Archive for Dezember, 2007

Hallo zusammen,

spätestens an dieser Stelle würde es Zeit, wie es so üblich ist, Bilanz zu ziehen, zu resümieren, ob es ein gutes oder ein weniger gutes Jahr war.
Das überlasse ich aber besser denjenigen die professionell damit zu tun haben.
Ich persönlich kann aus Sicht eines Schalke-Fans, und als solcher schreibe ich ja hier, sagen, das es ein enttäuschendes Jahr war.
Die lang ersehnte achte deutsche Meisterschaft war so greifbar nah, und so „einfach“ wie noch nie in diesem Jahr zu gewinnen, und wurde, für mich bis heute unbegreiflich, so fahrlässig aus den Händen gegeben.
Angefangen mit dem 2-2 in Wolfsburg nach 2-0 Führung, und dann der entscheidende Knacks mit den beiden Heimpleiten innerhalb einer Woche gegen den Hamburg und Bayer 04 L´kusen.
Da war die Meisterschaft gegen den S04 entschieden, und nicht wie einige es wohl gerne hätten, um überhaupt etwas forweisen zu können, am 33. Spieltag in der Wellblechhütte an der B1.
Die neue Saison ist ja in der Meisterschaft auch noch nicht besonders gelaufen.
Positif in das neue Jahr können wir mitnehmen, das durch einen starken Schlußspurt kurz for der Winterpause, der Rückstand auf Platz drei „nur“ noch drei Punkte beträgt, im DFB-Pokal ist der S04 noch dabei, und in der Champions-League halten die königsblauen als einziger Club die deutschen Fahnen im Achtelfinale hoch.
Sieht ja im ersten Augenblick nicht so schlecht aus, aber da muss auf dem Rasen mehr passieren, um ganz oben wieder richtig mitmischen zu können.
Manager Müller bemüht sich ja bereits, wir werden sehen.
Ich bin gespannt und freue mich auf 2008, ist ja sportlich auch jede Menge los, mit den Highlights Fußball-Europameisterschaft in Österreich und der Schweiz, und den Olympischen Sommerspielen in Peking.

Ich wünsche allen einen guten Rutsch, und ein gesundes und erfolgreiches Jahr 2008

Tschüß, bis nächstes Jahr(dann bestimmt wieder mit richtigem fogel fau)

Rainer Aschmoneit

Hallo zusammen,

der Weihnachtsbraten ist gegessen, schon steht die nächste Feier auf dem Programm, morgen ist Silfester.Peng!(immer noch ohne fogel fau).
Die Bundesliga ist auf Spielersuche, oder dabei, Ladenhüter loszuwerden, und es gibt Jens Lehmann, die Nummer eins im Tor der deutschen Fußballnationalmannschaft.
Der gebürtige Essener, der einst bei Jörg Bergers Trainerdebüt auf Schalke, beim Spiel in Leferkusen, zur Pause nach einem katastrophalen Auftritt, beim Stand 3-0 für Bayer, ausgewechselt wurde, und dann sofort mit der S-Bahn nach Hause fuhr, und dann 1997 UEFA-Cupsieger mit den königsblauen wurde, wird bei den schwarz-gelben als Ersatz für den noch Monate ausfallenden Stammtorhüter gehandelt.
Gar keine schlechte Idee. Hoffentlich klappt das schon zur Rückrunde, denn man kennt ja den Spruch: einmal Schalker, immer Schalker.
Das hat sich seiner Zeit wohl auch der Jens gedacht, als er beim 4-0 Erfolg des S04 an der B1, bei einem Abwurf kurz for der Halbzeitpause, den Ball seinem früheren Mannschaftskollegen Emile Mpenza maßgerecht auf die Füße legte, und der sich mit dem 2-0 für die Schalker höflich bedankte.
Kann ja wieder klappen, Geschichte wiederholt sich ja manchmal.
War ja nur mal so ein Gedanke.

Tschüß, bis Morgen

R.A.

Hallo zusammen,

nur noch wenige Stunden bis das Christkind erscheint, auf ein Fußballspiel umgerechnet sind wir jetzt so in der 62. Spielminute, also noch etwas Zeit um etwas abzuspannen, unter die Dusche oder in die Badewanne zu gehen, bis es dann losgeht.
Erst wohl manchmal eine hektisch Zeit ab dem ersten Dezember, aber dafür, hoffe ich, als Belohnung für alle, ein schönes Weihnachtsfest,

das wünschen meine bessere Hälfte und ich, allen die hier einen Blick auf das Lesertagebuch werfen, und jede Menge Spaß.

Tschüß, bis nach „die Feiertage“

Rainer Aschmoneit

Hallo zusammen,

die Bundesliga ist in der Winterpause, da habe ich mir mal nach all den forbereitungen für das Weihnachtsfest einen Blick in die englische Premier League gegönnt.
Da hat man den Eindruck, und mit dieser Wahrnehmung stehe ich in meinem Bekanntenkreis nicht alleine da, das da alles ein wenig forscher abgeht.
Das 4-1 der Liferpooler gegen Portsmouth war schon beeindruckend, auch Arsenals 2-1 Erfolg über Tottenham konnte man sich gut ansehen.
Gut, es spielen sehr fiele ausländische Stars in den einzelnen Mannschaften, so das das inseltypische „Kick-and-Rush“ kaum noch zu sehen ist.
Allerdings zahlt man auf der Insel dafür einen hohen Preis, die eigene Nationalmannschaft hinkt international ein wenig hinterher, was in seinem momentanen Tiefpunkt mit der Nicht-Qualifizierung für die EURO 2008 gipfelt.
Was mir noch angenehm auffällt, ist das nach einem Foulspiel nicht großartig lamentiert und gestikuliert wird, da steht man auf, shake Hands, und weiter geht´s, auch „Schwalben“ sind da eher eine Seltenheit, und werden fom Publikum auch strickt abgelehnt.
Heute waren sie auf der Insel auch schon fleißig. Um die Mittagszeit, da schon Gang und Gebe, bei uns wird darüber heftig diskutiert, bezwang Manchester United den FC Eferton mit 2-1, das Siegtor erziehlte Ronaldo per Foulelfmeter in der 88.min., gut anzuschauen das Spiel.
Anschließend standen sich noch Newcastle und Derby County gegenüber. In der abwechslungsreichen Partie schaffte Newcastle in einer dramatischen Schlussphase in der 86. min. noch den Ausgleich zum 2-2 Endstand.
Als letzte Begegnung auf der Insel gibt´s noch Blackburn gegen Chelsea. Ah, Endstand 0-1.
Zum krönenden Abschluss der kleinen Europareise gibt es in der spanischen Primera Diwision noch den Klassiker FC Barcelona – Real Madrid.
Dann ist aber auch genug.

Einen schönen 4. Adwent noch

Tschüß, bis Morgen

R.A.

Ps.: Das fogel fau auf meiner Tastatur hat kurzfristig den Geist aufgegeben.
Bitte fielmals um Ferzeihung

Hallo zusammen,

ich hatte es in einem meiner Beiträge mehr oder weniger im Spaß angekündigt, und jetzt ist es Realität.
Der FC Schalke 04 trifft im Achtelfinale der Champions-League am Dienstag, den 19. Februar um 20.45h in der Arena auf den derzeitigen portugiesischen Tabellenführer FC Porto.
Ohne jetzt überheblich zu werden, aber die Aufgabe ist, wenn alle an Bord sind und sich voll reinhängen, durchaus lösbar.
Für den FC Porto ist die Arena in Gelsenkirchen auch kein unbekannter Ort, gewannen die Portugiesen doch 2004 hier die Königsklasse im Finale gegen den AS Monaco.
Auch im UEFA-Cup haben unsere Vertreter keine schlechten Lose gezogen, wobei Leverkusen mit Galatasaray Istanbul und der 1.FC Nürnberg mit Benfica Lissabon die vermeintlich schwersten Gegner bekommen haben.
Aber ab sofort sind es ja K.o.-Spiele, und da ist an einem guten Tag alles möglich, allerdings auch anders herum, wer sagt denn, das die Bayern mit dem FC Aberdeen, der Hamburger SV mit dem FC Zürich, und Werder Bremen mit Sporting Braga Selbstläufer gezogen haben?
Bange machen gilt nicht.
Europa wir kommen!!!

Tschüß, bis Morgen

R.A.

Hallo zusammen,

keine Panik, ich will das neue Jahr nicht mit Zoff beginnen, nein, nein, sondern der Albert kommt schon, der Albert Streit von Eintracht Frankfurt wechselt in der Winterpause zum FC Schalke 04.
Das ging aber schnell. Vor wenigen Tagen hieß es aus Frankfurter Kreisen noch, das man ihn nicht Richtung Gelsenkirchen ziehen lassen will, und jetzt auf einmal doch.
Streit ist noch verletzt, das ist Fakt, wie lang, weiß keiner genau, noch nicht.
Irgendwie kam mir bei diesen Ereignissen der letzten Tage eine Unterhaltung mit dem dreimaligen Präsident des S04, Günther „Oskar“ Siebert, in dessen Bar in Playa del Ingles auf Gran Canaria spontan in den Sinn.
Da hat er mit stolzgeschwellter Brust erzählt, wie er seiner Zeit den damaligen Schalker Spieler Branko Oblak mit einem ihm bekannten Schaden an der Wirbelsäule für eine Million DM dem Manager des FC Bayern Uli Hoeneß „untergejubelt“ habe.
Es muss bei Albert Streit ja auch hoffentlich nichts schlimmes sein an seinem Knie, aber der plötzliche Sinneswandel der Eintracht-Führung macht zumindest mich ein wenig stutzig.
Im neuen Jahr werden wir dann wohl auch neues erfahren.
Der UEFA-Cup Abend war ja gestern für die deutschen Klubs äußerst erfolgreich, im Hinterstübchen immer die Fünf-Jahres-Wertung der UEFA.
Das kann heute Abend so weiter gehen, und dann blicken alle Fußballaugen, vor allem die der Schalker, also auch meine, morgen nach Nyon, wo u.a. das Achtelfinale der Champions-League mit dem FC Schalke 04 als einzigen deutschen Vertreter ausgelost wird.

Schönen Abend noch, und

Tschüß, bis Morgen

R.A.

Hallo zusammen,

Es heißt doch eigentlich, das die Adventszeit auch eine besinnliche Zeit ist.
Aber so manch einer scheint das nicht so richtig zu verstehen, vor allem die Bayern nicht.
Da besinnt sich auf einmal der Ribery, gegen den Kahn zurück zu zoffen, der Sagnol besinnt sich im Winter doch den Abflug zu machen, genauso wie sein Landsmann Ismael. Bong Woijasch.
Da besinnt sich Timo Hildebrand eventuell auch noch im inter nach Wolfsburg zu wechseln.
Sieht er dadurch vielleicht die Chance bei der EM als Nummer eins im deutschen Tor zustehen, wenn Jens Lehmann nicht der Sinn nach einem Wechsel steht? Sinnloser Unsinn. (mehr …)

Hallo zusammen,

der erste Durchgang der Meisterschaftsrunde 2007/08 ist gespielt.
Der Herbstmeister, nicht unbedingt überraschend, der FC Bayern München, aber, und das ist überraschend, punktgleich, und nur auf Grund der besseren Tordifferenz vor dem SV Werder Bremen.
Anscheinend ist nichts mehr übrig geblieben von dem furiosen Auftakt des Rekordmeisters mit Ribery, Toni, Klose und Co., da ist die Messe noch lange nicht gelesen.
Der FC Schalke gestern wieder mit einer annehmbaren ersten Hälfte und der verdienten Führung.
Den zweiten Durchgang sollte man aus Schalker Sicht am besten schnell abhaken, da waren die Jungs wohl schon bei der am Abend stattfindenden Weihnachtsfeier. (mehr …)

Hallo zusammen,

…zum letzten Drei-Akter des Jahres 2007.
Der erste Akt wird heute Abend in Cottbus gespielt, wohl mit der vielleicht letzten Chance für die Lausitzer, mit einem Sieg über den UEFA-Cup Aspiranten aus Hannover noch einen Funken Hoffnung im Kampf um den Klassenerhalt zu haben. (mehr …)

Hallo zusammen,

sie dürfen wieder, die Discoknaller, so ganz richtig finde ich das nicht, aber wie bereits erwähnt, mich fragt ja keiner.
Bin mal gespannt, ob der Alcopopstic oder der Wodkatic in der Startformation stehen, wenn ja, bin ich am Samstag mal auf die Reaktionen der Zuschauer gespannt.
So wie man hört, wird das mit dem ZeRo II wohl langsam ernst, naja, aber irgendwo im Hinterstübchen hatte es bei den Verantwortlichen wohl doch „klick“ gemacht, denn jetzt soll noch ein „Knipser“ her, ist doch mein Reden.
Dann bleibt noch die Frage nach dem Wunschsachtelfinalgegner zu klären. (mehr …)