle Beiträge der Autorin/des Autors: