Hallo zusammen,

das Pokal-Wochenende liegt hinter uns, mit bei den Damen, so wie bei den Herren mit den erwarteten Siegern.
Bei den Herren allerdings kann man den Triumph des Münchener Starensembles durchaus als glücklich bezeichnen, denn Schwarz-gelb hat mächtig dagegen gehalten, und durchaus für eine Überraschung sorgen können.
So haben die Süddeutschen den Grundstein zu ihrem angestrebten „Tripple“ gelegt. Das könnte ja schon in nicht allzu ferner Zukunft schon geschafft werden.
Der Gewinn der Meisterschaft könnte ja schon am kommenden Sonntag unter Dach und Fach gebracht werden, wenn die Münchener ihr Heimspiel gegen den VfB Stuttgart gewinnen, am Freitag bereits Werder Bremen zu Hause gegen die Doll-Truppe ohne Punkte bleibt, und am Samstag der FC Schalke 04 in Hamburg nicht gewinnt.
Dann noch ein paar Tage später den UEFA-Cup abholen, und fertig ist die Laube.
Und was machen die Bayern dann bei den restlichen Ottmar-Auftritten???
Die Blau-weißen haben noch fünfmal die Gelegenheit um Platz zwei zu kämpfen, und am kommenden Samstag einen hartnäckigen Konkurrenten abzuschütteln.
Der neue Coach des S04, Fred Rutten??? wird gespannt die Schlussphase der Meisterschaft verfolgen, um dann am Ende zu sehen, in welchem Wettbewerb er sein neues Team in der kommenden Saison international betreuen kann, bei Platz drei muss er sich allerdings Geduld mitbringen.
Das ist ja noch ein Stück des Weges bis dahin, nur nichts überstürzen, immer schön „wan stäp after änasa“, mit anderen Worten, jetzt erstmal Hamburg, und dann gucken wir mal weiter.

Schönen sonnigen Tag noch, bis dann

R.A.


Über die Autorin/den Autor:  Rainer Aschmoneit schreibt unseren Schalke-Fan-Blog. Der leidenschaftliche Schalke-Fan aus Hamm kommentiert die großen und kleinen Geschichten rund um den S04 mit viel Witz und Selbstironie. Alle Beiträge der Autorin/des Autors: