Wir sind unterwegs. Um 9:05 Uhr sind wir vom Feldmühlenweg gestartet. Unser Weg nach Amman führte uns zunächst, Autobahnen sind bis zum Start noch erlaubt, nach Oberstaufen.  Bevor wir aber die A 44 nach Kassel nahmen, mussten wir uns noch bei unserem Sponsor Ulrich Behrendt non Mitsubishi verabreden. Schnell warf noch sein Mitarbeiter Bernd Wolf, der einen Teil der Autos auf diese Rallye vorbereitet hatte, eine Flasche Kühlerdichtungsflüssigkeit ins Auto, man weiß ja nie. Gegen 11:11 Uhr überholten wir freudig das „in ducks still dawn“ Team mit 3 Enten, die natürlich deutlich nach uns Oberstaufen erreichten. Bei der Einschreibung zur Rallye gegen 16:30 war schon ein Teil der „Gegner“ vor Ort und wir fuhren unsere Autos auf die, in der Straße markierte, Startposition. Erfreulich stellten wir fest, dass wir nach der Nummer 9 über die Startrampe dürfen. Also geht es dann früh um 7:00 zum Weißwurstfrühstück und zeitig auf die Strecke. Mit den Teams, die über Albanien fahren, wurden noch Sachen getauscht, die dann dort von Schwester Juditha gerne in Empfang genommen werden. Nach einer kleinen Motorradstuntshow um 19:30 ging´s in die Festhalle um das gemeinsame Erlebnis noch zünftig mit bayrischer Musik zu beginnen. Organisationschef Wilfried konnte den 666 Teilnehmern noch keinen genauen Routenverlauf mitteilen, so dass wir morgen erst mal ganz normal  gen Istanbul aufbrechen. Wir werden sehen wohin uns die Rallye führt, nur eins scheint gewiss, unser Ziel Jordanien wird erreicht.


Über die Autorin/den Autor:  To change this standard text, you have to enter some information about your self in the Dashboard -> Users -> Your Profile box. Alle Beiträge der Autorin/des Autors: