Hallo zusammen,

nächstes “Neuland” für Trainer di Matteo mit seinem neuen Klub.   Heute geht es in der Champions League, die er 2012 mit Chelsea gewann, gegen den portugiesischen Vertreter Sporting Lissabon.    Die Gäste mit einem Zähler Schlusslicht in der Tabelle der Gruppe G.   Gerade einen Punkt mehr auf dem Konto haben der S04 und NK Maribor.     Ein Sieg heute Abend in der Arena wäre also nicht das schlechteste, könnte man doch Lissabon zunächst einmal abschütteln, und wenn Tabellenführer Chelsea noch gegen Maribor gewinnen sollte, sind die Königsblauen wieder im Plan.       Bei einem Remis, bleiben die Portugiesen noch hinter den Schalkern, und denen stehen nach wievor alle Türen zum Achtelfinale offen, wenn Maribor nichts zählbares an der Stamford Brigde für sich verbuchen kann.                    Bei einer Niederlage wird es unangenehmer, aber noch nichts aussichtslos, wenn…       Sie wissen schon was kommt.   Der FC Chelsea ist für mich der “Entscheidungsträger”.     Gewinnt die Morinho-Truppe alle Spiele, und der S04 punktet gegen die anderen beiden Konkurrenten, klappt es mit Platz zwei.                  Wer sagt eigentlich, das die Abramowitsch-Auswahl am letzten Spieltag in der Arena nicht bezwungen werden kann?              Vielzuviel Rechnerei, theoretischer Kram.    Jetzt noch, denn der Rechenschieber, für die jüngeren Fans die App auf ihrem Smartphone, kommt erst dann zum Einsatz wenn…          Erstmal heute in der Arena schauen was Sache ist.

Tschüß, bis die Tage

R.A.

Hallo zusammen,

zu Null, und der zweite Dreier.   Der Einstand für den neuen Coach des S04 kann man als gelungen bezeichnen, aber…   Die Abwehr stand weitestgehend, aber dennoch gab es im Mittelfeld zuviel Leerlauf.    Zu oft wurde der Ball unnötig in der Vorwärtsbewegung verloren, und die Berliner zu Kontern eingeladen.      Die Schalker hatten gestern aber mit Benni Höwedes und Kaan Ayhan eine starke Innenverteidigung, die kaum einen Zweikampf verlor und Berlins Angriffsspitzen ausschalteten.         Die Gäste hatten wohl mehr Ballkontakte, aber deshalb die Schalker Führung zur Pause vom Bezahlsender-”Experten” Lothar Matthäus als “etwas glücklich” zu bezeichnen, finde ich übertrieben.              Die Hauptstädter konnten sich glücklich fühlen, das Klaas-Jan Huntelaar in der 8. min.   aus sechs Meteern das leere Tor nicht traf, wer weiß, wie es dann weitergegangen wäre.      Der nächste Schlaumeier, Didi Hamann, also der zweite ehemalige Bayernspieler am Tisch, wollte vor, oder bei den beiden Schalker Treffern jeweils ein klares Foulspiel eines blauweißen Angreifers ausgemacht haben.     Wenn sich z.B. ein Lewandowski, oder Müller von denen aus dem Süden so verhalten hätte, dann hätten die beiden Flachköppe etwas von Clevernes eines Weltklassestürmers oder sonst so einen Mist erzählt.           Gerade Hamann, der auf der Insel u.a. beim FC Liverpool gespielt hat, sollte doch wissen wie es zur Sache geht, aber der Tee dort soll ja auch sehr lecker gewesen sein.                Die beiden können froh sein, das ihre “Expertenkommentare” im Stadion nicht zu hören waren, sonst wäre es ihnen so wie einst dem ehemaligen Zahnazt an gleicher Stelle gegangen ;-) .                Das war gestern mal wieder typisch.   Als ehemaliger Schalker Spieler war Christoph Metzelder am Tisch,  und analysierte das Spiel wie er es gesehen hatte, und die beiden anderen Vollpfosten, wie fast immer wenn der S04 auf dem Schirm ist, überwiegend das Negative.    Bei solchen Idioten, die dafür auch noch Geld bekommen,  kann man einfach nur umschalten, zumal dann noch der Zahnarzt zu Worte kommen sollte.    Das wollte ich mir aber nicht antun.           Alle sind gut und klasse, und spitze, und toll, aber wenn der S04 mal ein Spiel nicht mit “Hurra-Fußball” 12-0 gewinnt, dann wird alles haarklein schlecht geredet.     Mir graut schon davor, wenn die Bauern in der Chapions League mit Ach und Krach in Rom gewinnen sollten.    Dann wird garantiert von einer taktischen Meisterleistung und so ein Scheiß gefaselt.    Aber kein Wort davon, das der Gegner klar besser war, und man mehr als glücklich…           Aber das interessiert mich eh nicht, der S04 muss Dienstag gegen Sporting Lissabon ran.   Da geht es schon um eine kleine Vorentscheidung in Sachen Weiterkommen.             Es war natürlich noch nicht alles Gold was auf dem in den Strafräumen schon heftig ramponierten Rasen der Arena, glänzte.    Aber das hatte auch niemand erwartet, und Trainer di Matteo schon im Vorfeld mehrfach darauf hingewiesen.   Aber es wurde auch mal auf das Tor geschossen, und wurde durch Julian Draxler , wenn auch leicht abgefälscht belohnt.        Gut fand ich ich den Kommentator des Bezahlsenders, bekennender Schwarzgelber.    Was er von sich gab, war ok.                     Noch etwas zum Schluß:    ich habe gestern neben der TV-Konferenz auch noch die im Radio gehört.     Als die Bauern das sechste Tor gegen Bremen erzielten, dachte ich die von der Säbener Straße hätten Meisterschaft, Pokal, CL und Weltcup auf einmal gewonnen, so brüllte der Reporter ins Mikro und pries den Treffer als soetwas von klasse, und was weiß ich noch der alles von sich gegeben hatte, an, mit dem Hinweis, das man sich das unbedingt in der ARD-Sportschau anschauen müsse.                         Jetzt ist ja das lustige bei TV und Radio gleichzeitig die Verzögerung.      Während die im Radio schon feiern, spielen die im TV noch, und so war ich gespannt auf dieses “Wundertor”.     Ja, und dann?   Habe auch die Zusammenfassung im Pay-TV gesehen, abends noch das “Aktuelle Sportstudio”, und warte immer noch das was passiert.    Mittlerweile ist die Sonne aufgegangen, ich schreibe meinen Artikel, muß gleich zur Abteilungsmeisterschaft unserer Schießgruppe, und noch immer ist nichts weltbewegendes vonstatten gegangen.             Wenn ich mir mal kurz die beiden  vom gestrigen “Vierertisch” ins Gedächtnis rufe, wird mir langsam klar, warum ein abgefälschter Flachschuss, der eineinhalb Meter neben dem Pfosten einschlägt, DAS Tor überhaupt war.     Das ist genau das, was ich ich paar Zeilen höher meinte.

Schönen Sonntag, und tschüß, bis die Tage

R.A.

Hallo zusammen,

nicht nur für die Spieler brechen unter ihrem neuen Trainer Roooooobert!o di Matteo neue Zeiten an, auch für den Zeugwart wird wohl demnächst ein anderer Wind.    Selbst zu Bundesligaspielen sollen die Herren Profis ihren feinen Ausgehanzug tragen.   Designerschuhe gehören selbstverständlich dazu, wollen sich doch Trainer und Team als eine Einheit präsentieren.            Aber bitte Jungs, denkt dran, wenn es auf den Platz geht, die Schuhe mit den Stollen und das Trikot mit eurer Rückennummer anziehen.    Der Zeugwart wird schon nicht den Freizeitkaschmirpulli in euren Schrank hängen.     Naja, Italiener haben es halt mit der Mode, aber auch zu den Spielen im feinsten Zwirn als wenn es zur ” Fäschn Wiiehk” geht, passt nicht zum Schalker Leitspruch “Wir leben dich”.     Kumpel und Malocherklub im edlen Garn.   International wohl angebracht, weil es schwachsinnigerweise so sein soll.    Der Spielertunnel müsste auch in einen “Catwalk” umgebaut werden.    Auch die Wände die einem Stollen mit Kohle unter Tage nachempfunden sind, sind da völlig deplaziert.       Demnächst wird es dann auch keine Grubenfahrten mit der Mannschaft mehr geben, sondern da fliegt man wohl eher nach Mailand zu den Modetempeln.               Hoffentlich bekommt der S04 nie einen Trainer aus Nordafrika, denn bei denen herrscht im Februar bei Temperaturen um 27 Grad  Winter, und die Einheimischen laufen da mit dicken Pullis und Parka (selbst gesehen) durch die Gegend.      Saisonauftakt auf dem Berger Feld im Bärenfell bei 30 Grad?             Spass beiseite, aber mit Anzugsordnung kann man es auch übertreiben.               Im Trikot morgen auf dem Platz wird es Zeit , da muss man gut aussehen.  Ich meine dabei nicht die Kleidung.                Zu meiner Jugendzeit beim 1.FC Pelkum bekam die A-Jugend mal ein neues Trikot.   Wir, damals C-Jugend, bzw. Schüler hieß das da ja noch, fragten den damaligen Jugendleiter und heutigen Ehrenmitglied beim FCP, Herbert Krischer, ob wir nicht auchmal ein neues Trikot bekommen könnten.    Seine Antwort kurz und knapp:   Nicht das Trikot ist wichtig, sondern das was drinsteckt.    Dauerte ein wenig, aber wir hatten verstanden.                  Hoffentlich gehen unsere Königsblauen im Zwirn uns nicht auf den selbigen.    Vornehm geht die (Fußball)Welt zu Grunde brauchen wir nicht, sondern drei Punkte gegen Hertha!

Tschüß, bis die Tage

R.A.

Hallo zusammen,

scheiß Spiel, die Übertragung bei RTL mit sensationeller Halbzeitanalyse, ich weiß, ich wiederhole mich, ein schwacher Julian Draxler, der zudem auch noch angeschlagen ausgewechselt wurde, Ausgleich mit dem Schlußpfiff, und das schlimmste: der Rasen wurde ramponiert.             Die Choreographie vor dem Spiel und das Musikcorps der Bundeswehr, das die beiden Nationalhymnen spielte, waren noch das Beste am gestrigen (Gurken)Fußballanbend in Gelsenkirchen.      Wer jetzt gemein ist,  sagt, naja, sowie die Schalker eben halt spielen in ihrer Turnhalle.      Die ersten zehn Minuten waren ja ok, und spätestens nach dem Führungstreffer durch Kroos, hätte man von einem Weltmeister, Verletzungen hin, “Belastung”  her, die Cleverness erwarten können, die knappe Führung auch noch über die lange Nachspielzeit zu bringen.    Aber nix war’s mit dem zweiten Siege auf dem Weg nach Frankreich.                      Aber es ist immer noch nichts dramatisches passiert.    Polen und Schottland trennten sich unentschieden.    So haben jetzt vier Mannschaften in der Gruppe D vier Punkte auf ihrem Konto.    Hä!?   Polen und Irland haben doch sieben.     Ja, ja, noch.   Die Ergebnisse gegen den Tabellenletzten werden nach Abschluss der Quali-Runde gestrichen, und das wir, darauf können Sie wetten, bringt aber nichts, Gibraltar sein.      Somit bleibt das DFB-Team auch nach dem 14.11. wenn es gegen den Neuling geht, bei vier Zählern stehen,  egal ob sie 1-0 durch ein Eigentor in der 97. Min. oder 15-0 gewinnen.            Interessant ist der Blick auf die anderen beiden Partien, wenn Georgien Polen erwartet, und die Schotten gegen Irland antreten.       Für die direkte Quali als mindestens bester Tabellendritter müssen aber langsam mal “richtige” Punkte her.             Ukraine 6, Litauen 6, Schweden 5 und Norwegen 6 haben da schon mehr auf dem Konto.    Allerdings gibt es auch bei denen noch ein Streichergebnis.      So, jetzt ist Schluss mit Nationalmannschaft.   Seht zu das ihr in die Spur kommt.        Ab heute ist wieder der S04 im Fokus.   Samstag gegen Hertha.    Hoffentlich ist der Rasen dann wieder einigermaßen  fit und die Arena gefegt und geputzt.

Tschüß, bis die Tage

R.A.

Hallo zusammen,

gleich zweimal Qualispiele heute.   Die U21 ab 18.00 in Essen an der legenderen Hafenstraße, wo ihr Coach Horst Hrubesch zu Erstligazeiten mit “Ente” Willi Lippens für Furore sorgte.     Heute geht die Truppe vom “Langen” mit einem 3-0 Vorsprung in die Partie gegen die Ukraine, und sollte das Ticket für die Endrunde im nächsten Jahr in Tschechien wohl lösen.           Davon sind die “Großen” noch ein ganzes Stück entfernt.   Nach der Pleite in Polen soll, besser muss ein Sieg gegen die Iren her, und das wohl vor nicht ausverkaufter Hütte.     Aber wen wundert das.    Noch garnicht solange her, da war ein Länderspiel in der Nachbarschaft mit wohl teils kräftigen Preisen.    In der Arena wird es nicht viel anders “weltmeisterlich” sein.          Dann spielt der S04 am Samstag an gleicher Stätte in der Liga, und am darauffolgenden Dienstag in der Champions League.       Das muss ja auch alles bezahlt werden.    Ich schreibe ja nichts Neues, wenn man früher sagte, bei einem Bundesligaspiel bist du an einem Samstag mal locker 50 DM los.           Da bekommst du heute fast gerade mal die Eintrittskarte für.    Die Bratwurst für 2,50 €, das Bier für 3,60 €, die Pommes in der ähnlichen Preisklasse (Bundesligapreise), noch garnicht mit eingerechnet.    Für eine Person wohlgemerkt.             In einer lockeren, gemütlichen Runde mit vier oder fünf Personen bekommst du mit 50 € gerademal das Kratzen aus dem Hals gespült.      Es kostet schon ein paar Euros wenn man ein Livespiel besuchen will, und da überlegt es sich der ein oder andere schon, ob er sich auf die Socken machen soll.        Morgen ist ja auch erst Mittwoch, und die Woche noch so lang.      Gerade die Fans, die sonst von weit her den Weg in die Arena finden, werden nicht unbedingt gleich dreimal innerhalb von einer Woche etliche Kilometer “fressen” wollen.         Verständlich.           Hoffentlich   ist die Chancenverwertung heute besser, und die Iren bekommen die Wut unserer Jungs in ihrem Kasten zu spüren.     Ob mit oder Draxler in der Starformation ist da wurscht, hauptsache es rappelt.            Ich muß meine Getränkeaufnahme heute so steuern, das ich genau in der Halbzeitpause sozusagen aus “auswechseln” kann, denn die sogenannte Analyse, die RTL da bislang angeboten hat, ist im wahrsten Sinne des Wortes für’n Arsch.

Tschüß, bis die Tage

R.A.

Hallo zusammen,

es ist zwar Länderspielpause für die Liga, aber keine Spekulations- und Gerüchtepause.    Unsere Weltmeistertruppe hat morgen in der Gelsenkirchener Arena gegen Irland etwas gut zumachen.   Die Pleite gegen Polen darf keine Nachwirkungen haben.   Vielleicht könnte da auf heimischen Geläuf auch Julian Draxler behilflich sein sein.    Wenn er denn fit ist.   Aber in einem weiteren Zusammenhang war der Name des Schalker hoffentlich nicht ewigen Talentes zu lesen.        Arsenal London hat Interesse?     Aber die haben doch Özil.   Noch, wenn man den Meldungen halbwegs Glauben schenken kann.          Denn der FC Bayern München würde den bis zur Winterpause verletzt ausfallenden Nationalspieler genau in dieser für 40 Mio € verpflichten wollen.    Draxler hat eine festgeschriebene Ablöse von 44,5 Mio €.                               Käme ja so ungefähr hin, wir wollen uns ja jetzt nicht über Peanuts unterhalten ;-) .                  Der S04 hat keine weiteren Einnahmen aus dem DFB-Pokal zu erwarten.   Man weiß ja nicht, wie hoch die im Etat eingeplant waren.      Das Achtelfinale in der Champions League ist noch durchaus machbar, aber momentan eine wackelige Angelegenheit, trotz eines neuen Chefcoach.        Was noch alles aufgrund der zu erwarteten CL-Einnahmen bereits vorfinanziert wurde, weiß auch keiner so genau.              Da sind wir schon wieder mittendrin im Thema S04 und die Kohle, also das Geld, nicht die aus dem Schacht.  die gibt es bald nicht mehr.            In letzter Zeit glänzte Draxler durch Verletzungen, dann eine soetwas von blöden Roten Karte, und von drei Spielen, die er vielleicht mal hintereinander macht, ist ein halbwegs brauchbares dabei.              Wenn an diesen Gerüchten etwas dran sein sollte,  es ernsthaft zu Anfragen und Verhandlungen kommen sollte, dann sollte Manager Horst Heldt, wenn er nicht Jens Keller folgen will,  dann soll er Draxler verkaufen und den Schotter einsacken.                    Achso, EURO-Quali ist morgen in der Arena ja auch noch.    Macht mir nicht den Rasen kaputt!!!   Samstag ist Bundesliga gegen Hertha, und Dienstag daruf CL gegen Sporting Lissabon.   Passt blos auf!!! Dat sach ich Euch!!!

Tschüß, bis die Tage

R.A.

Nun sind es fast schon 70 Tage, indenen ich hier bin. Der Sommer kommt und die Kleidungstuecke mancher Leute hier werden immer kuerzer und weniger. Mal schauen wie es aussieht wenn der Sommer richtig da ist. Nach der Arbeit fahre ich meistens zum Strand um das schoene Wetter wenigstens etwas fuer mich zu geniessen. Zum tanzen habe ich mich auch angemeldet aber es ist nicht ansatzweise so wie ich es aus der Heimat kenne (: Was ich aber am meisten vermisse ist neben der Familie, das Essen. Noch nichtmal normales Brot geschweige denn Broetchen gibt es hier… Zum Fruehstueck gibt es immer Muesli und dann gibt es erst Abends was gekochtes. Und sonst ist eigentlich alles beim alten. Familie ist suer und mit der kleinen versteh ich mich immer besser. Und da ich meinen Rueckflug schon gebucht habe werden die Tage immer kuerzer. Allem in allem geht es mir gut und ich freu mich echt hier sein zu duerfen.

Hallo zusammen,

im 19. Spiel hat es den Weltmeister erstmalig erwischt: Pleite in Polen.   Weltmeisterlich im auslassen von Torchancen, und schlechtem Abwehrverhalten.          Was Boateng und Neuer beim Führungstreffer der Polen ablieferten, tendierte schon Richtung einer Kreisliga D-Mannschaft, die pro Saison 100 Gegentore kassiert, aber trotzdem immer noch Sonntag für Sonntag ihren Spaß am Fußball hat.            Der ist mir schon im Laufe der ersten Halbzeit fast vergangen, als die DFB-Elf in einem starken Schlußspurt vor dem Pausenpfiff eigentlich den Grundstein für einen klaren Sieg hätte legen müssen, aber gute Einschussmöglichkeiten versiebte.                 Meine “Begeisterung” steigerte sich, als Crash-Boom-Bang-Sender RTL eine “super” Halbzeitanalyse anbot.      Grauenhaft!                         Hoffentlich kommt bald ein Testspiel mit Opdenhövel, Scholl, Welke und Co an den Mikros.            Als dann die Polen dann auch noch in Führung gingen, hatte ich die Schnauze endgültig voll!     Schlechte Samstagabendunterhaltung im TV wird ja schon zu genüge angeboten, und erfolglosen Fußball hat mir der S04 auch schon mehr als nötig in dieser Saison gezeigt, sodas der “Fußballabend” nach der x-ten Wiederholung des ersten Treffers in diesem Spiel für mich beendet war.           Der Mann im Radio erzählte mir heute Morgen beim Kaffeekochen das es sogar noch ein zweitesmal im deutschen Kasten eingeschlagen hat.     So in etwa mit den Worten: die Polen kamen dreimal vor das deutsche Tor und trafen zweimal.      Solche Spiele hat es schon gegeben, und wird es immer wieder geben, aber als Weltmeister, der angeblich mit einer B-Elf(Radio) aufgelaufen ist war es ein megapeinlicher Auftritt.                Am Dienstag in der Gelsenkirchener Arena geht es gegen die Iren.    Die werden genau gestern genau hingeschaut haben, und in der Heimspielstätte des S04 konnte man ansehnlichen Fußball nur beim DERBY  und gegen den deutschen Rekordmeister  sehen.  Wie man so schön sagt, gegen die “Großen” also.                     Nichts gegen die Iren, aber es ist halt nicht nur auf der Landkarte ein kleines Land.             Nicht zu vergessen: die beiden wohlmöglich sehr deutlichen Siege gegen Gibraltar sind am Ende der Quali wertlos, da Punkte die gegen den Tabellenletzten einer Gruppe geholt wurden, gestrichen werden.    Drei Punkte sind am Dienstag also Pflicht!        Aber keine Angst, der beste Tabellendritte qualifiziert sich ja auch noch direkt für die EURO 2016 in Frankreich, und wenn das nicht klappt, dann geht es noch in die Relegation.             Irgendwie kommen “wir” schon  zu Milchkaffee und Baguette in Fronkraisch.

Schönen Sonntag, und tschüß, bis die Tage

R.A.

Hallo zusammen,

als manchmal gestresster Anhänger des FC Schalke 04 kan man heute einmal durchatmen.    Der S04 spielt nicht, kann somit nichts falsch machen, allerdings auch nicht geraderücken.   Die Gelegenheit dafür ist am kommenden Samstag im Heimspiel gegen Hertha BSC geboten.   Premiere des neuen Chefcoach di Matteo.          Heute Abend bestreiten “unsere” Weltmeister ihr zweites Quali-Gruppenspiel zur EURO 2016 gegen Polen in Warschau.      Wieder eine neuformierte Abwehr.   Die “WM-Reihe” ist ja zu 50 Prozent angeschlagen.       Zuckerschlecken wird das heute Abend nicht.    Auch der Versuch den Gastgeber mit ein paar alkoholischen Getränken zu beeinflussen dürfte fehlschlagen, denn beim Genuss des klaren, hellen, so ca. 40% starken “Wässerschens” dürfte die Löw-Truppe knapp unterlegen sein.    Da würde Lukas Podolski als Joker auch nicht helfen ;-) .           Wie man so hörte, rechnen sich die polnischen Fans nicht allzuviel gegen den Weltmeister aus.   Understatement?         Oft zu hören war, das wenn es auch nicht ganz gegen den Nachbarn reichen sollte, will man auf jeden Fall die eigene Truppe kämpfen sehen.    Das werden die Spieler um Lewandowski garantiert, es sei denn, Jogis Truppe zieht den Polen frühzeitig den Zahn.               Als Ergebnis tauchte nicht selten ein 0-3 auf.   Würde mich freuen, klingt eindeutig, aber muss erstmal erspielt, bzw. erkämpft werden.              Ein Zunull, ohne Lewandowski-Treffer?    Mir soll es recht sein.     Freuen wir uns auf auf spannende Samstagabendunterhaltung.     Mit Fussball zwischen den Werbeblöcken, und ohne S04-Pleite.

Tschüß, bis die Tage

R.A.

Hallo zusammen,

ich bleibe bei der deutschsprachigen Begrüßung.  Italienisch kann ich, bis auf Pizza- und Eisessen nämlich nicht, dürfte aber auch in Zukunft auf  Schalke kein Problem sein.        Es kam also doch so, wie es kommen musste:  Jens Keller ist nicht mehr Chefcoach des FC Schalke 04.     Zuviel auf Auf und Ab, und eine richtige Chance hatte er von Anfang an sowieso nicht.         Keller hätte auch die auf Schalke langersehnte achte Deutsche Meisterschaft holen können, spätestens nach der ersten Niederlage der darauffolgenden Saison wäre es auf Schalke wieder rund gegangen, weil man um eine erfolgreiche Titelverteidungung gebangt hätte.             Es wäre nie etwas geworden mit dem Trainer, unter dem die Truppe in der abgelaufenen Spielzeit die erfolgreichste Rückrunde der Vereinsgeschichte spielte.     Aber eben nur eine Runde.         So als wenn du zur Halbzeit 5-0 führst, die Arena sich aus den Angeln zu heben scheint, und dann am Ende noch 5-5 spielst.      Also den ganz großen Wurf nicht hinbekommst.                  Obwohl mal realistisch gesehen die Meisterschaft zur Zeit kein ernsthaftes Thema ist, aber mal konstant und überzeugend Platz 2 oder 3 auf längere Zeit zu sichern, das muß machbar sein, und ist auch der Anspruch der Königsblauen.    Zugegeben, manchmal liegen Anspruch und Wirklichkeit ein Stück auseinander.   Auch, oder gerade beim S04.        Jetzt soll es ein in der Schweiz geborener Italiener, der perfekt deutsch sprechen soll, richten.    Mit ihm auch sein Co- und Torwarttrainer.  Aber das ist wohl üblich in der Branche, das man sein Team gleich mitbringt.       Jetzt hatte Jens Keller ein gewisses Näschen für junge Talente.  Führte sie an den Profikader, aber zu selten dann weiter.                      Stellt sich die Frage, ober der “Neue” mit jungen Spielern arbeiten kann.     Als Co bei Chelsea hatte er es ja mit gestandenen, teuren Stars zu tun.         Teuer und “Stars” hat er auf Schalke auch, aber noch keine funktionierende Mannschaft, und keinen Abramowitsch als “Geldmaschine”  im Rücken.      Es wird spannende zu beobachten sein, wie sich jetzt die Dinge entwickeln, besonders für gewisse Herren wie Boateng, Draxler, Sam.              Keller hatte schon zum Start keine Chance, und Roberto di Mateo?      Ich kenne diesen Mann nicht, der bisher Milton Keynes Dons(2008-2009), West Bromwich Albion (2009-2011, Aufstieg mit WB in die Premiere League 2010) und FC Chelsea( März – November 2012, Champions Leaguesieger 2012) trainierte.             Dann hau’ ma rein, Robert, sacht man hier im Pott.            Und noch’n  Tipp für die ungewisse Zukunft beim geilsten Klub der Welt:   italienische Designeranzüge und handgemachte Schuhe kannze höchstens bei de Schämpijänsliegauftritte anziehen, ansonsten will datt hier keiner seh’n.  Vahstehse!?     Dann weisse ja Bescheid.

Tschüß, bis die Tage

R.A.

Nächste Seite »