Der erste Tag meiner Orientierungswoche an der Uni Münster geht ist vorbei. Durch meine schlimmer Erkältung ist das auf jeden Fall früher als bei den anderen, gefühlten 1.000.000 Studenten. Heute abend fand eine große Kneipenralley statt, wo kleine, zusammengewürfelte Gruppen Aufgaben lösen mussten, und für ein erfolgreiches Ergebnis wurden sie (wir) mit Alkohol belohnt. Doch für mich war schon heute morgen klar, dass ich heute abend nicht lange würde bleiben können. Die Nacht kaum geschlafen vor Schnupfen. Die Programmpunkte waren dann gut, ich habe viel darüber erfahren, wie ich meinen Stundenplan erstellen muss. Mein erstes Mensa-Essen gab es auch schon. Außerdem verfügt mein eigenes Zimmer seit heute über Internet!

Eine wichtige Erkenntnis des Tages: Vielleicht ist Freunde zu finden doch schwerer als gedacht, obwohl mit mir alleine 400 neue Germanisten angefangen haben. Bekannte sind schnell gemacht.


Über die Autorin/den Autor:  Mariella Steinweg füllt im Lokalteil des Anzeigers die Kolumne "Auf ein Wort". Das Schreiben macht der Studentin für Germanistik und Geschichte in Münster großen Spaß. Mehr über sie im Blog. Alle Beiträge der Autorin/des Autors: