Archive for August, 2008

So, jetzt bin ich wieder in Werl. Der Abschied ist ganz gut gelaufen, und das Kofferpacken ging auch schnell. Mit dem Flugzeug waren wir kaum in der Luft, schon waren wir wieder im Landeanflug. Einen Tag lang entspannen und erstmal richtig ankommen. Der Koffer steht noch offen hier, nur die dreckige Wäsche ist raus… Seltsam, welches Chaos in wenigen Minuten entstehen kann… Aber richtig Zeit bleibt mir eigentlich auch nicht, da ist jetzt mein Studium vorbereiten muss, und da ich selbst praktisch null Ahnung von diesem Haufen Organisation habe, bin ich froh, doch noch einen Monat zu haben, in dem ich mich an den entsprechenden Stellen erkundigen kann. In 2 Wochen ist es dann auch soweit: Alle „alten“ Freunde aus meinem Abi-Jahrgang  bis auf einen sind weg – im Ausland oder in einer anderen Stadt. Gut, dass ich dann auch bald nach Münster ziehe, damit ich nicht richtig merke, wie traurig diese Umstellung wirklich ist.

…nämlich die eventuelle Tabellenführung bei glücklichem Ausgang dieses Spieltages.

Hallo zusammen,

aber das wäre ja völlig verfrüht, und auf solche Spielereien lasse ich mich schon lange nicht mehr ein, obwohl als Tabellenführer nächste Woche zum „großen“ Derby an die B1 zu fahren, das hätte schon etwas.
Keine Panik, die paar Sonnenstrahlen, die endlich einmal wieder zu sehen sind, haben keinen weiteren Schaden bei mir angerichtet, aber so etwas ähnliches wird es Heute garantiert wieder zu hören sein. Dabei kommt mit dem VfL Bochum eine Mannschaft, mit der wir in der jüngsten Vergangenheit ja nicht immer die besten Erfahrungen gemacht haben. Die denken sich wohl auch, getreu dem Motto: wenn nicht jetzt, wann dann.
Man ist ja jedes mal gespannt, wenn man die Arena betritt, was für eine Vorstellung gegeben wird, aber Heute werde i8ch ein besonderes Augenmerk auf die Geschehnisse auf und neben den Rasen werfen.
Der FC Schalke 04 ist immer wieder spannend, aber oft genug unnötig spannend.

Ein schönes sonniges Wochenende

Tschüß, bis die Tage

R.A.

P.S.: Nicht aufregen Herr Witteborg, die Arminia ist doch noch im Soll, oder?

In der Meisterschaft spielen wir wohl mit, Martina, aber für ganz oben wird es auch in dieser Saison wohl nicht reichen, da sollten sich die Jungs mahl ein anderes, realistisches Ziel für einen Titelgewinn aussuchen

Ein Monat ist vorbei – unglaublich, wie schnell die Zeit verstrichen ist, selbst wenn manche Stunde am Schreibtisch im Büro oder einsam in der Stadt einfach nicht herumgehen wollte. Rückblickend war der Monat wie im Flug vorbei. Und es war wirklich eine schöne Zeit: Ich habe eine neue, wunderbare Stadt erlebt, fast jeden Tag etwas Neues gesehen, aber auch manche Orte bis ins kleinste kennengelernt. Ich habe Lieblingsplätze gefunden und viele Museen besichtigt. Der Monat in München hat mich in meiner Studienwahl bestätigt und mir einen gehörigen Schub Selbstbewusstsein verpasst – schließlich weiß ich jetzt, dass ich auch alleine und völlig selbstständig auch in einer so großen Stadt wie München klarkomme. Ich habe nette Menschen bei der Arbeit getroffen und neue Dinge probiert. Der Monat war auf jeden Fall eine tolle Erfahrung für mich, ich bin froh, das Praktikum gemacht zu haben. Jetzt ist es aber auch erstmal gut, ich brauche noch ein wenig Zeit zu hause – der nächste Lebensabschnitt steht ja schon vor der Tür: Mein Studium in Münster (alles hat wunderbar geklappt) beginnt am 1.10….

Hallo zusammen,

nach dieser „Glanzvorstellung“ des FC Schalke 04 am vergangenen Mittwoch, habe ich mich gefragt, wird Atletico Madrid die kommende „Übermannschaft“ in Europa, mit dem künftigen Schwiegersohn Maradonas als neuen Superstar?
Denn wie ist es sonst möglich, eine Mannschaft, gespickt mit Ausnahmspielern, für die in naher oder ferner Zukunft ein Mitwirken in europäischen Spitzenklubs gerade gut genug ist, und als Selbstverständlichkeit ob ihrer schon seit Jahren beständigen herausragenden Leistungen angesehen wird, dermaßen phänomenal aus den Champions-League Träumen zu reißen?
Da sind einige Fragen offen. Das wird morgen für Gesprächsstoff im Bus und in der Arena sorgen.
Die Leistung war indiskutabel, ohne Frage, aber mit welchem Recht reagieren da jetzt einige Akteure so abfällig auf die Teilnahme am UEFA-Cup?
Ersten meine Herren, habt ihr 34 Spieltage Zeit gehabt, das Saisonende aus eigener Kraft anders zu gestalten, zweitens habt ihr mit so einem unterirdischen Mist, den ihr da am Mittwoch abgeliefert habt, noch nicht einmal verdient, bei der CL-Hymne das Ball-Symbol im Mittelkreis vor dem Anpfiff flattern zu lassen, und drittens mal die Frage in die illustre Runde, wer von euch ist den schon überhäuft mir nationalen und internationalen Titeln, das er sich das er sich so über diesen Wettbewerb äußert.
Schließlich war es ausgerechnet dieser UEFA-Cup, der dem Verein den bislang größten Erfolg in der Vereinsgeschichte beschert hat, es ist noch gart nicht so lange her. Ich bekomme heute noch Gänsehaut wenn ich an die „Schlachten“ im alten Parkstadion denke, die dann mit dem Sieg in Mailand ihren Höhepunkt fanden. Alles schon vergessen? Wenn ihr meint, das ihr zu etwas besseren berufen seit, bitte, dann zeigt es uns, aber nicht verbal, sondern aufm Platz.

Tschüß, bis die Tage

R.A.

Wie befürchtet konnte ich heute morgen nicht zur Arbeit: totale Kopfschmerzen, Erkältung, Halsschmerzen, total platt… konnte allerdings auch blöderweise nicht weiterschlafen, ich glaube, das ist auch ein Grund, warum ich krank bin: hier im zimmer habe ich nur voränge, das heißt, es ist morgens schon um 6:30 relativ hell, um 8:00 natürlich erst recht. in der nacht habe ich auch schlecht und erst sehr spät geschlafen, also konnte ich mich nicht so recht erholen. dafür habe ich dann den ganzen morgen im bett verbracht und es nur verlassen, um mir ein kleines frühstück und tee zu machen und irgendwann festzustellen, dass das Wasser im Haus doch nicht wie angekündigt heute abgestellt ist. dann musste ich aber auch mal ein stündchen raus an die frische luft, mädchenzeitung im café lesen, aber dann sind meine kopfschmerzen wiedergekommen. jetzt bin ich zu hause und werde gleich schon mal ein wenig anfangen, meine, bzw. die Geschenke der anderen, zu ordnen und in den koffer zu räumen, was ich nicht mehr brauche. am freitag muss ich ja noch das zimmer richtig schön aufräumen und putzen, da bin ich vielleicht froh, wenn der koffer schon mal soweit vorbereitet ist.

Hallo zusammen,

was war den da aus Gelsenkirchen zu vernehmen? Im Etat für die Saison 2008/09 sind „nur“ Einnahmen aus dem UEFA-Cup eingeplant? Na das überrascht mich aber schon ein wenig, wollte man doch gerne wieder in der europäischen Königsklasse mitmischen, anders `rum aber wieder verständlich, denn wer die liebe lange Saison Gebetsmühlenartig herunter leiert, das mindestens Platz drei am Ende der 34 Spieltage herausspringen sollte, der hat wohl auch Finanztechnisch erst einmal mit dem UEFA-Cup geplant.
Heute Abend werden wir ja sehen, was dieser ominöse dritte Platz wert war, und wenn das schief gehen sollte, dann möchte ich das Gefasel von dieser Platzierung nicht mehr hören. Bei Olympia gab es dafür wenigstens noch Bronze, aber ansonsten ist dieser Platz nur Blech wert, wenn man die Erwartungen insgeheim doch höher angesiedelt hat.
Zu hohes Risiko sollte bei aller Bedeutung dieser Partie Trainer Rutten auch nicht im personellen Bereich gehen. Er sollte Farfan nicht zum Einsatz bringen, wenn überhaupt möglich, denn erstens ist er überhaupt nicht fit, und zweitens wäre er gefundenes Fressen für die spanischen Abräumer, die in erster Linie gezielt auf seine Schwachstelle gehen würden, und dann wäre wohl vermutlich eine längere Pause unvermeidbar, womit er dann wieder für die hoch gesteckten Ziele fehlen würde. Das muss nicht sein.
Ich werde gleich noch ein wenig beim Schießtraining entspannen, und dann Flimmerkiste an und Feuer frei.

Einen schönen Tag noch, man liest sich

R.A.

Heute der Tag war richtig mies, ich bin schon um 12.00 Uhr nach hause gegangen / bzw gegangen worden, weils mir nicht gut ging und alle meinten, das sieht man auch. Zuhause hab ich erstmal 3 Stunden geschlafen, aber jetzt geht`s mir irgendwie noch schlechter. wahrsechinlich habe ich gerade das glück genau krank zu sein, wenn ich nach hause komme. super. Kommt wahscheinlich vom morgendlichen Radfahren, wo`s eigetnlich noch kalt ist, aber man auf dem Rad ja schwitzt und im t-shirt fährt. Heute hab ich die u-bahn genommen. morgen muss ich schauen, ob ich überhaupt gehe, weil alle meinten, wenn ich ein bisschen krank bin, sollte ich lieber nicht kommen, weil keiner von denen es gebrauchen kann, sich anzustecken.

Jetzt werde ich erstmal alle Tees, Vitaminsäfte und Tabletten nehmen, die ich eben gekauft habe, vielleicht hilft`s ja was. Und gerade heute ist eigentlich super Wetter (heiß, blauer Himmerl), aber mir ist kalt.

Der Tag heute ging richtig schnell herum, viele Kollegen sind im Urlaub oder krank, und so blieb keine Minute Zeit für Langeweile. Plötzlich waren die 7 Stunden schon herum. Danach bin ich mit dem Rad (es war zum Glück nach heftigem Regen am Vormittag wieder trocken) noch ein wenig durch Seitenstraßen gefahren, um vielleicht noch ein paar neue Geschäfte zu entdecken, und dabei sind ein paar Geschenke für Freunde und Familie herausgesprungen. Dann musste ich noch einkaufen (ich hatte kein Brot, kein Wasser und kein Gemüse mehr) und jetzt freue ich mich einfach auf den Klassiker schlechthin: Dirty Dancing… endlich mal ein richtiger Film für mich… herrlich!

Hallo zusammen,

die olympischen Spiele sind Geschichte, und unsereins kann sich jetzt wieder ganz auf den Fußball(als Hobby) konzentrieren. Da bescherte gestern die Auslosung für den DFB-Pokal dem FC Schalke 04 ein Heimspiel gegen Hannover 96, hatten wir ja erst kürzlich, aber egal, wenigstens daheim in der Arena. Das heißt jetzt nicht, das der S04 deshalb schon eine Runde weiter ist, nein nein, so ein miserabeles, katastrophales Antifußball-Gewürge wie am vergangenen Freitag werden die 96er auf Dauer nicht präsentieren, ist ja dann auch Pokal, und der hat… na Sie wissen schon.
Wichtiger ist aktuell aber die Partie am Mittwoch gegen Atletico Madrid, da geht es um richtig „Schotter“.
Der kleine Olympionike vom Zuckerhut hat sich wohl auch zurückgemeldet, um dann schon bald wieder zur WM-Quali Richtung Copa Cabana zu verschwinden. Das wird ja wieder nervig.
Erstaunt bin ich über die medizinische Abteilung der Königsblauen, der Farfan kann am Mittwoch vielleicht schon wieder auflaufen? Nicht das da irgendeine Salbe zuviel auf die lädierte Schulter geschmiert worden ist, wäre ärgerlich. Erst einmal abwarten, bis Mittwoch ist ja noch ein bisschen hin.
Und noch etwas ist wichtig, Günther Jauch kehrt heute Abend wieder auf den Bildschirm zurück.
Bestes Gehirntraining ohne Nintendo bei „WWM“.

Tschüß, bis A – Gestern
B – Neulich
C – die Tage
D – demnächst

R.A.

Heute war ich (wie es sich wahrscheinlich für einen „echten“ Münchner wenigstens einmal gehört“) im Deutschen Museum. Drei Worte: Riesig, voll, unübersichtlich. Das ganze Haus voller Technik und Naturwissenschaft, Bereiche wie Pharmazie, Luftfahrt, Schifffahrt, Astronomie. Am besten hat mir das Planetarium (das nochmal extra kostete, ich aber trotzdem gerne ausgab, auch wenn der Eintritt schon wirklich teuer genug war, da ich keinen gültigen Schülerausweis MEHR und NOCH keinen gültigen Studentenausweis habe – also gelte ich als normaler Erwachsener), eine super (leider zu kurze) Show über den Münchner Sommerhimmel. Toll… Die haben auch gezeigt, wie der Himmel ohne die ganzen Häuser und Lichter aussehen würde. Wunderschön… Auch richtig toll hat mir das Bergwerk im Keller gefallen, mit engen, dunklen Gängen und altmodischen Arbeiterpuppen. Nach 5 Stunden hatte ich dann aber auch genug (aber noch nicht alles) gesehen. Ich wollte noch ein wenig die Sonne und meinen freien Sonntag genießen,denn morgen klingelt ja schon wieder um 6:15 der Wecker…