Hallo zusammen,

nachdem mir gestern ein gravierender Schreibfehler passiert ist, und danach das Telefon nicht mehr still stand, gehe ich jetzt völlig verunsichert an den heutigen Beitrag. Bloß nichts verkehrt machen. Und wenn doch? Naja, man freut sich ja über jeden Kommentar, das zeigt einem ja an, das der ein oder andere Beitrag ja doch gelesen wird. Jetzt ist es natürlich schwer, nach diesem gestrigen Ausrutscher wieder in das richtige Fahrwasser zu kommen, zumal ja Marcelo Bordon gegen den VfL Bochum am kommenden Samstag auszufallen droht. Das ist der nächste Tiefschlag, und das dafür Mladen Krstajic, der schreibt sich so, da fehlen keine i`s oder e`s, in die Viererkette rutschen soll, wirkt auch nicht unbedingt beruhigend. Aber es ist ja noch ein wenig Zeit bis dahin, erst einmal müssen unsere National-Kicker morgen ran. Mit den einsichtigen und friedlichen „Oldies“ Ballack und Frings? Zwei Neue gibt`s auch noch, die auf jeden Fall auflaufen werden, und Torwart Enke steht für die nächsten Spiele schon fest im Aufgebot. Dann ist ja fast alles schon geklärt, für morgen, denn wenn es um Quali-Punkte geht, wird die Truppe so wohl nicht wieder auflaufen. Für heute werde ich erst einmal Schluss machen, bevor das vor Fehlern hier drin nur noch so rappelt, vielleicht sind ja auch schon mehr als genug dabei. Ich werd`s lesen.

Tschüß, bis die Tage

R.A.

P.S.: Jetzt ist das mit der Rechtschreibung und den Satzzeichen schon eine Weile her, aber je öfter ich mir den Kommentar von Sonja anschaue, bin ich mir fast sicher, das an einer Stelle ein Komma fehlt. Ein Komma ist ein Satzzeichen, und sieht so aus:  

Vielleicht musste ja auch eine Anhängerin der Schwarz-Gelben mal etwas los werden.

Danke, Herr Witteborg, das hat mich wieder nach vorne gebracht


Über die Autorin/den Autor:  Rainer Aschmoneit schreibt unseren Schalke-Fan-Blog. Der leidenschaftliche Schalke-Fan aus Hamm kommentiert die großen und kleinen Geschichten rund um den S04 mit viel Witz und Selbstironie. Alle Beiträge der Autorin/des Autors: