Heute morgen bin ich zur Humboldt-Universität, um mein Praktikum anzutreten. Es war dort sehr lehrreich udn auch schön. DIe Kollegen sind alle sehr nett und komunikativLachanfall. Wir machen dort Untersuchungen, ob die Sprachfähigkeit im tagesverlauf unterschiedlich ist, das machen wir mittels EEG. Das ist sehr lustig, denn dann krigt man eine Haube mti ganz vielen Elektroden und Kabeln dran auf den Kopf und muss dann Fragen beantworten, die wir dann auswerten. Neben diesen Studien laufen derzeit noch weitere, von denen mir berichtet wurden die nciht weniger spannend sind. Auch die Methodischen Mittel waren sehr interessant und irgendwie auch ganz cool. Am Nachmittag hab ich dann eine kleiene Stadtbesichtigung gemacht. Ich bin die Straße -Unter den Linden- hoch bis zum Brandenburger Tor udn dann eiter zum Bundestag und hab dort schon einige Sachen mitbekommen. Zur Zeit kann man nciht uneingeschränkt zum Brandenburger Tor, weil dort ein riesiger Schuh-Haufen liegt. Der soll, soviel man daran erkennen konnte, an die Verbrechen an Serbien erinnern.

Mein bisheriger Eindruck von berlin ist sehr positiv. Zwar ist man in der Hauptstadt nicht wegen ihrer grandiosen Landschaft und Architektur( obwehl es zum teil sehr schöne ältere Gebäude gibt, am Gendarmenmarkt zum beispiel) , das gaben sogar die „Einheimischen„ berliner zu, sondern ist es vielmehr der eigentümliche Charme dieser Stadt, der sie so einzigartig macht.


Über die Autorin/den Autor:  To change this standard text, you have to enter some information about your self in the Dashboard -> Users -> Your Profile box. Alle Beiträge der Autorin/des Autors: