Hallo zusammen,

keine Sorge, ich fange jetzt nicht mit der Geschichte von den neuen Besen usw. an, aber was da am vergangenen Dienstag in der Arena ablief, ließ uns doch ziemlich ungläubig und staunend teilnehmen an dem Geschehen.
Slomka weg, kaum eine Änderung im Schalker Team, und Cottbus wird mit fünf Stück nach Hause geschickt.
Da war auf einmal Laufbereitschaft da, und die viel beschriebenen Laufwege stimmten plötzlich auch, und Kevin Kuranyi trifft auf einmal wieder, und das ganz deutlich dreimal, der Treffer zum 2-0 wurde ihm auch zuerkannt, ist in Ordnung, auch wenn nicht wenige der Zuschauer sich einig waren, das auch diese Tor auf das Konto der Lausitzer ging.
Die Leistung von Kuranyi war dann auch gleichzeitig das Ticket zur EURO 2008, und hoffentlich kann er jetzt im Endspurt um die Vergabe der Champions-Leagueplätze, befreit aufspielen, und seine Leistung jetzt stabilisieren.
Gut, die Cottbusser waren schwach an dem Abend, aber die Schalker hatten ihnen mit ihrem druckvollen auch wenig Gelegenheit zum Luftholen gelassen.
Als Fan sagt man ja jetzt, schade, das Pause ist, denn Schwung hätte man direkt mitnehmen können zum direkten Konkurrenten, dem Hamburger SV.
Ein wenig Erholung, und dosiertes „Spasstraining“ mit der nötigen Anspannung von Mike Büskens und Youri Mulder, werden die Truppe hoffentlich bei Laune halten.

Ein Bundesliga freies Wochenende mit den Endspielen um den DFB-Pokal

wünscht

R.A.


Über die Autorin/den Autor:  Rainer Aschmoneit schreibt unseren Schalke-Fan-Blog. Der leidenschaftliche Schalke-Fan aus Hamm kommentiert die großen und kleinen Geschichten rund um den S04 mit viel Witz und Selbstironie. Alle Beiträge der Autorin/des Autors: