Liebe Leute, meine Zeit in Nijmegen ist fast vorbei. Die verbleibenden Tage kann ich an einer Hand abzählen. Am Sonntag bin ich bereits aus meinem Wohnheim ausgezogen, nun wohne ich auf der Luftmatratze meiner Freundin in einem anderen Wohnheim. Es war sehr seltsam die letzte Nacht in meinem bereits ausgeräumten Zimmer zu verbringen. Vor allem, weil ich ständig erwartete, mein Nachfolger würde gleich auf der Matte stehen…

Alles, was ich nun bei mir habe ist mein Rucksack, mein Laptop und die Reste aus meinem Kühlschrank. Die Abschiedsfeiern haben bereits begonnen, nicht alle verlassen die Niederlande am gleichen Tag. Manche bleiben sogar noch ein weiteres halbes Jahr. Für mich ist es vermutlich am Samstag aus, mein Ticket für den Zug nach Deutschland habe ich bereits.

Bis dahin versuche ich natürlich neben meinen bevorstehenden Abgabeterminen noch möglichst viel Zeit mit meinen neuen Freunden zu verbringen. Am Mittwoch gehen wir zum Beispiel in ein vegetarisches indisches Restaurant. Lekker!


Über die Autorin/den Autor:  Mariella Steinweg füllt im Lokalteil des Anzeigers die Kolumne "Auf ein Wort". Das Schreiben macht der Studentin für Germanistik und Geschichte in Münster großen Spaß. Mehr über sie im Blog. Alle Beiträge der Autorin/des Autors: