Hallo zusammen,

wenn es nach so einem verpatzten Start immer heißt, wir haben noch viel Arbeit vor uns, und werden in den nächsten Wochen…… usw, dann braucht Felix Magath anstatt eines 24, einen 36 Stunden Tag, wenn er damit auskommt, um seinen zusammengewürfelten Haufen, zu einer halbwegs Bundesligatauglichen Truppe hinzubiegen. Oha, was das ein Mist gestern, was sich da die Angestellten der Lizenzspielrabteilung auf dem Rasen zusammengestolpert haben.
Ein nicht gegebenes Tor nach zehn Minuten, und ein Kopfball von Edu, waren die Ausbeute an Torszenen nach sage und schreibe siebzig Minuten. Kurz danach war dann für uns auch das erste Heimspiel der Saison 2010/11 beendet. auf so einen Sch… hatten wir keinen Bock mehr.                 
Ob den Felix Magath noch hat, weiß auch keiner so genau. In der vergangenen Saison des öfteren wie ein Irrwisch in seiner Coachingzone, schien er gestern an seinem Platz wie angewurzelt.
Das war ja gestern keine Übermannschaft aus Hannover, letze Saison knapp dem Abstieg entronnen, aber die Königsblauen waren nicht in der Lage, so eine Truppe unter Druck zu setzen, geschweige denn in Verlegenheit zu bringen.  
Die Abwehr, letzte Saison Prunkstück, jetzt Tag der offenen Tür, ist jedes spiel für einen Gegentreffer gut, und vorne keiner in der Lage das Ruder herumzureißen.
Und wo soll so etwas hinführen? Bestimmt nicht in die oberen Regionen der Tabelle. 
Den letzten Saisonauftakt mit zwei Niederlagen am Stück gab es in der Saison 1987/88, und was war das Ende vom Lied?
Abstieg in die zweite Liga. 
Soweit ist es noch lange nicht, aber der gestrige Nachmittag machte nicht viel Hoffnung auf eine (rosige)königsblaue Zukunft.          
Aus der Gerüchteküche kommt wieder ein Neuer ins Spiel: Jan Klaas Huntelaar, angeblich auf dem Sprung für 13 Mio Ablöse aus Mailand.
Spekuliert ihr mal alle, bis Dienstag 23.59 Uhr habt ihr ja noch Zeit.                          
Wir gehen jetzt mit unserer Schießgruppe zum Parkfest in den Selbachpark, und bauen unsere Laserschießanlage auf, da kann jeder mitmachen, ob Groß oder Klein, und der ein oder andere wird auch ins Schwarze treffen.

Schönen Sonntag noch, und tschüß, bis die Tage

R.A.


Über die Autorin/den Autor:  Rainer Aschmoneit schreibt unseren Schalke-Fan-Blog. Der leidenschaftliche Schalke-Fan aus Hamm kommentiert die großen und kleinen Geschichten rund um den S04 mit viel Witz und Selbstironie. Alle Beiträge der Autorin/des Autors: