Hallo zusammen,

es ist kein Vorankommen in der Tabelle in Sicht. Wieder nur ein trostloses Remis in einem Heimspiel. Verlängerung gibt es ja bei Bundesligaspielen nicht. Noch trostloser war die erste Halbzeit. Grottenschlecht! Im zweiten Durchgang dann mal für zwanzig Minuten Feuer, mit klaren Einschußmöglichkeiten für den vermeintlichen Siegtreffer. 
Kurz vor Schluss allerdings auch eine Portion Glück bei einem Lattentreffer der Nürnberger, der wohl die Patie zugunsten der Franken entschieden hätte. 
Nach dem ersten Abschnitt gab es nicht nur ein Pfeikonzert der Fans für die Magath-Truppe, sondern man hätte bis auf wenige Ausnahmen (Neuer, Kluge, Raul), den Rest der Truppe getrost auswechseln können.
So aber hatten sich die Zuschauer auf Edu eingeschossen. 
Zugegeben, er spielte, gelinde ausgedrückt, sehr unglücklich am gestrigen Tag, aber den hämischen Beifall bei seiner Auswechselung hatte er auch nicht verdient, und war mehr als überflüssig.
Andersrum hätte man aiuch die berühmte „Nordkurve“ auspfeifen, und auswechseln können, denn als es nach siebzig Minuten nicht mehr lief bei den Königsblauen, war von Anfeuerung und aufmunternden Schlachtrufen nichts mehr zu hören.    
Im Gegenteil, die Nürberger Fans hatten mit ihren, wie eine Endlosschleife wirkenden Singsang die auch gerne von den königsblauen Anhängern als „Donnerhalle“ bezeichnete Arena im Griff.      
Viel Optimismus für das Halbfinale im DFB-Pokal am kommenden Mittwoch bei den Bayern hat der gestrige Auftritt des S04 nicht verbreitet.  
Bleibt uns erstmal nur der Strohhalm mit den eigenen Gesetzen im Pokal, und das die Bayern in dieser Saison gegen den kommenden Meister zweimal, Schalke aber nur einmal verloren hat.
Alles mehr als dünn, ich weiß, aber so langsam werden die Klammern, an die man sich festhalten kann, immer weniger. 
Halbwegs positiv in den Sonntag ist mitzunehmen, das egal wie die heutigen Spiele auch ausgehen, der Sechs-Punkte-Vorsprung auf den Relegationsplatz fünfzehn bleibt.  
Auch das ist dünn, aber mehr ist in der Liga in dieser Saison nicht realistisch, traurig genug.

Schönen Sonntag noch, und tschüß, bis die Tage

R.A.


Über die Autorin/den Autor:  Rainer Aschmoneit schreibt unseren Schalke-Fan-Blog. Der leidenschaftliche Schalke-Fan aus Hamm kommentiert die großen und kleinen Geschichten rund um den S04 mit viel Witz und Selbstironie. Alle Beiträge der Autorin/des Autors: