Hallo zusammen,

so gut wie es ja sportlich einigermaßen läuft, so schockierender sind die Nachrichten, die man immer wieder zu lesen und zu hören bekommt. Der S04 und seine niemals endende Achterbahnfahrt auf den Sport- und Wirtschaftsgleisen, wobei bei den letzteren wohl noch niemand so richtig weiß in welche Richtung die Weichen gestellt werden, oder schon sind.
Ein Investor will schon Peter Peters absägen. Die Zusammenhänge werden auch nur die wissen, oder nachvollziehen können, die sehr nah am Tagesgeschäft dran sind. Die Zuschauereinnahmen sind an diesen Investor (Schechter) für einen Zeitraum von fünfundzwanzig Jahren verpfändet. Bekommt der kalte Füße, und hat Angst, das sich Horrorszenarien auf dem Schalker Feld abspielen, wie Lizenzentzug, Zwangsabstieg oder ähnliches, und dann nur noch 40.000, statt wie bisher 61tausend und nochwas Zuschauer zu den Spielen in der NRW-Liga gegen z.B. Fortuna Köln, MSV Duisburg II oder gar der Hammer SpVg kommen, und er seine Kohle nicht ganz so zügig zurück bekommt, wie es ursprünglich einmal geplant war? Ich weiß es nicht, und will es auch garnicht wissen. Es wird einen Weg geben, da bin ich mir sicher, einen, den man auch gefahrlos gehen kann, und Felix vielleicht demnächst sogar mit dem Fahrrad.               
An die Champions League Ergebnisse von gestern, können wir auch getrost einen Haken machen. Das war nicht so doll. Heute gehts weiter mit der Europa League. Würde mich doch sehr stark wundern, wenn sich da ausgerechnet Hertha BSC an der Punktesammlung für die Fünf-Jahres-Wertung beteiligen würde.

Tschüß, bis die Tage

R.A.


Über die Autorin/den Autor:  Rainer Aschmoneit schreibt unseren Schalke-Fan-Blog. Der leidenschaftliche Schalke-Fan aus Hamm kommentiert die großen und kleinen Geschichten rund um den S04 mit viel Witz und Selbstironie. Alle Beiträge der Autorin/des Autors: