Hallo zusammen,

wenn man im Leben einen sehr lieben Menschen verliert, dann rückt alles andere weit in den Hintergrund. Da gibt es dann Dinge, die wirklich wichtig sind im Leben, und die standen in den letzten Tagen auch an erster Stelle. Aber das Leben geht weiter, und für einen Sportfan, und da besonders der Bereich Fußball und Schießsport, ist es die beste Zerstreuung, sich wieder mit dieser Materie zu befassen. Gestern war schon der erste Schritt dazu bei der Stadtmeisterschaft der Schießgruppen auf dem neuen Stand in Sandbochum. Da habe ich meinen Schnitt geschossen, den ich auch schon während der Rundenwettkämpfe hatte, das reicht aber nicht für höhere Weihen, da hätte mir schon ein Husarenritt wie beim Gewinn des Bürgerhallenpokals gelingen müssen. Besser machen es da im Augenblick die Königsblauen, drei Spiele, drei Siege. Aber ohne die Leistung zu schmälern, diese Spiele „mussten“ auch gewonnen werden, wenn noch ein Fünkchen Hoffnung für die Teilnahme in der Europa-League( so heißt der UEFA-Cup Wettbewerb ab der nächsten Saison) bleiben soll. Ab jetzt geht es richtig zu Sache, wenn der S04 bei den „Wir-werden-keine-Klinsmänner“ antreten muss. Gestern hat sich ja „Pille Leverkusen“ schon einmal in das DFB-Pokalfinale gewürgt. Gegner wird heute Abend ermittelt, da muss der SV Werder Bremen auf dem Weg zum Titelgewinn erst noch in Hamburg Station machen. Wieder viel Betrieb, ist auch gut so.

Tschüss, bis die Tage

R.A.


Über die Autorin/den Autor:  Rainer Aschmoneit schreibt unseren Schalke-Fan-Blog. Der leidenschaftliche Schalke-Fan aus Hamm kommentiert die großen und kleinen Geschichten rund um den S04 mit viel Witz und Selbstironie. Alle Beiträge der Autorin/des Autors: