Hallo zusammen,

endlich hat er es geschafft! Alleine vor dem gegnerischen Kasten, und er hat die Kugel im Netz untergebracht, und das gegen seinen ehemaligen Klub, und zur Krönung auch noch zum Siegtreffer für den S04. Da müssen ja Hektoliter an Balsam auf seine geschundene Torjägerseele geflossen sein. Die wundersame Erfolgsstory der Königsblauen unter der Leitung des „Magier“ Felix M. ist seit gestern um ein Kapitel reicher, auf sportlicher Basis wohlgemerkt. Wirklich beeindruckend wie die Mannschaft sich in der Stuttgarter „Baustelle“ präsentiert hat, den die Post, die der FC Schalke 04 bekommen hatte, scheint ja ein richtig dicker Blauer Brief zu sein. Oder haben die Verantwortlichen des S04 die Bedeutung dieser neuerlichen Situation den Spielern gar nicht erst großartig erklärt? Ist ja gut möglich, denn Felix Magath geht dieses Thema, zumindest nach aussen erweckt er den Eindruck, noch ziemlich gelassen an.
Gut, er ist der Mann, der direkt an der Quelle ist, und wohl mittlerweile genau weiß, wo die „Glocken“ hängen, und im Augenblick eines sportlichen „Laufs“, kein Interesse daran hat, ins Detail zu gehen, und wohlmöglich Panik unter der königsblauen Anhängerschaft zu verbreiten, ausgerecht jetzt, wo Mannschaft und Fans auf dem besten Wege sind, wieder zu einer kompakten Einheit zu verschmelzen.
Bei aller Skepsis gegenüber den Fußballbürokraten aus Frankfurt, so ganz aus den Fingern werden sie sich nicht gesogen haben, das der S04 noch einmal die finanziellen Karten auf den Tisch legen muss. 
Allein der Zeitpunkt, und mit welcher Eile das geschehen soll, lassen meine Sorgenfalten im Hinterstübchen nicht unbedingt weniger werden.
Was aber noch schlimmer ist, da wird die gute sportliche Leistung der Truppe, in den nächsten Tagen in den Medien merklich in den Hintergrund gedrängt werden. Da werden die größten Horrorszenarien durchgespielt. Bei einem Blatt wird bestimmt schon eine Serie über den Untergang des faszinierenden Revierklubs vorbereitet. Die wissen bestimmt auch schon, wieviel Punkte der S04 abgezogen bekommt, die Höhe der Geldstrafe, und wie das Stadion in Zukunft heißen wird.       
Erst einmal abwarten, was denn da jetzt offiziell, vor allem glaubwürdig, und für jedermann verständlich, von beiden Seiten verkündet wird. Bis dahin, und auch, und dann erst recht, auch danach, lasse ich mir den Spass am FC Gelsenkirchen-Schalke 04 e.V. nicht verderben. 
Nur noch nebenbei bemerkt, der S04 ist momentan Tabellendritter, zwei Punkte hinter dem Führungsduo Hamburger SV und Bayer Leverkusen, und die stellen sich in den nächsten beiden Heimspielen in der Arena vor, das zum Abschluss nur mal so als Randnotiz.

Allen einen schönen Sonntag noch

Tschüß, bis die Tage

R.A.


Über die Autorin/den Autor:  Rainer Aschmoneit schreibt unseren Schalke-Fan-Blog. Der leidenschaftliche Schalke-Fan aus Hamm kommentiert die großen und kleinen Geschichten rund um den S04 mit viel Witz und Selbstironie. Alle Beiträge der Autorin/des Autors: