Hallo zusammen,

heute geht es um einen offiziellen Titel, den Supercup. Da treten, wie vor vielen Jahren einmal angedacht, der Meister der vergangenen Saison gegen den Pokalsieger der abgelaufenden Spielzeit an. 
Jetzt ist der FC Bayern München Double-Gewinner, und kann schlecht gegen sich selbst spielen, obwohl es vom Kader her durchaus möglich wäre, aber nicht den Bestimmungen entspräche, und so darf Vize-Meister FC Schalke 04 gegen die Bayern ran.
Spielort Augsburg mit seinem neuen Stadion, ist schon gut gewählt, und zumindest die Bayern dürften sich dort wohl fühlen; denn wo einst die Geldsäcke des Mittelalters, die Fugger, herrschten, sind heute die Geldsäcke der Gegenwart aus der ersten Liga zu Gast.
Antrittsgelder und Prämien, jeweils ca. 500.000 Euro, sind für die Süddeutschen eher was für die Portokasse, oder Kohle für die Anwaltskosten, wenn sie denn den niederländischen Verband auf Entschädigung für den Ausfall Robbens nach seiner Verletzung vor,während und nach der WM verklagen wollen.  
Für Königsblau dagegen ein nicht zu verachtendes Sümmchen in die nach wie vor nicht gerade mit Frischgeld prall gefüllte Vereinskasse. 
Vielleicht wird es ja ein unterhaltsames Vorabendprogramm.   
Wichtiger ist, das sich keiner verletzt, denn die „richtigen“ Spiele sind nicht mehr allzuweit entfernt.

Tschüß, bis die Tage

R.A.

P.S.: …und trotzdem werden die Massen wieder in die Stadien strömen, wir auch, solange es noch geht.


Über die Autorin/den Autor:  Rainer Aschmoneit schreibt unseren Schalke-Fan-Blog. Der leidenschaftliche Schalke-Fan aus Hamm kommentiert die großen und kleinen Geschichten rund um den S04 mit viel Witz und Selbstironie. Alle Beiträge der Autorin/des Autors: