Hallo zusammen,

heute um 14.00 Uhr sollte es dann wieder los gehen beim FC Schalke 04. Trainingsauftakt mit Waldlauf bei nicht-brasilianischen Minusgraden. Interessant wäre ja zu wissen ob der Mittagschicht liebende möchtegern Fußballer Ze II den weiten Weg in das bitterkalte Deutschland und eingefrorene Gelsenkirchen gefunden hat. Wenn ja, dann sofort in Einzelhaft nehmen, und warten bis die Lösegeldforderungen von irgendeinem Klub aus dem Land des fünfmaligen Weltmeisters auf dem königsblauen Konto eingetroffen ist. Wenn nicht, gnadenlos verfolgen, bis Kohle rüberkommt, und wenn dafür der Zuckerhut zum schmelzen gebracht werden muss. Jetzt haben die hohen Herren der Schalker Chefetage dieses Problem am Bein, nicht nur dieses, da wird angeblich schon wieder über eine Verpflichtung eines Brasilianers nachgedacht. Ja, meine Herrschaften, hat Grazprom denn schon die Gaszufuhr für die Heizung der Geschäftsstelle gestoppt, das einige Gehirnzellen eingefroren sind, oder wie muss ich mir diesen Gedankengang erklären? Das sind ja wohl auch gute Fußballer die da nicht nur am Strand der Copacabana kicken, aber es gibt doch aber auch genügend Probleme mit ihnen. Eigenmächtige Urlaubsverlängerung, und bei Unlust, Rote Karten etc. Die Jungs brauchen 20°, ab 19.00h ein bischen Hacke-Spitze-eins-zwei-drei und gut ist. Hört sich ja wieder übertrieben, aber so Ausnahmen wie Bordon, naja Lucio sind eher selten. Hatten wir doch auch, wenn Lincoln Lust hatte, hat er das Spiel fast allein entschieden, wenn nicht, haben wir ja gesehen. Und dann ist da noch ein Kollege aus St. Petersburg im Gespräch, einer für Vorne gegen die Torflaute. Der hätte zumindest mit den Temperaturen hier kein Problem.

Tschüß, bis dann

R.A.


Über die Autorin/den Autor:  Rainer Aschmoneit schreibt unseren Schalke-Fan-Blog. Der leidenschaftliche Schalke-Fan aus Hamm kommentiert die großen und kleinen Geschichten rund um den S04 mit viel Witz und Selbstironie. Alle Beiträge der Autorin/des Autors: