Hallo zusammen,

was war das denn gestern, oder besser was war es nicht?      Fußball war bis auf gaaaaaaanz wenige Ausnahmen nicht dabei.         Siegtreffer für die Frankfurter durch den gefühlten 48jährigen Meier.         Und der Hunter? Lichtjahre jünger schießt nach einer der wenigen Lichtblicke im Schalker Spiel den Torwart an.                     Meier hat die Kugel flach unter Fährmann reingerollt.       Hallo!!!               In der Anfangsphase noch Schalker Tiefschlaf am Strand, und da war das Spiel auch schon entschieden.               Unglaublich, wenn man bedenkt, das Fährmann auch noch einen Elfer gehalten hat.          Einen von der Sorte Arroganz wird bestraft.     Wenn ich das schon sehe, kaum Anlauf, und dann so eine Rückgabe.                     War ja gut für Königsblau, erinnerte mich aber auch an de ein oder anderen Elfer des S04.       Ich nenne jetzt keine Namen.                       Die sind schon bestraft genug mit ihrem blamablen Scheißautritt gestern in Frankfurt.                     Jetzt kann Trainer Weinzierl, ich hab schon einen Spitznamen für ihn, ist auch einfacher auszusprechen, noch einmal zwei Wochen üben, damit etwas gescheites auf dem Platz zu sehen ist.           Bei seinen Aussagen gestern bei WDR2 nach dem Spiel hätte ich ausrasten können.                 Die Neuen sind noch nicht so weit, werden aber kommen, schon bald. So in etwa.             Ja was haben denn die Neuen gemacht in der Pause?          Und wenn sie noch nicht soweit sind, für was?, dann hole ich die doch garnicht erst.                        Zwei Wochen, die sehr unangenehm werden können, denn nach unheimlicher Ruhe im Umfeld, Vorfreude auf die Saison, so ein Gruselauftritt, und beim ersten Heimspiel kommen die Bazis, die Bremen nur sechs Stück eingeschenkt haben.                        Wie schrieb meine Tochter gestern, Papa gut das wir da nicht dabei sind, die…            Mehr möchte ich dazu nicht schreiben.                       Jetzt war zu hören das Heidel  bis Mittwoch (Transferfenster dicht) noch etwas für vorne holen möchte.               Einen 20jährigen auf Leibasis der noch Eingewöhnungszeit bis Weihnachten braucht, oder einen 29jährigen für 22 Millionen Ablöse mit Vierjahresvertrag, der sich über den Rentenkontrakt freut.                   Ich lasse mich mal überraschen.    Wie immer beim S04.                     Mein Vorstopper aus gemeinsamen aktiven Fußballzeiten rief gerade freudestrahlend an, und meinte: neuer Trainer, neuer Manager, und der gleiche Mist wie sonst auch.          Herrlich, wir brauchen uns an nichts Neues gewöhnen.         Der alte Trott geht weiter.             Es war natürlich eine Menge Sarkasmus dabei, aber auch eine gehörige Portion Enttäuschung.                  Wie meinte er, wenn du vom Trainer das Vertrauen geschenkt bekommst, und in der Startelf stehst, dann darfst du dich nicht so präsentieren.           Der kann ja alle auswechseln.                    Fast in einem  Atemzug erwähnte er das weiter Programm mit den Bazis zuhause, der Reise nach Berlin, und dann kommt der Überraschungskandidat auf die europäischen Startplätze, den es in jeder Saison gibt,  der 1.FC Köln unter der Woche in die Arena.           Dann weißt Du ja was uns blühen kann, meinte er abschließend.           Dem ist nichts hinzuzufügen.

Schönen Sonntag, und tschüß, bis die Tage

R.A.

Hallo zusammen,

auf geht’s in die neue Saison 2016/17.      Heute startet sie endlich!            Nach Olympiamedaillen für die Fußballer und Fußballerinnen geht es jetzt wieder um die Schale, genauer gesagt um die Plätze zwei bis sechs, und natürlich der nervenzerfetzende Abstiegskampf.               Der S04 ist natürlich auch wieder im Rennen um die heiß begehrten Starplätze in Europa.         In dieser Saison darf sich das neue Ensemble noch in der Europa League „warmspielen“, um dann in der nächsten Spielzeit mal wieder in der Champions league mitzumischen.                        Ja, natürlich war es heiß draußen in den vergangenen Tagen, aber ich habe mich zu schützen gewußt, und so bin ich immer noch bei klarem Verstand, wobei einige Bekannte in meinem Umfeld, wenn es um Fußball geht, etwas gegenteiliges behaupten.                     Nein, nein, ich bin da schon Realist, und so muss ich nach dem gestrigen Auftaktgeplänkel, komische Veranstaltung da im Süden, einsehen, das es in zwei Wochen bei der Heimpremiere gegen die Bauern keinen Kantersieg geben wird.       Von dem Gedanken sollten wir uns besser verabschieden, was aber nicht bedeutet, an dem Ziel, nach zwei Spieltagen Tabellenführer zu sein, festzuhalten.                     Hallo, es sind erst 18 Grad!, und ich bin in einem gut gekühlten Zimmer!                          Runderneuerung, Neuzugänge, nach wievor Verletzungen, man darf echt gespannt sein auf die neue Saison.                     Auffällig diese, für Schalker Verhältnisse ungwöhnliche Ruhe.               Schafft es Christian Heidel wirklich mal etwas Entspannung auf dem Berger Feld zu schaffen?                        Warten wir die ersten Spieltage mal ab, und den Start in der Europa League.                     Denn da hat sich Königsblau nicht gerade Laufkundschaft „eingefangen“.                    Geht gleich am ersten Spieltag unter den Dächern von Nizza los.                      Zum heutigen Spiel ist ja nicht zuviel zu schreiben.           Nimmt man die (Dauer)Ansprüche, mal Neuzugänge, plus Trainer/Mangagerteam geteilt mit den Fans, dann kann es gegen 17.20 Uhr nur heißen, die ersten drei Zähler haben die Königsblauen eingefahren!               Meine Erwartung für die neue Saison?                       Keine gestiegenen Getränke und Bratwurstpreise, einen Platz auf Parkplatz A erwischen, das der neue Würfel ohne Mucken funktioniert, und viel Spaß mit meiner Tochter im Tempel der Glückseligkeit.                      Alles andere ergibt sich dann auf dem Rasen.

Tschüß, bis die Tage, Glückauf, und haut rein!

R.A.

Hallo zusammen,

und noch nichts Neues vom Berger Feld in Sachen Neuverpflichtungen.   Ruhig bleiben, der Christian wird das schon machen.             Und der neue Chefcoach muss auch noch was machen, denn mit so einem Auftritt wie im Pokal in Villingen, brauchen die Königsblauen erst garnicht nach Frankfurt fahren.             Die waren zwar auch grottenschlecht, aber wie man es aus jahrelanger Erfahrung weiß, reicht das dann immer noch für ein Stolpertor oder so ähnlich um den S04 zum Saisonauftakt mit leeren Händen nach Hause fahren zu lassen.                       Aber als staatlich anerkannter Daueroptimist in Sachen Schalke gehe ich mal davon aus, das da schon noch was passieren wird bis Samstag.                   Eine Pleite sollte vermieden werden, denn am zweiten Spieltag erscheint der Deutsche Rekordmeister in der Arena.                     Im Prinzip aber auch egal, denn ich töne ja schon seit Wochen herum, das der S04 nach dem zweiten Spieltag mit sechs Zählern Tabellenführer ist.                      Was ja auch durchaus realistisch ist, und garnicht so abwegig erscheint, woll?!                            Mich jetzt als Fantast hinzustellen wäre nicht fair, und außerdem ist es noch nicht so heiß, und ich bin in einem wohltemperiertem Raum.                Wenn ich jetzt schreiben würde das die Schalker das Spiel klar und deutlich mit 5-0 gewinnen werden, ja dann könnte man vielleicht darüber diskutieren, was aber an der Grundeinstellung zum Gegner nichts ändern würde, also was das Endergebnis betrifft.                         Bevor das Thermometer die gefährlichen 30 Grad draussen erreicht, mache ich erstmal Schluss für heute.

Tschüss, bis die Tage

R.A.

Hallo zusammen,

Pflicht erfüllt.     Mehr aber auch nicht.       Der S04 steht in der nächsten Runde des DFB-Pokal.         4-1 Auswärtssieg, bei einem Verbandsligisten.             Der Ehrentreffer für die aufopferungsvoll kämpfenden Villinger war verdient, aber sowas von vermeidbar.                    Vier Tore, das war ein schöner Distanzschuss, ein Standart, auch schön,  ein Abstauber nach Torwartfehler, und dann noch der Hunter.       Großartig herausgespielte Tore waren jetzt nicht dabei, aber immerhin es fielen Tore.                   Das „Experiment“ Hunter und di Santo zusammen in der Spitze spielen zu lassen war aus meiner Sicht ein Flop, Gegner war ein Verbandsligist, da hätte auch selbst der zweite Gang für ein klareres Resultat reichen müssen.         Ist aber nichts neues, hatten wir schon.                      Die Woche ist rum, und noch kein angekündigter Neuzugang in Sicht.            Nicht weiter schlimm, Manager Heidel meinte ja, das es eventuell auch Montag werden könnte.                  Das ist morgen, und die Antennen sind auf Empfang.                  Ohne den gestrigen Auftritt der Königsblauen jetzt schlecht reden zu wollen, aber „Das Wirtshaus im Spessart“, das gestern Abend von der Waldbühne Hessen geboten wurde, war bedeutend spannender und lustiger.                 Der Auftritt passte, der der Schalker war noch ein wenig zu dürftig, und die 20.000 Gulden Lösegeld (hat mit dem Stück zu tun) hätte dafür keiner bezahlt ;-).                        Eine Woche noch bis zum Saisonstart in Frankfurt.                      Wie vor jeder Saison, es ist noch viel zu tun, quatschen wir es nicht weg.

Schönen Sonntag, und tschüß, bis die Tage

R.A.

Hallo zusammen,

ist ja so ähnlich wie das mit dem Edelmetall zur frühen Stunde im Munde.         Das passte ja dann doch noch gut zusammen.            Die Nacht war kurz, weil schlafen einfach nicht mehr war, und so spielten Kaffemaschine und Fernbedienung vom TV einen herrlichen Doppelpass.       Vollendet wurde er dann durch das olympische Gold von Laura Ludwig und Kira Walkenhorst im Beachvolleyball an der Copa Cabana.               So kann der Tag beginnen.                 Die Fußballteams auch im Finale, und bei den Herren sogar ein Schalker mit dabei, Max Meyer als Kapitän weil ja Leon Goretzka verletzungsbedingt schon wieder zuhause ist und bei den Königsblauen mittlerweile wieder trainiert.                     Das wird noch ein spannendes Olympiafinale bis dann endgültig „König Fußball“ wieder das Zepter in die Hand nimmt.                Das „Vorspiel“ in Form des DFB-Pokals startet ja schon am kommenden Wochenende.                            Der S04 in Villingen (6.Liga), das dürfte ja wohl ohne große Probleme zu machen sein.                Jetzt erstmal die Zeitung studieren, den Kaffee nicht kalt werden lassen, und dann nach dem Gassigehen mit Hundchen Rasenmähen ohne Ende.              Dafür gibt es aber kein Medaille, leider.

Tschüß, bis die Tage

R.A.

Hallo zusammen,

ich hatte ja schon zwei sportliche Großereignisse auf meiner Streichliste was Stimmung, Spannung, Erfolge usw. betrifft ganz oben aufgeführt.                 Platz eins war bislang die EURO 2016 in Frankreich, die aber bis gestern kurzfristig von Olympia in Rio abgelöst wurde.             Dann aber gestern die Wende.      Auf dem Wasser wurde es goldig, und dann schlugen, oder besser schossen die Schützen ins Schwarze.        Auch nicht ganz richtig, weil rot, blau, usw.            Da sind wir beim Thema.                    Es wurde geschossen, getroffen, und der Erfolg war da.             Alles ohne Schnörkel.         Oder haben Sie gesehen das die Bogenschützin ihren Pfeil erst zweimal durch ihren Hut gezogen, dreimal um die Sehne gewickelt und dann geschossen hat?          Nein, angelegt, gezielt und zack!     Genauso Kleinkalibergewehr und Sportpistole.              Warum ich das schreibe?                           Da sollen sich die Fußballer mal ein Beispiel dran nehmen.               Ich meine jetzt speziell die Kicker des S04.                 Ein doppelter Doppelpass auf der Torlinie, und dann noch ein Spitze-Hacke-Eins-Zwei-Drei-Pass der an der Eckfahne ins Aus rollt brauchen wir nicht.              Will keiner sehen.    Ich zumindest nicht.                  Zielen, abdrücken, drin das Ding.   Fertig ab.             SCHIESSEN ist das Zauberwort, nachmachen, dann klappt das auch mit den Punkten.

Tschüß, bis die Tage

R.A.

Hallo zusammen,

gerade frisch dabei, und schon wieder die Knochen kaputt.      Hört denn diese Seuche nie auf?       Neuzugagang Coke im Jahr 2016 Rehapatient.     Toll! Haben wir ja auch noch nicht genug von.        Das ist jetzt nich böse gemeint, aber Ushi sollte man schon garnicht mehr aufzählen.        Es gibt bestimmt Fans, die haben den Japaner noch nie live spielen sehen.               Und Coke?         Kann passieren?    Muss man mit rechnen als Fußballer?             Oder wusste Sevilla schon warum sie ihren Kapitän und zweifachen Torschützen beim letzten Europa Leaguefinale für sozusagen „kleines Geld“ Richtung Gelsenkirchen haben ziehen lassen.                 Alles natürlich jetzt wilde Spekulation, aber was soll man denn heute noch glauben?                 Heute ist noch einmal ein Test angesagt, bevor am kommenden Sonntag der „Schalke Tag“ begangen wird, ebenfalls mit einen Spiel gegen Athlic Bilbao aus der Primera Division.                   Heute geht es übrigens um 17.00 gegen den AC Florenz aus der Serie A.                 Die Mannschaft soll sich ja einspielen, aber wenn man kurz vor dem Saisonstart wieder so eine „Horrormeldung“ hinnehmen muss, da wäre es vielleicht besser, man packt die Jungs in Watte und lässt die Traditionsmannschaft auflaufen.                    Der Spassfaktor würde genauso sein.                   Im Fall Coke soll ja nicht nachgerüstet werden, weil ja noch zwei Gesunde vorhanden.                 Gesund ja,…                    Aber der Plan war garantiert ein anderer.                 Die Testspiele werden stattfinden, und für die erste Runde im DFB-Pokal wird es auch noch reichen, aber dann muss bei der Frankfurter Eintracht etwas schlagfertiges auf dem Platz stehen.                  Knapp drei Wochen noch bis zum Ligastart.

Schönen Sonntag noch, und tschüß, bis die Tage

R.A.

Hallo zusammen,

alles steht in den Startlöchern.     Die 3. Liga spielt bereits, die 2. startet heute in eine wohl sehr spannende Saison, die Qualispiele für die europäischen Startplätze sind gespielt (Europa League). Aus für Hertha. Habe bei meinen Tippspielen wohl zu früh getippt.    Würde Hertha nach der gestrigen Leistung als Abstiegskandidat nominieren.                        Champions League Playoffs werden heute ausgelost, und dann beginnt das große Spektakel Olympia in Rio.               Mir ist es dabei egal wie die Brasilianer darüber denken, und was da sonst noch im Land los ist.               Berichte darüber gab es ja schon genug, und wird es auch noch geben, deshalb immer schön aufpassen das Ersatzbatterien für die Fernbedienung parat liegen, um dann schnell weiter zuschalten.               Mich interessiert was da sportlich passiert, und natürlich die Eröffnungsfeier.           Mit gedopten Russen.          Mehr als fader Beigeschmack.                      Unsere Olympiafußballer hatten ja schon ihren Auftakt gestern mit einem 2-2 gegen Titelverteidiger Mexiko.                    In der zweiten Halbzeit ein spannendes Spiel, und ein Remis mit dem die Hrubesch-Truppe leben kann.                       16 Tage wird das Feuer also an der Copacabana lodern, und etliche Stunden TV, das weiß ich jetzt schon, denn zugegebenermaßen etappe ich mich alle vier Jahre selbst die Vorläufe beim rythmischgymnastischen Vielseitigkeitsturmhürdensprunglauf anzuschauen, hauptsache es ist live, frei nach dem olympischen Gedanken: dabei sein ist alles                         Das werden harte Tage, denn  der Fußball will ja auch beobachtet werden, und nach Olympia ist vor der Bundesliga.                  Kondition und Duchhaltevermögen ist gefragt.                 Das wird eine anstrengende Saison, die uns viel abverlangen wird.                Ausgwogene Ernährung und dosierter Flüssigkeitszufuhr ist da immens wichtig.          Da sollte der Kühlschrank schon gut bestückt sein, denn wenn so um 2.30 Uhr kurz vor dem Finale von…,  das Bier und die Tiefkühlpizza, äh, Kaffee und Vitalbrotscheibe mit Biokäse ausgeht, kann man nicht mal eben in Supermarkt um die Ecke.                     Olympia auch eine logistische Aufgabe für uns TV-Sportler.      In diesem Sinne: lasst die Spiele beginnen!!!

Tschüß, bis die Tage

R.A.

Hallo zusammen,

endlich weg könnte man jetzt sagen.       Gerüchte, Hängepartien usw. haben in Sachen Leroy Sane´endlich ein Ende gefunden.      Finanziell auf jeden Fall ein gutes, wie es sportlich für den Youngster demnächst auf der Insel im „Klub der Millionäre“ aussehen wird, werden wir verfolgen konnen.                    Beim S04 soll dieser Weggang ja durch Breel Embolo ausgeglichen werden.         Auch hier werden wir genau hinsehen.                   Es ist, bzw, es wird viel Geld fließen in die königsblaue Kasse.            Ob diese Summe nun gerechtfertigt ist, für einen so jungen Spieler oder nicht, darüber mache ich mir schon lange keine Gedanken mehr, bis zu dem Augenblick wo diese Blase mal gewaltig platzt.                        Jetzt ist es an Manager Heidel vernünftig mit dem Geld umzugehen.             Aber ich glaube das er trotz allem sportlichen Ergeiz mit dem S04 erfolgreich zu sein, nicht vergisst, das da auch noch ein nicht unerheblicher Batzen an finanziellen Verpflichtungen abzuarbeiten ist.            Jetzt ist dieser Transfer mit Sane´getätigt, und im Hinterstübchen hatte ich da noch gemeint vernommen zu haben, das noch im Trainingslager wohl eventuell vielleicht der nächste Neuzugang bekanntgegeben wird.            Lange Zeit ist ja nicht mehr, das mit dem Trainigslager.                Wie war das noch?        Ein spielstarker erfahrener Sechser?              Wer soll das sein?          Ein 28 jähriger für 30 Mios, oder ein 32 jähriger für 3 Mio mit Vierjahresvertrag?                       Bisschen übertrieben vielleicht, ich weiß, aber bei der Explosion bei den Gehältern und Ablösesummen musst du ja schon für einen gescheiten Platzwart tief in die Tasche greifen, selbst der hat dann noch eine Ausstiegslausel, wenn er von einem Aschen- zu einem Rasenplatz wechseln kann.                  Jetzt mal wieder richtig.             Seit gestern läuft olympischer Fußball.            Die DFB-Frauen sind erfolgreich gestartet.             Heute greift Horst Hrubesch mir seiner Auswahl in das Geschehen ein, und das gegen einen nicht geringeren als Titelverteidiger Mexiko.                          Vor der Flimmerkiste ist heute wieder dabeisein alles.

Tschüß, bis die Tage

R.A.

Hallo zusammen,

jetzt hat Manager Heidel aber mal richtig zugeschlagen.     Gleich zwei Abwehrspieler laufen demnächst in königblau auf.      Man kann diese Verpflichtungen gut nachvollziehen, konnte man die beiden Außenverteidigerpositionen in der Vergangenheit grob gesagt als Schwachstellen bezeichnen.           Hinzu kommt, das niemand wohl so richtig weiß, wie es mit Ushida weiter geht, ist er doch schon sehr, sehr lange verletzt, und bei den immer wiederkehrenden Ansprüchen die der S04 nunmal hat, musste diesbezüglich etwas geschehen.                  Es ist nun mal so, das du den Kasten hinten dicht haben musst, wenn du etwas Größeres erreichen willst.                              Coke von Europa League Sieger Sevilla wird für drei Jahre fest verpflichtet, Baba von Chelsea für ein Jahr ausgeliehen.                      Das macht zusätzlich Dampf für Kolasinac, Nastasic, Caicara und Riether.                  Jetzt ist Coke, wenn er einen Dreijahresvertrag erhält, mit seinen 29 Jahren auch keiner, mit dem man auf das große Geld bei einem Tranfer mehr erzielen kann, aber angesichts der Ablöse von 4 Mio € relativiert sich das Ganze schon wieder.                    Wenn das denn alles so klappt, wie die Verantwortlichen es sich vorstellen, dann kehrt nicht nur Kapitän Benni Höwedes auf seine Lieblingsposition in der Innenverteidigung zurück, sondern man hat für die drei Hochzeiten auf die man ja zunächst einmal tanzt, auch noch eine akzeptable Reservebank.                            Ob mit diesen Verpflichtungen die Kaderplanung des S04 abgeschlossen ist, wage ich zu bezweifeln, denn für ganz vorne und im Mittelfeld fehlt noch einer, wobei jetzt Aogo von der Position als Linksverteidiger „erlöst“ wird, und auf der 6 seinen Platz finden soll.                     Hängt vielleicht auch noch davon ab, ob denn der Transfer von Leroy Sane nun mal endlich  über die Bühne geht, und die erhoffte Kohle über den Kanal schippert.                      Einen Monat ist das Fenster noch geöffnet.                       Eine verdammt lange Zeit um Geld auszugeben, wenn es denn da ist, oder aber auch einzunehmen, wenn jemand es rausrückt.

Tschüß, bis die Tage

R.A.

Nächste Seite »