Hallo zusammen,

jetzt wird er langsam der Allmächtige beim FC Schalke 04. Felix Magath strukturiert die Königsblauen in einem Tempo um, da bleibt einem ja fast die Spucke weg. Jetzt „darf“ Präsident Schnusenberg sich frühzeitig um das Händeschütteln von Jubilaren, oder sonst noch höchst verantwortliche Aufgaben kümmern, nur aus dem Tagesgeschäft ist er raus. Magath ist auch für das Marketing zuständig, was kommt denn da noch auf uns zu? Der Vertrag mit einer sauerländischen Privatbrauerei für die Namesgebung der Arena, läuft ja noch einige Zeit, und dann? Ihm wird schon etwas einfallen, nur es muss zum S04 passen. Aber das nur am Rande.   
Ist denn jetzt bald die Zeit vorbei, in der z.B. der Präsident im „Aktuellen Sportstudio“ auf die Tränendrüse drückte, und Kinder ihr Sparschwein opfern wollten, damit es beim FC Schalke 04 überhaupt weitergehen konnte? Angesichts der Schuldenlast von 136,5 Millionen Euro wäre so eine Schweinchenaktion heutzutage schon im Ansatz zum scheitern verurteilt, da kämen wohl kaum die Portokosten und das Geld für die Trikotwäsche zusammen.
Nocht läuft ja alles, zumindest scheint es so, aber eine Sache beschäftigt mich ja doch. In dieser Saison spielt der S04 nicht international. Das es in der kommenden Spielzeit anders sein wird, hält ja selbst Felix Magath nicht unbedingt für realistisch. Das würde doch bedeuten, das es auch im kommenden Jahr keine Gelder aus den europäischen Fleischtöpfen gibt. Das wiederum heißt doch nichts anderes, als den Gürtel noch enger zu schnallen. Der Kreditrahmen wird ja irgendwann einmal ausgereizt sein, wenn er es nicht schon ist, und wo soll dann noch flüssiges herkommen? Warscheinlich alles verkaufen, was noch einigermaßen unfallfrei geradeaus laufen kann, aber sind denn dann auch Käufer da? Die Ladenhüter werden sie ja jetzt schon nicht los. Das wird aber nicht passieren. Ein paar Eckpfeiler werden noch stehen bleiben. Müssen sie auch.    
Ich hoffe, das wir Fans darauf auch nachvollziehbare Antworten bekommen; ich weiß, der Umbruch ist ja erst im Anfangsstadium, aber es juckt unter der Sohle.

Tschüß, bis die Tage

R.A.


Über die Autorin/den Autor:  Rainer Aschmoneit schreibt unseren Schalke-Fan-Blog. Der leidenschaftliche Schalke-Fan aus Hamm kommentiert die großen und kleinen Geschichten rund um den S04 mit viel Witz und Selbstironie. Alle Beiträge der Autorin/des Autors: