Hallo zusammen,

der Regen und das Schalker Spiel, dazu noch der Rücken, das Wochenende war nicht so der Hit, mit Ausnahme einer Geburtstagsfeier, die in den 50sten hineinfeierte und das Highlight war.
Ein Punkt in Wolfsburg.  
Nach der ersten Halbzeit ja noch ein Gewinn, aber was dann noch speziell Huntelaar versemmelt hat.
Klar das die Wölfe heulten, als der Niederländer nicht nur die Füße oder den Kopf beim Ausgleichstreffer am Werke hatte, aber sie waren doch wieder einmal nicht in der Lage, eine klare Führung, und ein Spiel, das sie beherrschten, im eigenen Stadion über die Bühne zu bekommen. Selbst in der Nachspielzeit hätte es ja noch bei Manuel Neuer einschlagen können, aber bis dato wiederum hätte das Spiel zugunsten der Königsblauen entschieden sein müssen. 
Die VW-Modelle brauchen aber nicht traurig sein, selbst der VfL Bochum hat mal eine 4-0 Führung gegen die Bayern mit 5-6 abgegeben.
Nur das war einmal, bei den Niedrsachsen scheint das Methode zu werden. 
Aber was interessiert mich das heute noch.
Das Kreuz muß besser werden, und am Samstag der nächste Heimsieg gegen die ebenfalls schwächelnden Bremer her. Bis dahin ist Schonung, Salbe und Pillen angesagt. Toll. Also, Jauch heute Abend im Liegen.

Tschüß, bis die Tage

R.A.

P.S.: Danke, wird schon werden. Bei der Arminia hat es ja auch geklappt, mit Ewald.


Über die Autorin/den Autor:  Rainer Aschmoneit schreibt unseren Schalke-Fan-Blog. Der leidenschaftliche Schalke-Fan aus Hamm kommentiert die großen und kleinen Geschichten rund um den S04 mit viel Witz und Selbstironie. Alle Beiträge der Autorin/des Autors: