Archive for März, 2010

Ostern steht schon bald wieder vor der Tür und man kommt wirklich nicht darum herum, vom Osterfieber verschont zu bleiben. Überall begegnen einem die bunten Eier, Osterhasen in allen erdenklichen Formen und Farben und vor allem Süßigkeiten, angefangen von Gummibärchen in ovaler Form bis hin zu Schokoeiern… Zugegeben, da kann auch ich nicht widerstehen und so ist in den letzten Tagen schon der ein oder andere Süßkram in meinem Magen gelandet (wenn es nicht so gut schmecken würde…). Ich hoffe damit stehe ich nicht alleine da Winken. Aber ich denke auch das gehört dazu, genau so wie der Ostergottesdienst, für den ich morgen ab in die Kirche zum Üben muss (ich bin eben Messdienerin ^^), oder das Dekorieren der Wohnung mit allerlei österlichem Kram.

Außerdem kann man sich ja gewiss sein, dass, wenn die Festtage wieder vorbei sind, nur noch wenige Wochen vergehen werden, bis man schon Lebkuchen und Spekulatius kaufen kann, darauf ist Verlass – verrückte Welt…

Nun ja, Feiertage sind doch immer schön! Bis dahin!

Hallo zusammen,

das war doch richtig schön entspannend gestern, für jemanden der weder mit den Roten, noch mit den Weissen etwas zu tun hatte. ManU, so werden die auf der Insel ja garnicht genannt, hat uns Mikrooberakrobat Marcel Reif beigebracht, nur United; hat halt nach dem frühen Tor von Rooney, als sich die Bayernabwehr wohl noch in der Aufwärmphase befand, schlicht und einfach vergessen, den Sack in der ersten Hälfte zuzumachen; und dann kommt am Ende halt so etwas heraus. Und ehrlich gesagt, da hat der deutsche Rekordmeister in der Endabrechnung dieser Partie noch verdient gewonnen. 
Heute gehts ja schon wieder weiter mit Sofaentspannungsfußball auf höchster Ebene. Bei Arsenal gegen Barca, nennt man die denn auch wirklich so? Marcel hat ja heute wohl dienstfrei, und ich ahne fürchterliches, den von weiß-nix brauche ich erst garnicht fragen, der weiß nur hundertprozentig ob die Festspiele in Oberammergau alle vier, zehn, zwanzig oder Hundert Jahre stattfinden. Das hätte ich sogar gewußt, Antwort B ist natürlich richtig.
Aber zurück zur Königsklasse. Da steht mit Inter gegen Moskau auch noch ein heisses Rennen an. Favorit für den Sofaabend ist aber eindeutig die Part(y)ie mit den Londonern und den Katalanen.                      
Wärenddessen wird in Gelsenkirchen mit Hochdruck der Rasen gebügelt für Samstag. Wie gesagt, erst für Samstag, bis dahin regieren noch die leisen, entspannenden Töne.

Tschüß, bis die Tage

R.A.

P.S.: Entspannung wäre wohl auch langsam mal in Ostwestfalen angesagt. Die Alm brodelt ja wie zu Ätnas besten Zeiten.

Wie die Überschrift schon sagt, drehte sich mein Tag heute so gut wie nur um Zähne. Angefangen hat es mit meinem Zahnarzttermin am Morgen. Dort wurde mir dann verkündet, dass meine Weisheitszähne in absehbarer Zeit rausmüssen… Super, bei dem bloßen Gedanken daran wird mir schon ganz unwohl, aber da muss ich wohl durch.

Weiter ging es dann am Nachmittag: Wir haben unsere Freundin besucht, die gestern ihre -welch ein Zufall- Weisheitszähne rausoperiert bekommen hat. Mit selbst gemachter Schokocreme und ganz viel guter Laune im Gepäck haben wir dann versucht die Arme erstmal auf andere Gedanken zu bringen. Ich finde, das ist uns ganz gut gelungen^^

Und da ich jetzt gesehen hab‘, was mir nach der OP blühen wird, kann ich heute Abend sofort "viel beruhigter" ins Bett gehenWinken

Bis zum nächsten Eintrag !!

Hallo zusammen,

fußballmäßig werde ich heute Abend ganz entspannt vom Sofa aus das Treiben in der Champions League beobachten, mal reinschnuppern sozusagen, denn in der nächsten Saison könnte ja der S04, aber halt, soweit ist es noch nicht. Europa League, das müsste ja schon fast in trockenen Tüchern sein. Vierzehn Punkte vor dem HSV, bei noch sechsausstehenden Spielen.
Das wird bestimmt ein schöner Fußballabend. Volle Hütte, wenn die Sponsoren Zeit haben, satter, grüner Rasen, Flutlicht, kein Schnee und Föhn in München, keine kräftezehrende Verlängerung, und dann noch Manchester United zu Gast. Fußballherz was willst Du mehr? Kann ja nur schön werden, fragt sich nur für wen. So ein bisschen auf Rooney und Co. sollten die Bayern schon aufpassen, sonst wird es heftig, und das Rückspiel zu einer besseren Trainingseinheit. Wie gesagt, ganz entspannt werde ich mir das zu Gemüte führen. 
Da werde ich auch nicht an die jetzt wieder heftiger werdenden Diskussionen um eine Rückkehr Kevin Kuranyis in die Nationalelf denken. Wozu auch, ein Torjäger ist doch wieder fit, und da Mario Gomez auch mal in Stuttgart war, ist der doch gesetzt.           
Nein, nein, ganz entspannt heute Abend. An das Spiel gegen die Bayern am kommenden Samstag verschwende ich ja noch gar keinen Gedanken. Es gibt doch noch viel Anschauungsunterricht.  
Morgen Arsenal gegen Barca, Inter gegen ZSKA, die aus Moskau.
Tolle Spiele, erstmal nur gucken, ganz entspannt, herrlich.

Tschüß, bis die Tage

R.A.

Nachdem der Tag heute doch eher, sagen wir "schleppend", angefangen hat, wurde der Abend doch ganz überraschend sehr spaßig. Wir haben am späten Nachmittag noch spontan einen "Mädelsabend" organisiert und uns alle so vor einem öden Fernsehabend bewahrt. Für so eine Runde mir den besten Freundinnen war es aber auch wirklich mal wieder höchste Zeit, denn während der Schulzeit haben wir es einfach nicht geschafft uns alle zu treffen. Und so wurde dann der neueste Klatsch und Tratsch, die aktuellsten Storys und und und ausgetauscht. In einer Runde auf dem Teppich (warum sollte man auch Sitzmöbel benutzen, wenn man bequem auf dem flauschigen Boden sitzen kann ^^) und mit einer Tüte Gummibärchen, die bei uns irgendwie doch meistens dazugehört, haben wir wieder jede Menge Spaß gehabtLächeln!

Einen Dank an dieser Stelle möchte ich der Handyindustrie aussprechen, da die heute ganz entscheidend zum Gelingen unserer Aktion beigetragen hat. Eine "Rund-SMS" an alle und schon kann’s losgehen.

Hat sich der Tag also doch noch gelohnt, und damit mach‘ ich auch Schluss für heute – bis dahin…

Hallo zusammen,

ja. es war toll am frühen Samstagabend. Der FC Schalke 04 hat mit einer überzeugenden Leistung die Tabellenführung übernommen. Auch Jogi hat es gesehen, aber da kann Der Kevin Kuranyi noch zehn Buden machen, Südafrika kann er sich abschminken, zumindest in DFB-Dress als Aktiver. Auch schön, wie sich die beiden Kontrahenten um das Nationaltor nach dem Spiel noch unterhielten, das macht Spaß.
Aber dann wurde es mit zunehmender „Spieldauer“ immer mulmiger, und wie ich aus meinem Bekanntenkreis erfahren habe, stehe ich nicht alleine da. Magen-Darm ist aktuell, und gestern, nach einer fast schlaflosen Nacht, ging garnichts mehr. Ist mir die Tabellenführung durchgeschlagen? Ich hoffe mal nicht. Während sich dieser sehr unangenehme Begleiter hoffentlich bald verabschiedet, kann der andere noch bleiben, so sechs Spieltage lang.    
Aber irgendwie hatten Löw und Hoeneß Recht mit dem Rasen. Der in der Bay-Arena war wohl besser als der in der Schalker. Nur hat das den ansonsten spielstarken Leverkusenern herzlich wenig genutzt.     
So können die Bayern froh sein, das im DFB-Pokalspiel der Rasen in der Veltins-Arena nicht ihrem Niveau entsprach, denn dann wäre für van Gaal und Co. schon in der regulären Spielzeit schluss mit Lustig gewesen.
Ach übrigens muss das Geläuf in München am Samstag ja katastrophal gewesen sein bei der Heimpleite gegen den VfB, oder haben die versehentlich in Dagelfing auf der Pferderennbahn gespielt? Van bommel müsste sich da doch eigentlich wohl fühlen.

Tschüß, bis die Tage

R.A.

Ich habe doch tatsächlich Mist gebaut: am Freitag habe ich nämlich einen Termin vergessen Beschämt. Gott sei dank hat keiner auf mich warten und nichts wegen mir verschoben werden müssen. Trotzdem hatte ich von Freitag bis Sonntag schlimme, schlimme Bauchschmerzen wegen dieser Sache. Zudem hatte die Reportage, die ich eigentlich machen wollte, mit Schulen zu tun. Blöd nur, dass im Moment Ferien sind und ich erst in zwei Wochen (!) mit der Reportage beginnen kann.

Am Freitag hat mich mein schlechtes Gewissen soo doll geplagt, dass ich mich schon gegen 18 Uhr ins Bett legen musste. Im Schlaf verdrängt man die Dinge einfach so schön Winken

Auch am Samstag hatte ich keine Lust zu feiern und so fiel auch dieser Tag eher langweilig als spannend aus.

Den Sonntag machte ich dann zu einem Faulenztag (sowie das ganze restliche Wochenende auch), schaute Filme und räumte ein bisschen auf.

Obwohl ich das ganze Wochenende lang eigentlich Party machen wollte, blieb ich daheim. So habe ich mich selbst für meine Dummheit bestraft und hoffe deshalb, dass meine Rüge nicht mehr ganz so streng ausfällt Unschuldig. Mein schlechtes Gewissen hat mir am Wochenende also Hausarrest erteilt – selbst Schuld!

Ich muss jetzt erstmal noch meinen Bericht vom Freitag Abend nachreichen, wie versprochen. "Ab in die Ferien"- das war passenderweise das Motto des Abends und das wollten auch wir uns nicht entgehen lassen. So sind wir also schon recht zeitig am Bahnhof aufgetaucht (wenn man schon 4,50 an Eintritt zahlt, will man ja auch was vom Abend haben) und konnten für lange Zeit leider die Leute einzeln zählen. Erst später wurde es voller und die Tanzfläche gestürmt Lächeln

Nun ist es natürlich immer ärgerlich, dass wir immer dann, wenn die Stimmung richtig gut ist, wieder rausgeworfen werden- das Schicksal der unter 18-jährigen ^^ , aber das wird sich ja auch bald ändern.

Nach dem aktionsreichen Freitag habe ich mir gestern dann eher einen ruhigen Tag gemacht und meine Lieblingsserie "Scrubs" geguckt. Muss auch mal sein!

Jetzt gleich geht’s aber erstmal zu Oma und Opa, die haben heute für uns mitgekocht; es gibt den familienintern preisgekrönten Sauerbraten Winken

 Und mit dieser Aussicht verabschiede ich mich für heute, bis zum nächsten Eintrag…

Hallo zusammen,

nächstes Topspiel für den S04, auf einem ausgetauschten, neuen Rasen in der neu umgebauten Arena, am alten Autobahnkreuz in Leverkusen. Das Pokal-Aus sollte schnell aus den Köpfen der Schalker verschwinden, denn hier geht es Heute um einen Platz in Europas Ligen in der neuen Saison. Ich glaube, das Thema Pokal ist auch schon durch, geht es doch nur noch um den Rasen der Schalker Arena, und das ist Sache des Platzwart, da haben die Spieler eher weniger zu tun, sie müssen nur darauf grasen.      
Ein Remis bei der Werkself wäre schon gut, um den Konkurenten auf Distanz zu halten, das wiederum würde den Verfolgern wieder Luft in die Segel blasen, sodenn sie ihre Spiele gewinnen. 
Mal sehen was die beiden Trainerfüchse da für das Vorabendprogramm aushecken.  
Jetzt wird es im Keller doch noch einmal mulmig für den ein oder anderen.
Soll ich jetzt mal etwas ganz verrücktes tippen? Hertha und Bochum steigen direkt ab, und Köln macht das Relegationsspiel, vielleicht sogar gegen Augsburg, da war doch mal was Pokalmäßiges.   
Nicht ganz so ernst nehmen, war ja nur ein kleines Gedankenspiel.                        
Gedanken kann man sich auch über einige Herrschaften aus den oberen Führungsetagen des Fußballs machen. Was da so in Sachen Geläuf über die Lippen kommt, würde garantiert für einen Gastauftritt in Herbert Knebels „Affentheater“ reichen.
Die hohen Herren von DFB und DFL würde ich sogar mit den Hauptrollen einer Neuverfilmung des Spielfilms „Idioten“ aus dem Jahre 1998 des dänischen Regiesseurs Lars von Trier belohnen. Die Dreharbeiten könnten ab dem 23.Juni 22.20Uhr MESZ beginnen, da der Hauptdarsteller keine dreiundzwanzig Schwaben für Südafrika zusammenbekommt. Wetten,das?

Schönes Wochenende allen, und tschüß, bis die Tage

R.A.

Ferien- das ist wohl eines der Dinge, auf die man sich im Schülerleben mit am meisten freut. Und so haben wir auch heute wieder innerlich die letzten Stunden vor der Osterpause runtergezählt und uns auf zwei Wochen totale Freizeit gefreut. Mit dem "Gong" ging es dann gut gelaunt raus aus dem Gebäude, doch meine gute Laune sollte recht schnell wieder vorbei sein. Ich hatte nämlich heute Morgen sämtliche Wetterberichte ignoriert und bin nichts ahnend mit dünner und absolut nicht wasserdichter Sommerjacke (die Temperaturen erlauben es ja mittlerweile) von zu Hause losgeradelt. Als es dann nach der sechsten Stunde die sprichwörtlichen "Bindfäden" regnete, kam mir leider zu spät die Einsicht, dass ich mit einer Regenjacke wohl besser angezogen gewesen wäre. Nun ja, dass ich so ziemlich bis auf die Haut nass war, nachdem ich mit dem Rad wieder in Büderich angekommen war, muss ich denke ich nicht noch mal extra erwähnen.Winken Mittlerweile ist auch wieder alles trocken und ich habe mir fest vorgenommen auf die Wetterfrösche zu achten, wenn es wieder per Fahrrad losgehen soll!!

Heute Abend wird jedenfalls erstmal ein bisschen gefeiert, man muss das Angebot unseres Kulturbahnhofs schließlich unterstützenLächeln… 

Ich werde berichten!! Bis dahin …