SABC 1 und Super Sports 3 übertragen hier die WM im Fernsehen. Aus den Studios meldet sich vor und nach den Spielen sowie in den Halbzeitpausen ein südafrikanischer Gerhard Delling mit zahlreichen Experten, die an langen Tischen sitzen und die Spiele analysieren. Beim ersten Deutschland-Spiel war Thomas Berthold dabei und ließ die südafrikanische Fußballwelt an seinem Fachwissen teilhaben. Edgar Davids war auch schon da, genauso wie Sammy Koufour und Luiz Felipe Scolari. Letzterer hatte gestern beim Spiel Brasiliens gegen die Elfenbeinküste einen großen Auftritt. Seinen eingeschränkten englischen Wortschatz erweiterte er durch den inflationären Gebrauch von Schulterzucken und Armerudern. Er hatte sichtlichen Spaß dabei.

Spaß am Armerudern hatte ich zuvor am Nachmittag. Im Indischen Ozean, um genau zu sein. Nach underem Flug von Port Elizabeth nach Durban fuhren wir zum Küstenort Ballito und legten einen Strandtag ein. Damit waren wir im kilometerweiten Sand die einzigen. Wir waren zuvor gewarnt worden, das Wasser sei sehr kalt. Doch wer die Nordsee kennt, ist hart im Nehmen. Und tatsächlich, das kühle, aber noch angenehme Nass machte uns am wenigsten zu schaffen. Stattdessen waren die Wellen von stattlichem Ausmaß und die Strömung ganz ordentlich.

Ein Stück weiter draußen zogen heute morgen Delphine durchs Meer. Die sind dann doch ein wenig eleganter.

 


Über die Autorin/den Autor:  To change this standard text, you have to enter some information about your self in the Dashboard -> Users -> Your Profile box. Alle Beiträge der Autorin/des Autors: