Hallo zusammen,

heute noch einmal Länderspiel, hoffentlich ein gutes, und dann geht es endlich mit der Bundesliga weiter.
Der Nationalmannschaft und ihren Verantwortlichen müsste es doch eigentlich wurst sein, in welchen Lostopf sie nach dem heutigen Abend landen.
Bei soviel gesundem Selbstvertrauen das die Truppe ausstrahlt, wird denen doch egal sein müssen, ob die „dicken Brocken“ schon in der Vorrunde kommen, oder erst im Finale.
Bei den Schalkern scheint sich ja der ein oder andere „Patient“ auch wieder zurück zu melden.
Sogar bei Jermaine Jones sieht es gar nicht so schlecht aus. Es sind ja noch ein paar Tage bis Samstag, vielleicht klappt es ja mit einem Einsatz in Hannover.
Unsere beiden U21 Kicker Neuer und Höwedes kamen wohl auch „heile“ und mit einem 7-0 Erfolgserlebnis aus Luxemburg zurück.
Jetzt müssen die Blau-Weißen aber endlich anfangen Gas zu geben, sonst rücken die internationalen Startplätze immer mehr in weite Ferne.
96 ist der erste direkte Kandidat.
Heute Abend wird aber erst einmal geschossen, keine Tore, sondern mit dem Luftgewehr.
Wie ich gestern schon erwähnte, wird es ein lockerer Vergleichskampf gegen ein Team das Rolf Leßmöllmann, erster Vorsitzender des Schachverein „Caissa“ Hamm und aktiver Tischtennisspieler beim TTC Pelikanum, schon seit Jahren zusammenstellt.
In drei verschiedenen Disziplinen werden die Schützen heut Abend ihre Treffsicherheit beweisen müssen.

Allen Fußballern und denen die mit Deutschlands Sportart Nummer eins nicht soviel anfangen können, einen spannenden und gemütlichen Abend

Tschüß, bis Morgen

R.A.


Über die Autorin/den Autor:  Rainer Aschmoneit schreibt unseren Schalke-Fan-Blog. Der leidenschaftliche Schalke-Fan aus Hamm kommentiert die großen und kleinen Geschichten rund um den S04 mit viel Witz und Selbstironie. Alle Beiträge der Autorin/des Autors: