Hi there,

Am Freitag war ich mit Mara und Nicole Koalas knuddeln und Kängaroos füttern in Lone Pine! Das war wahnsinnig toll! Super interessant. Ich hatte das erste mal das Gefühl so richtig was erlebt zu haben.

Es fing schon super an für uns drei! Nicole und ich sind mit dem Bus zu Lone Pine gefahren und haben da Mara getroffen! Als wir zusammen zur Kasse gegangen sind haben wir gefragt, ob wir Rabatt bekommen, weil wir Schülerausweise haben. Das hat sogar geklappt! Zwei deutsche und ein amerikanischer Schülerausweis und alle drei schon abgelaufen ;). Statt  $30 nur noch $ 22.50. Da haben wir uns schon das erste mal gefreut..

Dann kamen wir in den Park und als wir unseren ersten Koala entdeckten, mussten wir ihn natürlich von allen Seiten fotografieren. Wer weiß, wann wir den nächsten sehen würden!.. Wir wussten ja nicht dass wir soviele sehen würden!

Dann kamen wir zu der Stelle, wo wir mit den Koalas zusammen Fotos machen konnten. Das mussten wir natürlich sofort machen! Die Fotos sind auch echt gut geworden! Es gibt einen Link, wo man das "professionelle Foto"  für 60 Tage angucken kann, aber wir haben natürlich auch mit unseren eigenen Kameras Fotos gemacht!

Leider kann man sich den Link nicht angucken, hab ich gerade festgestellt.. warum auch immer.. da muss ich nochmal nachforschen.

Danach  haben wir die Rainbow Lorikeets gefüttert. Die waren vielleicht laut!.. Total am kreischen, aber war sehr lustig wie sich alle auf unsere Köpfe und ihr Futter gestürzt haben. Diese Vögel sitzen übrigens auch bei uns im Garten.

Aber auch die Kängerus durften nicht fehlen! Die waren vielleicht zahm, aber das kann man ja auch auf den Bildern sehen. Die haben sich überhaupt nicht an den Besuchern gestört. Aber die sind auch nicht zu uns gekommen, um sich ihr Futter abzuholen, die haben schön gewartet, bis wir zu denen kamen. Die wussten schon ganz genau wie das funktioniert! Eigentlich sind das gar keine Kängerus, das sind Wallabies, die sind nämlich alle recht klein. Aber wir haben auch richtige Kängerus. Das eine was so aussieht als würde es grad sterben, dass war ein Kängeru.

 Natürlich haben wir uns auch gebildet. Wir haben uns die Präsentation über die Koalas und die Kängerus angehört und die waren sogar richtig interessant. Jetzt weiß ich zum Beispiel, dass die Koalas eigentlich überhaupt gar keine Energie haben, weil die nur ihre Eukalyptusblätter fressen, welche sie aber sehr lieben und dass sie 18- 20 Stunden am Tag schlafen und den Rest mit Essen verbringen. So ein Leben müsste man haben!

Außerdem haben wir noch kurz in die Präsentation der Schlange und des Schnabeltiers reingehorcht.

Wir hatten sogar das Glück, dass sich ein Pfau in seiner vollen Pracht gezeigt hat.

 Also Lone Pine kann ich nur weiterempfehlen.

 

Viele liebe Grüße 

Helena


Über die Autorin/den Autor:  To change this standard text, you have to enter some information about your self in the Dashboard -> Users -> Your Profile box. Alle Beiträge der Autorin/des Autors: