Hallo zusammen,

gestern war mal „Ruhetag“, ohne Fußball.
Am Abend allerdings haben sich die Vorstände von Schießgruppe und Avantgarde unseres Schützenvereins 1823 Pelkum, dem ältesten der Stadt Hamm, zusammen gesetzt, um die gemeinsame Weihnachtsfeier zu besprechen.
Da sich beide Seiten gut vorbereitet hatten, waren auch die Detailfragen schnell geklärt, und die Aufgaben verteilt worden.
Erstaunlicherweise war festzustellen, das bei der Essenauswahl die Mehrheit Schnitzelvarianten einer zarten, aus gut abgehangenen Jungbullenfleisch, mit einer aus dem Bratenfond gezogenen, kräftigen und schmackhaften dunklen Soße, dazu Petersilien-Kartoffeln, ein Duett aus Speck- und Semmelknödeln, Apfelrotkohl und einer wohl abgestimmten Füllung, vorgezogen haben.
Ist aber schon okay, es sind ja auch Kinder dabei, und für die, und nicht nur für die, ist SchniPo(Schnitzel-Pommes) eben die bevorzugte Speise, was sich ja im laufe der Jahre ja noch ändern kann, um dann irgendwann doch einmal eine zarte, aus..Schluss jetzt! zu probieren.
Nach der Sitzung, beim bezahlen an der Theke, wurde ich von einem Bekannten gefragt, was für ein Buch ich denn geschrieben hätte, mein Bild wäre ja öfters in der Zeitung zu sehen, und zu welchem Thema.
Da konnte ich mir das Grinsen aber doch nicht verkneifen, und habe ihm erzählt, was für ein „Buch“ ich schreibe.
Nachdem ich dann noch erklärt habe, was es mit dem „Buch“ auf sich hat, und wie r es lesen kann, war alles zur beiderseitigen Zufriedenheit gelöst.
Heute sind noch ein paar Vorbereitungen für das morgige Vergleichsschießen mit einer Gästetruppe, das jedes Jahr auf unserem Schießstand stattfindet, zu treffen.
Das ist eine ganz entspannte Sache, bei der der Spaß im Vordergrund steht.
Anschließend werde ich noch in den Keller gehen, und in der Garage stöbern, vielleicht finde ich ja auch noch Schrott, den ich gewinnbringend an das Reich der Mitte verhökern kann.
Gute Idee von „Schnusel“, wenn er aus dem alten Parkstadion noch Kohle machen kann(aber bitte nicht für ZeRo2), und die Jugend- und Amateurabteilung zusätzliche Trainigsplätze und eine neue Spielstätte bekommen.

Schönen Tag noch

Tschüß, bis Morgen

R.A.


Über die Autorin/den Autor:  Rainer Aschmoneit schreibt unseren Schalke-Fan-Blog. Der leidenschaftliche Schalke-Fan aus Hamm kommentiert die großen und kleinen Geschichten rund um den S04 mit viel Witz und Selbstironie. Alle Beiträge der Autorin/des Autors: