Hallo zusammen,

eins vorweg, unser Abstiegskampf ging gestern völlig in die Hose. 
Eine Vorstellung, wie ich es von „meinen“ Schalkern in dieser Saison gewohnt bin.  
Da wird in den nächsten beiden Wettkämpfen gegen die direkten Konkurenten die Entscheidung fallen.          
Im Vordergrund aber stand beim heutigen Rehasport natürlich der 24. Spieltag der Fußballbundesliga. 
Die blauweiße Fraktion traut dem Braten morgen gegen Nürnberg nicht, und es waren nicht wenige, die eine erneute Pleite nicht ausschlossen.  
Die Schwarz-Gelben sind mit einer Punkteteilung zufrieden.  
Wenn die Bayern in der Champions League gut abgeschnitten hatten, ist es auch schon vorgekommen, das das Spiel danach weniger gut war, und die Anhänger des Tabellenführers natürlich darauf spekulieren.
Wir konnten allerdings wiederum einwerfen, das die Bayern jetzt erst recht gallig sind, und der Klopp-Truppe beweisen wollen, wer da oben eigentlich zu stehen habe, und es, wenn es denn dann ganz dumm läuft für schwarzgelb, es auch eine herbe Klatsche geben könnte.
Träumen die Bayern allerdings jetzt schon von einem Finale gegen Real Madrid oder Barcelona, werden die drei Punkte ins Ruhrgebiet gehen, waren sich alle Beteiligten zwischen Laufband, Fahrrad und Bodenübungen einig.  
Auch herrschte Einigkeit bei der Vergabe des Meistertitels. Wärend die „Klopp-Fraktion“ genauso zögerte wie ihr „Vorprediger“, ist für alle anderen die Sache schon gelaufen, selbst wenn es zu keinem Punktgewinn am Samstag kommt. 
Schwieriger gestaltet sich da schon die Abstiegsfrage.
Da sind wir uns noch nicht einig.
Die Tendenz, Gladbach als ersten Absteiger festzumachen ist zwar steigend, aber ganz abgeschrieben sind die auch noch nicht.
Das „Bewerberfeld“ ist groß.
Immer mehr entwickelt sich Eintracht Frankfurt zu einem „Geheimfavoriten“ auf die ungeliebten Plätze.   
Am Ende waren sich alle einig, das wieder ein ereignisreiches Fußballwochenende vor uns liegt, und wir am Montag ab 9.00 uhr wieder reichlich Gesprächsstoff haben, und die Geräte ein wenig auf uns warten müssen.

Tschüß, bis die Tage

R.A.


Über die Autorin/den Autor:  Rainer Aschmoneit schreibt unseren Schalke-Fan-Blog. Der leidenschaftliche Schalke-Fan aus Hamm kommentiert die großen und kleinen Geschichten rund um den S04 mit viel Witz und Selbstironie. Alle Beiträge der Autorin/des Autors: