Hallo zusammen,

am vergangenen Donnerstag wurde die Pokalsaison der Schießgruppen der Schützenvereine im Hammer Stadtverband mit der Siegerehrung des 1. Heinz-Josef-Remmert-Gedächtnispokalschießen in Westtünnen in die Sommerpause verabschiedet.      Bei diesen Pokalschießen und den Siegerehrungen trifft man immer wieder auch die Schützen und Abteilungsleiter, die man während der Rundenwettkämpfe sonst nicht sieht, weil in unterschiedlichen Klassen geschossen wird.             Natürlich sind darunter auch sehr viele Fußballfans, ja sogar Funktionäre aus ihren Vereinen dabei.             Thema war natürlich der Abgang des Trainers von der B1.                Es wurde herrlich geflachst, und nach der Frage ob denn derjenige mit großem Tam-Tam verabschiedet würde, waren sich alle Anhänger der Schwarzgelben einig, das beim letzten Heimspiel etwas Großes passieren würde.  “Auf einem LKW, und ,und und..” überschlugen sich die “Borussen”.            “Unsere” Frakrion beschäftigte sich mit dem dünnen Abschneiden des S04, Vereinspolitik, usw.          Es kam unter anderem dabei heraus, das Clemens Tönnies nun mal langsam seinen Hut nehmen sollte, denn vom Fußball hätte er ja wohl überhaupt keine Ahnung, und überhaupt.      Wieder einmal  wurden die Einkäufe kritisiert.    “Es muß endlich mal aufgräumt werden, und auf das vorhandene Potenzial aus dem Nachwuchsbereich etwas aufgebaut werden”, war immer wieder zu hören.                Natürlich auch Thema Kohle, aber das lassen wir mal.            Lustig ist ja dann, wenn der ein oder ander Schütze an den jeweiligen “Brennpunkten” vorbei geht, und bemerkt, “ach die Schalker Fraktion hat wieder…….. Probleme”.         Worauf dann in die andere Richtung gefagt wird, ob es denn für den “Klopper”  eine “Trauerfeier” gibt, oder ob der ein oder andere Profi zuhause vor Freude unter die Decke gesprungen ist als er von seinem Abschied hörte.                 Herrlich, wenn es so abseits des Schießsports zur Sache geht, aber wie sich das gehört, immer schön weit über der Gürtellinie.              Am Montag beginnen die Stadmeisterschaften auf dem Schießstand der SG Berge.          Man trifft sich wieder, und es gibt wieder eine Siegerehrung, und zwischenzeitlich ist in der Liga auch wieder gespielt worden…                 021 026Auf dem rechten Bild die Schießjacke eines Schalkefans.   Seine königsblauen Hausschuhe hatten nach Jahren den Geist aufgegeben, aber die Vereinswappen wollte noch retten, hat sie ausgeschnitten und auf der Jacke befestigt.        Jetzt passt die Biermarke nicht so ganz dazu, aber wenn wir überlegen, das der S04 ja auch Nationalspieler und Weltmeister hat, und der DFB von dieser Marke gesponsort wird, ist das schon ok.     Der Schützenbruder selber trinkt diese Marke auch nicht ;-)                      Links, tja, das gute, alte Parkstadion, oder was davon noch übrig ist.                                           Ach ja, heute und morgen wird ja auch gekickt.           Sonntag der S04 bei den Europa Leagueversagern in der Autostadt.                Und es wird morgen auch geschossen:   der Schützenverein 1823 Pelkum e.V. trägt seine Vereinsmeisterschaft auf dem Schießstand in der Bürgerhalle aus.   Start ist um 9.30 Uhr mit einem Frühstück für Vereinsmitglieder.     Anmeldeschluss ist um 16.00 Uhr.

Tschüß, bis die Tage

R.A.

Hallo zusammen,

ich dachte es wäre ein großer Staatsmann, Künstler oder etwas vergleichbares verunglückt, oder noch schlimmer.                 Da schaue ich in die Nachrichten, und was ist?          Ein Trainer hört am Saisonende auf.          Jetzt erst?           Bei fast jedem anderen Klub wäre er bei der grottenschlechten Hinrunde schon verabschiedet worden.             Aber ich bin ja nicht hier um mich großartig mit dem unserem “Lieblingsfeind” ;-), Sie wissen schon wie ich das meine, zu befassen, aber wenn das schon so groß aufgemacht wird, dann muß ich meinen königsblauen Senf natürlich auch noch dazugeben.                   Er wird ja an der B1 in den letzten sieben Jahren nicht schlecht verdient haben, also dürfte es für ihn auch kein Problem sein, sich einen 38-Tonner samt Fahrer leisten zu können, der ihn, wann immer er mag, um den Borsigplatz zu kreiseln.           Danach kann er dann drei Jahre auf die Insel in der Premier League bei den dortigen Schiedsrichtern versuchen Angst und Schrecken zu verbreiten, und die Tribünenplätze kennen lernen, bevor er dann 2018 im August nach der Putin-Blatter WM den Bundestrainerchefsessel von Jogi Löw übernimmt.          Vielleicht auch schon im nächsten Sommer, wenn das in Frankreich bei der EURO 2016 daneben gehen sollte.              So, das reicht reicht es dann auch, und schließen heute Abend die Europapokalwoche ab, und werfen unsere Blicke ab morgen in der Liga Richtung Autostadt, wo der S04 den kommenden Spieltag am Sonntag ab 17.30 Uhr abschließt.

Tschüß, bis die Tage

R.A.

P.S.: Große Staatsmänner werden ja mit dem “Großen Zapfenstreich” verabschiedet.    Ist soetwas ähnliches an der Strobel-Allee auch geplant?

Hallo zusammen,

in Anlehnung einer Liedzeile aus dem Musical “My fair Lady” in dem es heißt: “es grünt so grün, wenn Spaniens Blüten blühen”, kann man zu dem gestrigen “Galaauftritt” der Schalker brummen: ” es nullt so schön, wenn Schalkes Champions Leagueträume verglüh’n”.                Wieder eine Nullnummer.    Die zweite in Folge.     Wüßte garnicht wann das mal zuletzt war.     Die einzigen die europäische Klasse bewiesen, waren die Fans.     Das denen irgendwann einmal auch die Hutschnur hochgeht kann man bei den dürftigen Darbietungen der hochbezahlten Profikicker keinem verübeln.                               Was wurde über Jens Keller geschimpft, gelästert usw., mich eingeschlossen, und was ist unter dem “Pokemon” anders, oder gar besser geworden?    Nichts, aber auch garnichts.   Ist ja schön, das die Abwehr mal wieder zu-Null gespielt hat, aber was sich dann aber der Mittellinie Richtung gegnerischen Kasten abspielt ist ein Trauerspiel.              In der Box passiert so gut wie nix.       Huntelaar läuft seit seiner Vertragsverlängerung herum wie Falschgeld.    Selbst wenn er mal eine brauchbare Flanke oder ein Zuspiel bekommt, sieht das in letzter Zeit mehr als kläglich aus bei dem was dabei herrauskommt.                   Wenn jetzt noch einer ernsthaft von einer möglichen, weil ja theoretisch noch machbaren CL-Teilnahme spricht, der sollte sofort mit Stadionverbot weltweit, Vereinsausschluß und sofortiger Einweisung in eine geschlossene Anstalt sanktioniert werden, als One-Way-Ticket aber.               Wie das mit dem Kampf um die begehrten Plätze geht, wird uns schonungslos am Rhein gezeigt.                      Mit solchen Leistungen wie zuletzt dargeboten, gemessen am eigenen hohen Anspruch, wäre selbst der siebte Platz, der ja in diesem Jahr wohl für Qualispiele zur Eurpoa League reicht, nicht verdient.               Aber die entgehenden Einnahmen kann man ja locker kompensieren, wenn man gestern bei SKY zugeschaut und gehört hat.                 Da wurde über einen möglichen Wechsel von Benedikt Höwedes zu Tottenham Hotspurs gesprochen.       Das Benni nie einen Hehl daraus gemacht hat, noch einmal wechseln zu wollen, aber nicht innerhalb der Bundesliga, ist ja bekannt.            Die Premiere League könnte zu ihm passen, genauso wie die 18 Mio € als Ablöse die da angeblich im Raum stehen.        Das wäre ja fast exakt die Summe, die den Schalkern bei einer Nichtteilnahme an der CL sonst an Garantiesumme  flöten ginge.          Dann noch ein paar Ladenhüter runter von der Gehaltsliste, und es geht wieder bergauf mit Königsblau! ;-).                    Sportlich, wie menschlich wäre der Wechsel ein Verlust, aber der Schalker Kapitän hat ja von vornherein mit offen Karten gespielt.           Nochmals: das mit der Abwehr scheint ja irgenwann einmal halbwegs zu funktionieren, aber AUFWACHEN!!!!! im Mittelfeld und vor allem vorne fehlt nocht etwas.             Etwas nicht teueres, gutes, sofort einschlagendes, längerfristig bleibendes, und keinen ausgedienten “Altstar”, Raul bleibt da die einzige Ausnahme.        Viel Wünsche auf einmal?      Mag sein, aber sonst wird das nix.

Schönen Sonntag, und tschüß, bis die Tage

R.A.

 

Hallo zusammen,

was gibt es zum heutigen Spiel zu sagen?   Nichts. Drei Punkte her, oder wir unterhalten uns über die Vorherrschaft im Revier.   Über mehr wird dann nicht mehr zu reden sein.     Der VfL Bochum, lange Zeit Titelträger der grauen Maus, wäre dann seine “Krone” los.      Übrigens, da Platz sieben für irgendein Vorqualifikationsentscheidungwas-weiß-ich-Spiel reichen wird,  geht der internationale Fußball in der Arena wohl nicht ganz verloren… ;-(.      Das reicht aber jetzt für das heutige Match.  Fast schon zuviel.

Tschüß, bis die Tage

R.A.

Hallo zusammen,

gestern waren Elektriker bei uns im Einsatz. Ein Duo wie es rein fußballerisch gesehen kaum unterschiedlicher sein kann.   Der eine ist Anhänger des S04, und sein Kollege sympatisiert mit denen von der B1.          Natürlich werden bei diesen beruflichen Aufeinandertreffen auch die sportlichen Situationen der beiden Revierklubs unter die Lupe genommen.              Während der eine noch von dem Siegtreffer seines Vereins im DFB-Pokal schwärmte, waren sein Kollege und ich damit beschäftigt, eine mögliche Teilnahme der Schalker in der Europa League auszuloten.          Wie in sovielen anderen Gesprächen mit königsblauen Fans vorher, war auch dieser wenig angetan erstens vom Saisonverlauf überhaupt, und den eventuell “drohenden” Sonntagsspielen in der Liga, sollte sich der S04 für die EL qualifizieren.                       Vor fast 18 Jahren war das noch anders.    Da hieß der Wettbewerb auch noch Uefa-Cup, war für Königsblau eine aufregende Sache, die am Ende ja bekanntlich noch vom Erfolg gekrönt war.             Mittlerweile hat sich das gewandelt.        Viel auch aus finanziellen Gründen, aber das habe ich ja letztens schon beleuchtet.              Natürlich wurde gestern über die möglichen Halbfinals im DFB-Pokal gesprochen.          Ich lag mal wieder völlig daneben, weil ich den Gladbachern aufgrund der bisherigen starken Saison den Titel im Berlin zugetraut hatte.        Pustekuchen.           Die gestrige Auslosung vom “Langen” wird den “Kloppos” von der B1 auch nicht geschmeckt haben.                 Somit “droht” im Finale die Partie des bis dahin zum x-ten mal gekürten Deutschen Meister gegen seinen Vize.              Naja, wenn’s schee macht.                Wir als Schalker halten uns mal ganz dezent aus dieser Sache heraus.             Es müssen ja erst noch sieben Spiele mit 21 Punkten und…. und am Ende will garkeiner.        Julia Draxler, der will am Samstag gegen Freiburg mal wieder.    Gucken ob er dann auch darf.

Tschüß, bis die Tage

R.A.

P.S.:  Ihren Auftrag haben die beiden übrigens super erledigt

Hallo zusammen am zweiten Osterfeiertag,

ein 0-0 sieht ja aus wie zwei Ostereier, aber davon lag keines im Nest, bzw. Tor des Gegners.    Das war es dann mit der Champions League in der Saison 2015/16.           Nach dieser dünnen Vorstellung müssen die Königsblauen sogar noch um die Teilnahme an der Europa League bangen.                  Einzige Lichtblicke waren das “zu Null” und Ralf Fährmann im Schalker Kasten.    Verletzungspech schon wieder bei Leon Goretzka, und das schon nach einer Viertelstunde.   Das wirft Fragen auf.     Hat er in seinen jungen Jahren schon einen so verletzungsanfälligen Körper wie K-P Boateng?              Ich wünsche ihm ja alles Gute, aber wenn das so weitergeht, ist der Weg zum Sportinvaliden nicht mehr weit.    Denn was da alles mit dem Jungen schon passiert ist, geht ja schon nicht mehr auf die berühmte Kuhhaut.                Eine vom “Hunter” kläglich versiebte Torchance im zweiten Durchgang ist einfach zu wenig gemessen an den Ansprüchen die der S04 hat.       EL kann jetzt nur noch das Ziel sein.            Gespielt wird da Donnerstags 19.00 und 21.05h, was zur Folge hat, das dann in der Liga Sonntags gespielt würde.              Ich allein aus meinem Bekanntenkreis weiß, wie “begeistert” da alle wären.                Ich habe noch keinen gehört, der gesagt hat, “klasse, guck dir mal an wer jetzt da noch alles dabei ist, das hat doch CL-Niveau”.                Aber es bringt nicht die Kohle, die es in der Königsklasse zu verdienen gibt, bzw. wo man schon mit den garantierten Einnahmen ein wenig Planungssicherheit hat.                   Aber ganz ehrlich, jedes Jahr im Achtelfinale gegen Real Madrid rausfliegen wird auch langweilig.                 Dann schon eher eine Klatsche gegen Messie ;-), hab ich noch nicht live gesehen.              Das wird auf lange Sicht aber nicht passieren.                   Vielleicht denken aber die Macher auf Schalke in den geheimen Hinterzimmern auf dem Berger Feld ja auch ganz anders.            Wenn es doch in der zweiten Liga Europas nur ein paar Kröten für die Portokasse zu verdienen gibt, warum dann nicht gleich ganz darauf verzichten?                 Die paar Taler die da fehlen, könnten doch von Sportvorstandmanager Horst Heldt und seinem dicken Kumpel Tönnies durch geschickte und clevere Transferpolitik locker wieder ‘reingeholt werden.               Dann könnte sich die Mannschaft voll und ganz auf die Liga und den DFB-Pokal konzentrieren.           Der DFB-Pokalsieger ist ja gemnächst direkt für die Eurpoa League qualifiziert.              Hätte auch noch einen weiteren Vorteil:  die Verletzungsmisere wird ja auf Schalke weiter bestehen bleiben, es wird über Jahre die einzige Konstante bei Königsblau sein, und einmal muß ein CL-Teilnehmer wenn er dann am Donnerstag gespielt hat, auch sofort am Samstag wieder ran.              Jetzt stellen Sie sich mal vor, beim S04 fehlt der halbe Kader, dazu noch eine gelb-rote Karte, und die 5. Gelbe muß abgebrummt werden, und dann gibt der bis dahin auswärts tor-, und punktlose Aufsteiger Darmstadt 98 seine Visitenkarte in der Arena ab… Ich überlasse alles Weitere Ihrer Phantasie.                Darin sollte aber bitte nicht vorkommen: es sind ja noch sieben Spiele und…        Bitte strikt tunlichst unterlassen!!!                 Es macht nämlich keinen Sinn.          Die 21 Punkte die aus diesen Spielen geholt werden müssten, um überhaupt noch ein wenig über Platz 4 zu nachdenken wird es nicht geben.            Zuminndest nicht, wenn die Truppe so weiterspielt.           Nicht zu vergessen:   es geht noch gegen die Abstiegskandidaten Freiburg, Stuttgart, Paderborn und Hamburg.         Nebenbei erwähnt geht es auch noch nach Wolfsburg.               Und glauben Sie etwa, das die Spiele in Mainz und Köln Selbstläufer sind?           So riesig groß mit Europa werde ich mich nicht befassen, selbst wenn sich der Tabellensiebte noch qualifizieren sollte.         Der muß aber auch erst noch durch etliche Qualispiele um in die “Groschenliga” zu kommen.                Ob da jetzt noch der Wunsch nach  Khedira und Co. in  besagten Hinterzimmern weiter besteht?

Schönen Ostermontag noch, und tschüß, bis die Tage

R.A.

Hallo zusammen,

die Liga geht am Osterwochenende in ihre spannende Schlußphase.        Auf jedem Platz geht es um irgendetwas, es kommt keine Langeweile auf, weil die gesamte Liga in irgendeinem “Kampf” verwickelt ist.                    Für den neutralen Zuschauer kann es besser garnicht sein, aber so mancher Fan wird sich über das ein oder andere Ei in seinem Nest nicht unbedingt freuen.           Ostergeschenke von der Augsburger Puppenkiste in Form von drei Punkten machen allerdings jeden Schalke-Fan zur Kaffee- und Kuchenzeit am Ostersonntag happy.           So langsam füllt sich der Kader auf der “richtigen ” Seite.        Das Julian Draxler jetzt noch nicht dabei ist, düfte für jeden verständlich sein, aber Leon Goretzka soll ja eine Option für die Startelf sein.                Besonders viel Sicherheit in der Abwehr verspreche ich mir von der Rückkehr von Torhüter Ralf Fährmann in das königsblaue Gehäuse.        Vielleicht bekommen seine Vorderleute den Kopf jetzt etwas freier, und können sich mehr in das Spiel einbringen.                 Das es mal wieder um einiges geht bei den Schwaben im Südwesten Bayerns brauche ich nicht besonders erwähnen.   Geht das Spiel aber in die Hose, die Rheinländer punkten allesamt, dann braucht mir keiner mehr mit irgendwelchem Gefasel von es sind ja noch sieben Spiele mit 21 Punkten, bla bla bla, kommen, dann ist der Qualiplatz (4) für diese Saison endgültig abgehakt.                     So ähnliche Durchhalteparolen, wie sie eigentlich von Abstiegskandidaten in der jetzigen Phase der Saison zu hören sind, waren ja von Trainer di Matteo heute schon zu lesen.              Als Mini-Trostpfalster könnte ja sogar Platz Sieben reichen um an die Uefa-Groschen zu kommen.             Aber wer will das auf Schalke wirklich?        Aber man sollte die Augen vor den Tatsachen nicht verschließen, denn am Sonntagabend könnte so manches noch so schön aussehende Ei im Nest ganz schnell ein faules werden.

Tschüß, bis die Tage, und ein frohes und gesundes Osterfest allen

R.A.

P.S.: Gerade im offentliche rechtlichen Radio, Kurzversion:     Umfrage zum heutigen Toppspiel B1 – Säbener Str.,  Der Moderator, bekennender Fan der erstgenannten:   “Herr X aus Y tippt 2-1 für die B1, das ist jetzt nichts besonderes” meinte er, dann aber: “der Herr ist Schalke-Fan, hiermit erkläre ich den Weltfrieden für eröffnet”.        Mir ist der Ruhrpott auch lieber als das Voralpenland.

Hallo zusammen,

da sage mal einer, Blau-Weiß und Schwarz-Gelb hätten nichts gemeinsam.    In einer Filiale(s.o.) traf ich letztens, ich nenne ihn mal “Hanne”.     Wir habe beide jahrelang aktiv Fußball gespielet, das heißt, ich habe versucht zu verhindern das es in unserem Kasten einschlägt, und Hanne hat eben auf dem Feld das Gegenteil versucht.              Das sind zwar schon zwei Gemeinamkeiten, aber doch unterschiedlich.          Genau wie die Vereine für die wir zumindest in der Jugend gespielt hatten.           Er bei den Grün-Weißen, und ich bei den Blau-Weißen.   Auf kleiner regionaler Ebene waren die Klubs so wie der S04 und der BvB, und darüber kam das Gespräch zustande.                   Wir beide waren und sind uns einig, das die Personalpolitik, so wie sie bei den beiden Revierklubs in letzter Zeit getätigt würde, nicht gefiel.                        “Was wollt Ihr denn mit dem Khedira?  Noch ein Verletzter mehr.  Ihr habt doch schon den Boateng(Kevin-Prince)!”   war von Hanne zu hören.   “Bei uns sind die doch genauso bekloppt.  Holen den Kagawa zurück. Und was bringt er?”, regte sich Hanne weiter auf.               “Ja guck dir doch nur die Luftpfeifer die der Heldt alle geholt hat”, war ich dann an der Reihe.   “Obasi, Boateng, Sidney Sam, um nur ein paar zu nennen”.               “Leverkusen war doch froh das die den Sam los waren”, lachte Hanne.          Ihm gefällt Max Meyer besonders gut, und würde auch gerne Julian Draxler wieder spielen sehen.           Bei letzterem pflichtete ich ihm bei, “ja, für ein paar gute Spiele, um ihn dann noch für ein paar gute Euros zu verkaufen”.           Er schaute mich erstaunt an, aber ich erklärte ihm, das ich nunmal kein riesiger Fan von ihm bin.               Da nahm er den Ball auf, und meckerte über Torwart Weidenfeller im schwarzgelben Kasten.         “Jetzt fängt auch noch der Hummels an zu spinnen”.       Mit seinen zuletzt gezeigten Leistungen war er überhaupt nicht einverstanden.       Genauso wenig mit denen von Immobile und , war das jetzt der “Vegetarier”, oder doch ein anderer, weiß ich jetzt nicht mehr so genau, aber so im Großen und Ganzen, würden wir beide fast so ziemlich jeweils den halben Kader “unserer” Vereine an die Luft setzen.            Wir bemerkten, das unsere Einkaufswagen noch nicht sonderlich gefüllt waren, obwohl die Zeit, in der wir “gefachsimpelt” hatten, locker für einen Wocheneinkauf ausgreicht hätte.                 So ging das “kleine verbale Revierderby” letztendlich schiedlich friedlich unentschieden aus.                Eine auch farbliche Gemeinsamkeit haben wir doch noch:   Hanne ist bei unserem amtierenden Schützenkönigspaar im Hofstaat, und trägt da genau wie ich in meiner Funktion die grüne Schützenuniform.          Man glaubt es kaum, wo man bei richtigem hinschauen- und hören doch Gemeinsamkeiten zwischen denen vom Berger Feld und denen vom Borsigplatz findet ;-).

Tschüß, bis die Tage

R.A.

Hallo zusammen,

so, die Pflichtpunkte hat unsere Nationalmannschaft eingefahren, und damit ist auch schon gut.  Es lohnt sich nicht weiter darüber zu schreiben.  Wenn es zu Sommeranfang dann noch einen souveränen, sicher herrausgespielten  2-1 Auswärtssieg gegen Gibraltar gibt, dann laust mich aber der Affe vom Felsen.    Schluß jetzt.    Wichtig nur, das alle, die auf Schalke ihr Geld verdienen, auch wieder unverletzt zurückkommen, denn jetzt geht es um wirklich richtig was in der Endphase der Bundesligasaison.      Das der Hunter doch noch das Tor treffen kann, hat er ja jetzt bewiesen.   Bitte am Sonntag in Augsburg wiederholen, dann aber bitte zum Sieg treffen.    So, jetzt gebt mal wieder alle schön Gas, damit wir am Wochenende wieder richtigen Fußball sehen.    Das war eine sch… Länderspielpause.

Tschüß, bis die Tage

R.A.

Hallo zusammen,

keine Angst, es folgt jetzt kein Beitrag über eines der Lieblingsanziehstücke der Frauen.            Nein, es ist nicht der Schuh, sondern, ich zitiere: “in der Textgestaltung beschreibt ein Absatz, lateinisch ‘passus’, einen aus einem oder mehreren Sätzen bestehenden Abschnitt eines fortlaufenden Textes.      In einem Absatz hat der geschriebene Text einen eigenen Zusammenhang oder auch ein eigenes kleines Thema.      Ist dieser Gedanke ausgeführt, folgt ein neuer Absatz.      Es wird in der Typographie als Zeilenumbruch, d.h. Neubeginn in einer neuen Zeile, dargestellt”.               So, und was soll das jetzt, wird sich der ein oder andere fragen.                     Zur Aufklärung:  gestern war die Geburtstagsfete bei meinem Freund und Kumpel, der mit dem der immer stramm vorrausging und der einen im Schlepptau hatte, sehr gut befreundet war.   Ich schreib es am vergangen Mittwoch.                Die Musik war natürlich etwas für, sagen wir mal, Liebhaber.    Diejenigen, die lieber atemlos durch diese Nacht wollten, mussten es halt mit dem anderen Liedgut schaffen.    Nach der Stärkung durch zarte, fast schon von alleine vom “Gerüst” fallenden Haxen mit einem einem vorzüglich mundenden Kraut, machte der jüngere Bruder des “Geburtstagskindes”, ein Schalker, nur mal so nebenbei bemerkt, einen guten Vorschlag, bzw. eine konstruktive Kritik an meinen Beiträgen im Blog.                     Er bemängelte, das bei den längeren Artikeln zum besseren lesen es gut täte, wenn ab und an mal ein Absatz mehr eingebaut würde.                 Gerne doch.   Ich freue mich ja, wenn man sich mit meinem “Geschreibsel” so auseinandersetzt.                 Ich habe diesen “Einwurf” wohlwollend zur Kenntnis genommen, und werde mich in Zuklunft bemühen diesen zur Zufriedenheit aller umzusetzen.            Dabei wird es mir aber nicht immer etxakt so gelingen wie es in dem oben zitierten “Lied vom Absatz”, so formulierte unser damalige Deutschlehrer den Passus, zu schreiben, bzw. ihn einzusetzen.                   Dadurch könnte der ein oder andere Betrag etwas an Länge zunehmen, was wiederum seinen älteren Bruder stören wird, denn wenn er seinen Blick auf meinen Blog wirft, und die geschriebenen Zeilen eine gewisse Anzahl überschritten haben, ist bei ihm erstmal “Error”.                 Das ist natürlich jetzt eine Herausforderung allen gerecht zu werden.             Wird nicht einfach, aber vielleicht einen Tipp für den “Vielzeilennörgler”:   Absatz für Absatz lesen, nicht alles auf einmal, schön einteilen, hast ja als Vorruheständler den ganzen Tag Zeit ;-).                 Damit möchte ich das Thema, das zur Info, gestern kein abenfüllendes war, auch beenden.                Was gibt es über Fußball, speziell den S04 zu schreiben?           Fußball von den Weltmeisterkickern gibt es vielleicht morgen im zweiten Anlauf in Georgien, denn am Mittwoch war das ja wohl “Volksverarsche”.            Nach 65 Minuten war für mich eh schluss.     Auf so einem Mist hatte ich keinen Bock.       Morgen geht es um wichtige EM-Qualipunkte, da werden hoffentlich sämtliche Schleimbeutel, Knie, Rücken, Ober-, Unter-, Vorder-, Hinterschenkel…… halten um einen Sieg einzufahren.                   Und S04?    Jetzt interessiert man sich für Benschop, noch in Diensten von Fortuna Düsseldorf.     Stürmer, als Nachfolger irgendwann für Klaas-Jan Huntelaar.     Naja, irgendwie, irgendwo, irgendwann.

Tschüß, bis die Tage, und nicht vergessen: Uhren heute Nacht umstellen, also eine Stunde vorschrauben

R.A.

P.S.:  So Kumpel, ist lang geworden woll?     Also denk dran:    Absätzchen für Absätzchen…

Nächste Seite »