Ich lebe nun seit 8,5 Monaten in den USA. Um genau zu sein in Boston, MA. Ich lebe hier als Au Pair. Lebe und arbeite in einer Gastfamilie, indem ich auf die Kinder aufpasse und nebenher diverse Collegekurse belege. 

Ich liebe Boston, es ist inzwischen mein zu Hause geworden. Ich kann mir kaum vorstellen hier wegzugehen nach so langer Zeit, also habe ich mich entschieden, dass ich nicht nach einem Jahr zurück gehe, wie geplant, sondern, dass ich noch neun weitere Monate dran hänge. Immerhin kann ich so noch mehr lernen & erleben. 

Und wie ihr sicher alle wisst, gab es hier nun mal wieder einen Blizzard. Ich kann schon gar nicht mehr zählen, wie viele wir inzwischen hatte. haha 😀 Zumindest eine Menge. Und für jeden Blizzard, ihr werdet es nicht glauben, gibt es schulfrei. Ja, d.h. für mich als Au Pair, dass ich mehr als vorgesehen arbeite. Aber so ist nun mal das Leben. 

Als der erste Blizzard kam, fand ich es ja noch toll. Wirklich. Immerhin hatte ich das erste mal so viel (ca. 50cm) Schnee in meinem Leben gesehen. In Hamm kann man ja nun nicht behaupten, dass es viel schneit. Ich habe mit den Kids einen riesen Schneemann gebaut und bin bis zu den Knien im Schnee versunken im Garten. Es war eine Menge Spaß und die Welt sah einfach nur so friedlich aus in all dem Schnee.

Nun gut, aber nun nach nur vier Wochen richtigen Winter für mich, (Ich habe Gott sei Dank ende Dezember Urlaub in Puerto Rico mit meiner Gastfamilie gemacht.) habe ich den Winter satt. Vollkommen. Inzwischen hatten wir knappe 1,70m Schnee insgesamt und man sagt der Februar bringt statistisch gesehen mehr Schnee. Ich hab jetzt schon keine Lust mehr. Am Samstag soll es auch wieder so weit sein: Blizzard No. 1276374638 kommt dann… und ich bin in Quebec City, Canada zum Winter Carnival. Ich weiß: dort gibt es noch mehr Schnee. Ich weiß auch nicht, was da in mich gefahren ist. Auf jedenfall werde ich euch von dem neuen Blizzard und Quebec City im nächsten Blogeintrag berichten.. 😉 


Über die Autorin/den Autor:  Nikola Bittl ist für ein Jahr als Au Pair in Massachusetts. Die 21-jährige Fachabiturientin aus Wiescherhöfen erzählt in ihrem Blog regelmäßig über ihre Erfahrungen in Amerika. Alle Beiträge der Autorin/des Autors: