An den gestrigen UEFA-Cup-Abend sollten wir schnell einen Haken machen, aber wenn man an diese sch…..ß Fünfjahreswertung der UEFA denkt, dann war das doch zum Haare raufen.
Elfmeter herausholen für den Gegner ist wohl in Mode gekommen. Sorry, aber so dusselig wie Leverkusen sich da gestern angestellt hat, war schon erschreckend. Allen voran Herr Kiesling, wie sagte mein früherer Trainer schon immer, Stürmer haben vor dem eigenen Tor nichts zu suchen.
Und Sie, Herr Hitzfeld, gerade Sie wissen doch am besten, das ein Fußballspiel mindestens 90 Minuten dauert, wenn Sie dabei sind auch schon mal deutlich länger. Da muss man nicht nach 70 Minuten aufhören. Aber Sie als Mathematiker werden da schon die richtige Formel finden und an Ihre „Schüler“ weiter geben.
Das war gestern, blicken wir in die Zukunft.
2010 ist das Ruhrgebiet Europas Kulturhauptstadt, und da hat sich der FC Schalke 04 mit der Veltins-Arena für die Austragung des UEFA-Cup-Finale beworben.
Die UEFA hat jetzt die Orte bekannt gegeben die für ein europäisches Fußballspiel in Frage kommen. Und siehe da, neben dem S04 ist nur noch Bukarest im engsten Bewerberkreis.
Außerdem noch dabei: die Arena des HSV, das Stadion des Arsenal FC in London sowie das Estadio Olympico de Montjuic in Barcelona.
Zum engsten Kreis der Bewerber für das Finale Der Champions-League gehören Berlin mit dem Olympia-Stadion, London mit dem Wembley-Stadion, Santiago de Bernaben in Madrid, Münchens neues sowie das Estadio Mestalla in Valencia.
Aktuell ist erfreulich das Rafinha und Fabian Ernst morgen gegen den HSV auflaufen können.
Mächtig was los im Ruhrgebiet am Wochenende, was den Fußball betrifft.
Heute schon Abstiegskandidatenduell Duisburg-Bochum, morgen die einen gegen Frankfurt, unser Nachbarort Ahlen mit RW in der Regionalliga Nord gegen Wolfsburg II und natürlich des S04 gegen den HSV mit dem ehemaligen Schalker Frank Rost.
Also packen wir es an, Batterien aufladen, damit die Fernbedienung auch nicht im entscheidenden Augenblick streikt, Bein hoch und los geht`s.

Tschüß bis Morgen,
R.A.


Über die Autorin/den Autor:  Rainer Aschmoneit schreibt unseren Schalke-Fan-Blog. Der leidenschaftliche Schalke-Fan aus Hamm kommentiert die großen und kleinen Geschichten rund um den S04 mit viel Witz und Selbstironie. Alle Beiträge der Autorin/des Autors: