Heute häng‘ ich ab, heut‘ cool ich down, heut‘ werd ich nicht weiser, heute werde ich braun,

ich dreh mich zur Sonne, blinzel in die Runde, ich rolle mich ein, ich bin wie junge Hunde

zum Schlafen in der Sonne gemacht, hättest Du das jemals von mir gedacht?

Ich will es heute nicht politisch korrekt, ich will heut‘ einfach nur, das es mir schmeckt.

Ich will nicht schlauer werden und nicht schicker, eventuell ein wenig dicker.

Ich frag mich nicht, ob man mich liebt, ich frag mich nur, ob es hier Nachtisch gibt.

Bitte, mich heute nicht zu belehren, bitte, mich heut’s keinesfalls zu beehr’n.

Kein Vortrag, keine Ansprache, ich bin Banause, völlig anspruchslos, ich mach heut‘ eine Anspruchspause.

Ich will nicht reden und nicht zuhör’n, bitte, mich nicht in diesem Glückszustand stör’n.

Ich mache nichts, ich atemlos, die Beine hoch, ich lasse los.

Ich muss nichts nehmen, ich muss nichts rauchen, ich will nichts wollen, und ich brauch nichts brauchen.

Na gut, ein Glas Barolo, wenn es denn stimmt, dass es das Zeug ist, das auch Gott in Frankreich nimmt!

Aber morgen bringe ich die Dinge wieder ins Lot, morgen ruder ich euch wieder das Rettungsboot.

Morgen mach‘ ich sofort die Welt wieder besser, morgen schwimm‘ ich wieder jedem Haifisch ins Messer.

Morgen öle ich euch wieder die Maschine, morgen such ich wieder jede einzelne Mine.

Morgen geh‘ ich für euch wieder durch freundliches Feuer, aber heute zünde ich erst noch meine ganze Heuer.

Heute freu‘ ich mich einfach nur zu überleben, also erlaub‘ ich mir, die volle Breitseite zu geben.

Einen schönen Sonntag noch allen, und

Tschüß, bis die Tage

R.A.


Über die Autorin/den Autor:  Rainer Aschmoneit schreibt unseren Schalke-Fan-Blog. Der leidenschaftliche Schalke-Fan aus Hamm kommentiert die großen und kleinen Geschichten rund um den S04 mit viel Witz und Selbstironie. Alle Beiträge der Autorin/des Autors: