Hallo zusammen,

Ja Martina, die „Entscheider“ müssen es richtig machen. Aber was ist, oder wäre denn für Schalke richtig? Die letzten beiden Spiele gewinnen, wären auf jeden Fall Argumente für Rutten und Müller. Aber ist das nicht alles nur Makulatur, ist in den blau-weißen Hinterzimmern nicht längst schon der nicht vorhandene Notfallplan aus der Schublade gezogen worden? Ob am Donnertstag der erste Treffer klar Abseits war, oder Westermann nur den Pfosten getroffen hat, wenn ich der Übertragung im Radio einigermaßen Glauben schenken darf, dann war da, zumindest im ersten Durchgang, nicht viel erbauliches in der Brauereifestung zu Enschede von den Königsblauen zu sehen. Das Tor von Asa kam leider zu spät, und so wird der UEFA-Cup 08/09 ohne den S04 weitergehen. Jetzt kommt Präsindent Schnusenberg mit Durchhalteparolen, und apelliert wieder mal an die Fans. Wie oft haben die den an die Mannschaft apelliert? Und, irgendetwas passiert? Na klar, überall nachzulesen und zu hören. Da melden sich in meinem Umfeld plötzlich Leute zu Wort, die eigentlich mit Fußball so viel zu tun haben, wie die Kuh mit dem Sonntag, und meinen auch noch einen schlauen Kommentar abgeben zu müssen, aber als gestählter Fan steht man mittlerweile bei solchen Sachen über den Dingen, vor allem wenn man weiß, von wem es kommt.

Für morgen bleibt zu hoffen, das der Kelch einer erneuten Pleite an uns vorüberzieht. Unmöglich ist das ja nun wirklich nicht, denn die Berliner haben sich gegen Galatsaray ja auch nicht gerade mit Ruhm bekleckert, und ausserdem ist morgen Nikolaus. Wie wäre das denn: Schalke stellt den Teller auf, Hertha legt drei Punkte drauf, lustig, lustig, trallalallala, heut warn die Schalker mit dem Kevin wieder da, heut…

Ist ja schon gut, man darf sich doch in der Adventszeit mal was wünschen dürfen, oder? Wenn ich schon beim wünschen bin, derjenige, der auf den Trichter mit dem Postbankangestellten als Manager beim S04 kam, den sollte der Nikolaus in seinen Sack packen, und Knecht Ruprecht mal ganz kräftig draufhauen lassen.

Tschüß, bis dann, und nicht vergessen die Stiefel rauszustellen

R.A.


Über die Autorin/den Autor:  Rainer Aschmoneit schreibt unseren Schalke-Fan-Blog. Der leidenschaftliche Schalke-Fan aus Hamm kommentiert die großen und kleinen Geschichten rund um den S04 mit viel Witz und Selbstironie. Alle Beiträge der Autorin/des Autors: