Hallo zusammen,

heute lasse ich mal das runde „Leder“ hinrollen wo es will, und widme mich meinem zweiten Hobby, dem Sportschießen mit dem Luftgewehr.
Wir, das ist die Schießgruppe des Schützenverein 1823 Pelkum e.V.,deren zweiter Vorsitzender ich bin, haben uns noch einmal drei neue Pressluftgewehre angeschafft.
Also haben unser erster Vorsitzender der SG, Hamburger SV-Fan, hat mich aber in Ruhe gelassen, und ich heute erst einmal unseren Bestand kontrolliert, den Waffen neue Nummern zugeteilt und eine Bestellung für Ringkörner und Adleraugen aufgenommen.
Das Ziel einer Schießscheibe, der schwarze Kreis mit dem kleinen weißen Punkt in der Mitte, der Zehn, muss sich beim zielen mitten in diesem Ringkorn befinden um einen guten Treffer zu erzielen.
Es gibt dabei für die verschiedenen Waffenmodelle das jeweilige Ringkorn in unterschiedlichen Größen.
Eine weitere Hilfe ist das „Adlerauge“(ganz rechts im Bild).
Dieses lupenartige Teil wird vorne in den Korntunnel geschraubt und bringt eine Vergrößerung des Zieles um noch einmal die Hälfte.
Der Schießsport ist eine feine Sache, und kann von Jugendlichen ab dem 12.Lebensjahr bis in das hohe Alter betrieben werden; und es gibt noch einen wichtigen Aspekt, er ist erschwinglich und man braucht kein eigenes Gewehr, denn die werden zu Trainings-und Wettkampfzwecken von der Schießgruppe gestellt.
Wir schießen mit Gewehren der Marken Feinwerkbau, Anschütz und Walther.
Es handelt sich dabei um Luftdruck- und Pressluftgewehre für den Rechts- sowie auch den Linksschützen.
Die Wettkampfentfernung beträgt zehn Meter, das Beste ist immer rein ins Schwarze, sowie beim Fußball das Runde ins, Sie wissen ja schon.
Morgen ist wieder Training, am Sonntag haben wir mit unserer Mannschaft frei, wie die Bundesliga.
Schon wieder beim Fußball gelandet, jetzt ist aber Schluß.

Gut Schuss und ein kräftiges „Horrido“

Tschüß, bis Morgen

R.A.


Über die Autorin/den Autor:  Rainer Aschmoneit schreibt unseren Schalke-Fan-Blog. Der leidenschaftliche Schalke-Fan aus Hamm kommentiert die großen und kleinen Geschichten rund um den S04 mit viel Witz und Selbstironie. Alle Beiträge der Autorin/des Autors: