Hallo zusammen,

da hat das Tief „Irmela“ gestern deutschliche Spuren hinterlassen. Vor allem am Duisburger Hauptbahnhof, da wurde teilweise das Dach abgedeckt, und man vom Bahnsteig aus freie Sicht nach oben. Passt ja zum MSV und seiner momentanen Situation in der zweiten Liga mit ihrem neuen Chefcoach Peter Neururer. Aber jetzt muss ja etwas neues her, um das Dach wieder dicht zubekommen. War das ein Winkmit dem sogenannten Zaunpfahl? Ein paar Kilometer weiter ostwärts und eine Klasse höher könnte so ein Gewitter vielleichtauch helfen, wenn man die Zeichen verstanden hat. Wenn man von seiner Arbeit und dem Drumherum aber so überzeugt ist, und nach wie vorder Meinung ist, das man nahezu alles richtiggemacht hat, kann man sich ja vor so einem Gewitter auch schützen, in dem man das schützende Dach zufährt, und schon kann von außen keiner mehr jemandem was tun. So wie der Igel das tut, nur kommt der leider auch nicht immer ungeschoren davon.

Für uns Zuschauer wäre es allerdings schon gut, wennheute das Dach geschlossen wäre, ist bei diesem Wetter angenehmer. Wir sind keine Weicheier, und bei uns wird auch kein Hallenfußball gespielt. Wer eine Sitzheizung um Auto hat, schaltet die auch ein wenn es am Allerwertesten zu frisch wird.

Ein Winterliches Wochenende allen, bis die Tage

R.A.


Über die Autorin/den Autor:  Rainer Aschmoneit schreibt unseren Schalke-Fan-Blog. Der leidenschaftliche Schalke-Fan aus Hamm kommentiert die großen und kleinen Geschichten rund um den S04 mit viel Witz und Selbstironie. Alle Beiträge der Autorin/des Autors: