Hallo zusammen,

mit dem Stuttgarter Sieg gegen St.Pauli war es dann auch wieder vorbei mit dem Nichtabstiegsplatz für den S04. 
Platz 16 und kein Vorankommen. Nervig.
Dann muss halt wieder ein Pokalwettbewerb her, um für ein Erfolgserlebnis zu sorgen, in diesem Fall morgen der DFB-Pokal.
Ein Sieg wäre ja schön, aber wenn dann wieder nur Pleiten in der Liga kommen, ist das auf die Dauer auch nix. 
Pokalspiele sind nicht so oft, und für die gibt es zwar Flüssiges, aber keine Punkte.
Wiederum ist der nationale Wettbewerb die beste Gelegenheit auch im nächsten Jahr wieder auf der internationalen Bühne dabei zu sein.
Auch wenn den morgigen Gegner, der FSV Frankfurt, als 6. der zweiten Liga, und den S04, als 16. des Fußballoberhauses, nur ein paar Plätze trennen, sollten die Königsblauen den Einzug in die nächste Runde schaffen.
Sie können es doch, und am Samstag hatten sie gegen die große Eintracht doch Zeit genug sich auszuruhen, und Kräfte für die Pokalschlacht gegen den „kleinen“ FSV zu sammeln.
Anstrengende Flüge oder Zugfahrten blieben den Schalker Kickern ja auch erspart, mann blieb ja nach dem 0-0-Husarenritt gleich in der hessischen Mainmetropole.
Jetzt aber den Bornheimer Hang hinauf, und schnell(ohne Verlängerung)wieder runter Richtung Bundeshauptstadt, aber nur wegen des Pokals. 
Die Hertha darf im nächsten Jahr ruhig wieder im Rahmen der ersten Liga in der Gelsenkirchener Arena auflaufen.

Tschüß, bis die Tage

R.A.


Über die Autorin/den Autor:  Rainer Aschmoneit schreibt unseren Schalke-Fan-Blog. Der leidenschaftliche Schalke-Fan aus Hamm kommentiert die großen und kleinen Geschichten rund um den S04 mit viel Witz und Selbstironie. Alle Beiträge der Autorin/des Autors: