Hallo zusammen,

man ist ja immer wieder erstaunt, welche ungeahnten Fähigkeiten so mancher Schalker Akteur am Samstag an den Tag gebracht hat.
Bestnoten verdiente sich dabei Carlos Grossmüller.
So schnell und beweglich habe ich ihn noch nie bei seinen Einsätzen im Trikot des S04 gesehen.
Nur mit dem Unterschied, das er dieses mal nicht zu den ersten elf gehörte, und seinen Spurt von der Ersatzbank in Trainingsanzug und Pudelmütze anzog.
Schiri Dr. Helmut Fleischer war von dieser Blitzaktion des Uruguayers so beeindruckt, das er diese Runde völlig richtig mit „Rot“ zugunsten des Schalkers wertete.
Das war nur eine von den mehr als überflüssigen Aktionen einiger Blau weißen.
Angefangen von dem Mann mit den roten Schuhen, der kläglich die Führung vergab, und endete bei dem Spieler, der eigentlich Gegentore in seinem Kasten verhindern soll.
Positiv überrascht hat, das die Slomka-Truppe zweimal den Rückstand ausgleichen konnte, und Heiko Westermann dabei seine ersten Pflichtspieltore für den S04 erzielte.
Was bis jetzt in dieser Saison passiert ist, oder auch nicht, müssen wir jetzt mal nach hinten schieben, denn am Dienstag steht wohl eins der wichtigsten Spiele in der Schalker Vereinsgeschichte an.
Bei der Champions-League Partie gegen Rosenborg Trondheim steht nicht nur der sportliche Aspekt im Vordergrund, es geht schließlich auch noch um jede Menge Euros.
Zu diesem Spiel sollte Kevin Kuranyi seine grünen Treter mal in der Tasche lassen, und barfuß spielen, dann wird es im frisch an den Füßen, und er muss sich bewegen.
Gespannt bin ich auch noch auf die Auflösung von Mirko Slomkas Besuch beim heutigen Spiel Leverkusen gegen Rostock.

Einen schönen zweiten Advent noch

Tschüß, bis Morgen

R.A.


Über die Autorin/den Autor:  Rainer Aschmoneit schreibt unseren Schalke-Fan-Blog. Der leidenschaftliche Schalke-Fan aus Hamm kommentiert die großen und kleinen Geschichten rund um den S04 mit viel Witz und Selbstironie. Alle Beiträge der Autorin/des Autors: